obenrechts


Kommentare zum Manga Made in Abyss



Neuer Kommentar


Grandioser Manga, außergewöhnliche Geschichte und glaubwürdige, tolle Charaktere...
Eine Reise, die es wirklich in sich hat und die den Leser auf manchmal sanfte und manchmal nicht zimperliche Art mitnimmt, durch Höhen und Tiefen - buchstäblich Letzteres.

Das Meisterwerk sollte sich niemand entgehen lassen.


LadyBlackrose
17. Mai 2020 22:22


Ein außergewöhnlich guter Manga! Er ist spannend und mitreißend mit sowohl schönen und lustigen Szenen wie auch mit sehr traurigen und teils gruseligen Elementen. Durch den Zeichenstil wirkt er erst einmal kindlich, dem ist aber überhaupt nicht so. Im Gegenteil, ich finde dass gerade durch diesen sehr gelungenen Stil eine ganz besondere Atmosphäre geschaffen wird. Meiner Meinung nach sticht der Manga ziemlich unter den anderen hervor, da ich noch nie etwas Vergleichbares gesehen habe - er hat einfach seine ganz eigene Art, seine Story zu erzählen. Eindeutig ein Manga der seinesgleichen sucht, klare Empfehlung von mir!

Nane
09. Juni 2018 12:45


Hallo Leute,
ich muss einfach zu diesem absolutem Meisterwerk einen Kommentar abgeben! Ich habe "Made in Abyss" bereits online auf Englisch vor dem deutschen Release gelesen. Deshalb kann ich leider noch nicht auf die Qualität der Übersetzung eingehen. Aber nun zum Manga. "Made in Abyss" ist eine der wundervollsten Geschichten, die ich je gelesen habe. Das Setting ist der Hammer, die Charaktere sind alle liebenswert und die Story ich unglaublich! Aber worum geht es überhaupt? Das kleine Waisenmädchen Riko lebt in einer Stadt auf einer Insel und im Zentrum der Insel befindet sich ein riesengroßer Schacht. In Rikos Welt wird der Rang der Höhlenforscher, die sich in diesen gewaltigen Schacht wagen, durch Pfeifen symbolisiert. Es gibt rote Pfeifen (diese haben den niedrigsten Rang und dürfen nur die erste Ebene im Schacht erkunden, Riko hat eine rote Pfeife), blau Pfeifen, lilafarbige Mondpfeifen, schwarze Pfeifen und die legendären, einzigartigen weißen Pfeifen. Rikos Mutter war eine der legendären weißen Pfeifen, doch sie gilt seit langer Zeit als vermisst. Denn der Schacht ist sehr gefährlich. In ihm gibt es tausende tödliche Monster, und diese sind nur das kleinste Problem. Denn innerhalb des Schachtes gibt es ein besonderes Feld, dass den Aufstieg unglaublich erschwert. Je tiefer man geht, umso schwieriger wird der Aufstieg, da dann Synpthome wie Schwindel, Erbrechen, Halluzinationen, Organversagen und innere Blutungen auftreten können. Rikos Ziel ist es, selber eine weiße Pfeife zu bekommen und ihre Mutter zu finden. Eines Tages wird ihr auf einer Erkundungstour auf der 1. Ebene von einem mysteriösem Roboter das Leben gerettet. Zufälligerweise scheint dieser Roboter Riko's Mutter zu kennen. Nach einiger Zeit begeben sich dann die beiden Kinder Riko und Reg (Reg ist der Roboter) auf eine lange, gefährliche Reise auf den noch unentdeckten und unerforschten Boden des Abyss, um Rikos Mutter zu finden. Unterwegs erleben sie viele schreckliche, aber zum Teil auch schöne Dinge und lernen viele Leute kennen.
Made in Abyss ist ein Manga, der absolut begeisternd ist und EINE KLARE LESE- UND KAUFEMPFEHLUNG meiner Meinung nach ist.
Euer Fabian


Fabian
18. März 2018 13:06


Eure Kommentare zu den Mangas
Anzahl der gezeigten Nachrichten