obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Kyokai no Rinne
(境界のRINNE / Kyōkai no Rinne)
 
Mangaka: Rumiko Takahashi  
 
Verlag: Erscheint ab 2010 bei Egmont Manga (Der Manga läuft noch)
Ursprünglich erschienen 40 Bände 2009 - 2018 (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Übersetzer: Oke Maas
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 4
Es gibt 1 Gasteintrag mit der Wertung 4,0.
Eure Kommentare zu "Kyokai no Rinne"
 
© Egmont Manga
© 2009 Rumiko Takahashi
Egmont Manga
Seit Sakura sich als Kind verlaufen hat, kann sie Geister sehen. Sie hat sich aber in der Zwischenzeit daran gewöhnt, aber teilweise gehen sie ihr auf die Nerven.
Um so erstaunter ist sie, dass Rokudo, einer ihrer Klassenkameraden, anscheinend ebenfalls ein Geist ist. Denn er kommt zwar in die Klasse, ist aber für die anderen unsichtbar.
Weil sie ihn aber für ein Geist hält, rennt sie ihn beim nächsten mal über den Haufen. Es stellt sich heraus, dass er ein Shinigami ist, ein Totengott, und wenn er seinen Umhang trägt, hat er spezielle Kräfte.
Mit seiner Hilfe schafft es Sakura aber immerhin, den Geist, der sie am hartnäckigsten verfolgt, in das Totenreich zu befördern. Allerdings kommt Sakura dort das Samsara, der Kreislauf von Leben, Tod und Wiedergeburt, bekannt vor.
Weil Rokudo arm ist, belebt er die Legende, nach der eine Hinterlegung eines Opfers beim Wetterhäuschen der Schule einen vor bösen Geistern schützt. Das hilft Rokudo, zumal kurz darauf ein riesiger Katzengeist erscheint, der aber, wie Sakura feststellt, gar nicht so böse ist.
Als Sakura dann noch Rokudos Oma, Tamako, kennenlernt, lernt sie auch den Grund kennen, warum sie Geister sehen kann.
So ist der Manga nett geschrieben, aber es fehlt etwas der Witz in der Geschichte. Die Charaktere ähneln zu sehr den Charakteren aus anderen Serien von Rumiko Takahashi und Geschichte selber gibt nicht so viel her.
Auch grafisch kommt einem der Manga bekannt vor. Das Charakterdesign ist zwar gut, aber zu bekannt. Zeichnerisch ist der Manga sauber und recht einfach.
 
Bislang 26 Bände auf Deutsch erschienen.

Seite: 1 2 3 4

Band 31
(Der Band ist (noch) nicht angekündigt)


Der Originalband erschien im Juli 2016
ISBN vom Originalband 978-4-09-127315-4
  japcover Kyokai no Rinne 31

Band 32
(Der Band ist (noch) nicht angekündigt)


Der Originalband erschien im September 2016
ISBN vom Originalband 978-4-09-127339-0
  japcover Kyokai no Rinne 32

Band 33
(Der Band ist (noch) nicht angekündigt)


Der Originalband erschien im Oktober 2016
ISBN vom Originalband 978-4-09-127410-6
  japcover Kyokai no Rinne 33

Band 34
(Der Band ist (noch) nicht angekündigt)


Der Originalband erschien im Dezember 2016
ISBN vom Originalband 978-4-09-127424-3
  japcover Kyokai no Rinne 34

Band 35
(Der Band ist (noch) nicht angekündigt)


Der Originalband erschien im März 2017
ISBN vom Originalband 978-4-09-127507-3
  japcover Kyokai no Rinne 35

Band 36
(Der Band ist (noch) nicht angekündigt)


Der Originalband erschien im Mai 2017
ISBN vom Originalband 978-4-09-127566-0
  japcover Kyokai no Rinne 36

Band 37
(Der Band ist (noch) nicht angekündigt)


Der Originalband erschien im Juli 2017
ISBN vom Originalband 978-4-09-127666-7
  japcover Kyokai no Rinne 37

Band 38
(Der Band ist (noch) nicht angekündigt)


Der Originalband erschien im September 2017
ISBN vom Originalband 978-4-09-127685-8
  japcover Kyokai no Rinne 38

Band 39
(Der Band ist (noch) nicht angekündigt)


Der Originalband erschien im November 2017
ISBN vom Originalband 978-4-09-127865-4
  japcover Kyokai no Rinne 39

Band 40
(Der Band ist (noch) nicht angekündigt)


Der Originalband erschien im Januar 2018
ISBN vom Originalband 978-4-09-128074-9
Letzter Band
  japcover Kyokai no Rinne 40

Bislang 26 Bände auf Deutsch erschienen.
Seite: 1 2 3 4