obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



The Heroic Legend of Arslan
(アルスラーン戦記 / Arslan Senki)
 
Zeichnungen: Hiromu Arakawa  
Story: Yoshiki Tanaka  
 
Verlag: Erscheint ab 2016 bei Carlsen Verlag (Der Manga läuft noch)
Ursprünglich erschienen 12 Bände 2014 (Der Manga läuft noch)
 
Übersetzer: Antje Bockel
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 4
Bislang gibt es keine Gasteinträge.
Eure Kommentare zu "The Heroic Legend of Arslan"
 
© Carlsen Verlag
© 2014 Hiromu Arakawa / Yoshiki Tanaka
Carlsen Verlag
Der junge Prinz Arslan ist ein wohlbehüteter Königssohn in der Hauptstadt Ekbatana. Weil er keine Fortschritte in der Schwertkunst macht, verachten ihn seine Mutter und sein Vater, der König Andragoras. Wobei seine Eltern auch arrogant genug sind, sich gegenseitig nicht zu beachten.
So ist Arslans einziger Freund der Schwertmeister Vahriz. Dieser alte Recke bemüht sich redlich, Arslan für den Kampf zu trainieren. Aber Arslan interessiert sich nicht so für die Schwertkunst.
Eines Tages, nachdem sein Vater siegreich aus einer Schlacht heimgekehrt ist, wird Arslan von einem gefangenen Kind entführt. Allerdings verspürt er dabei weniger Angst als vielmehr Neugierde auf dessen Heimat Lusitania. Endlich erfährt er etwas mehr als das, was man ihm im Palast mitteilt. Dabei widersprechen sich die Aussagen des Gefangenen mit dem, was man ihm immer sagt.
Jahre später ist aber auch Prinz Arslan so weit, dass er mit seinem Vater in die Schlacht reiten kann. Es geht wieder gegen eine Armee aus Lusitania, deren Priester der Religion Yaladabord den Tod aller andersgläubigen wollen.
Aber dennoch sieht alles für einen leichten Sieg für König Andragoras und seiner Armee aus. Doch dessen Arroganz und eine geschickt gestellte Falle eines Verräters lassen den Kampf im Desaster enden.
Vahriz wird erschlagen, der König verschleppt und Arslan schafft es in den Wirren nur zu entkommen, weil ihm der Krieger Daryun rettet. Gemeinsam entkommen sie der unheiligen Allianz eines Maskierten und den Priestern der Yaladabord.
Daryun bringt Arslan zu einem alten Freund, Narsus. Narsus ist ein brillanter Taktiker, der aber seinen Dienst bei König Andragoras, um Bilder zu malen. Durch einen Trick bringt Daryun dazu, Arslan zu helfen. Aber als Feinde auftauchen, müssen sie sich zunächst verstecken.
In der Zwischenzeit fällt aber die Hauptstadt Ekbatana. Die Soldaten aus Lusitania folgen ihren Priestern, die ein grausames Massaker an den Bewohnern befehlen.
Auch wenn der Anfang der Serie etwas zäh ist, nimmt die Geschichte später etwas Fahrt auf. Prinz Arslan zieht mit wenigen Verbündeten in den Kampf, um seine Heimat zu befreien. Etwas störend wirken dabei die übertriebenen Charakterzüge der einzelnen Protagonisten. Der König und die Königin sind arrogant, die Krieger sind stark und gut und die Priester verschlagen und brutal.
Grafisch ist der Manga recht gut. Die Charaktere sind ihren Rollen und Charakterzügen angepasst. Und trotz der Menge benannter Charaktere sind sie unterschiedlich gezeichnet. Nur das anonyme Fußvolk ist einfach gezeichnet. Die Kämpfe, bei denen auch schon mal Körperteile durch die Gegend fliegen, sind brutal und blutig. Dennoch sind die Zeichnungen sauber und detailliert gezeichnet.
 
Editionen: The Heroic Legend of Arslan (Der Manga läuft noch)
  The Heroic Legend Of Arslan Doppelpack (1 Band) (Der Manga ist angekündigt)
 
Bislang 0 Bände auf Deutsch erschienen.

Band 1: Band 1-2
Angekündigt für April 2020 (Der Band ist angekündigt)
ISBN 978-3-551-71358-2
ASIN 3551713588

Kaufpreis: 7,50 Euro
Verkaufsrang bei Amazon: 10960871
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im Mai 2014
ISBN vom Originalband 978-4-06-395050-2 / 978-4-06-395063-2
Letzter Band
  japcover The Heroic Legend of Arslan 1 japcover_zusatz The Heroic Legend of Arslan 1