obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Shinanogawa
(Shinanaogawa)
 
Zeichnungen: Kazuo Kamimura  
Story: Hideo Okazaki  
 
Verlag: Erschien ab 2009 bei Carlsen Verlag (Der Manga ist abgeschlossen)
Ursprünglich erschienen 2 Bände 2005 (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Übersetzer: Jürgen Seebeck
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 3
Es gibt 1 Gasteintrag mit der Wertung 3,0.
Eure Kommentare zu "Shinanogawa"
 
© Carlsen Verlag
© 2005 Kazuo Kamimura / Hideo Okazaki
Carlsen Verlag
Yukie Takano wird Anfang 1914 geboren. In ihrer Jugend erlebt sie damit die Wirtschaftskrise von 1929, die auch Japan nicht verschont.
In der Zeit lernt sie Ryukichi aus ihrem Heimatdorf kennen. Er kommt von dort als Lehrling an den Betrieb ihres Vaters, weil in seinem Dorf der Fluß die Ernte zerstört hat.
Ryukichi trifft sie heimlich, weil er Yukie von seiner Mutter erzählen muss. Denn ihre Mutter Ayako ist mit einem Liebhaber durchgebrannt.
Das bringt ihm den Spott und Prügel von den anderen Lehrlingen ein, was ihn aber nur weiter in Yukies Arme treibt.
Yukies Vater hat nnichts gegen die Liebelei seiner Tochter einzuwenden, zumal sie nur die Stieftochter ist und er mit dem Angestellten Tatsunosuke ein Verhältnis hat.
Doch Yukie muss an die Schule von Yojiro Kishi. Dort vergisst sie Ryukichi schnell und bändelt mit dem Lehrer Yusuke Okjima an.
Die beiden zeigen offen ihre Liebe, was bei den konservativen Leuten auf wenig Gegenliebe stösst. Aber andere Paare machen es ihnen nach.
Als Yukie Yusuke verlässt, bringt sich dieser um.
Wieder zu Hause, muss Yukie feststellen, daß ihr Vater dem Wahnsinn nahe ist. Sie wird von ihm vergewaltigt.
Als sie sich daraufhin auf die Suche nach ihrer Mutter Ayako begibt, muss Yukie aber feststellen, daß auch Ayako ihr keine Hilfe bietet.
So läuft die Geschichte des Mangas ziemlich seicht ab, auch wenn es ab und zu ein paar Aufreger gibt. Aber Yukie als handelnde Person ist einfach zu gefülhlos. Obwohl sie mitten drin steht, handelt sie wie eine seelenlose Marionette.
Auch grafisch ist der Manga nicht ganz so überzeugend. Zwar sind die Charaktere gut getroffen, aber wie auch der Rest der Zeichnungen recht einfach gezeichnet. Dazu kommt die übermässige Schwarzfäbung der Seiten, die an Holzschnitzarbeiten erinnert und kaum Platz für Grautöne lässt.
 
Bislang 2 Bände auf Deutsch erschienen.

Band 1
Erschienen im Juni 2009 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-551-75510-0
ASIN 3551755108

Kaufpreis: 12,90 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 8,90 Euro
Verkaufsrang bei Amazon: 368333
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im Jahr 2005
Frontcover Shinanogawa 1 Backcover Shinanogawa 1  

Band 2
Erschienen im September 2009 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-551-75954-2
ASIN 3551759545

Kaufpreis: 12,90 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 8,90 Euro
Verkaufsrang bei Amazon: 677531
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im Jahr 2005
Letzter Band
Frontcover Shinanogawa 2 Backcover Shinanogawa 2