obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



So nicht, Darling
(そりゃないぜ☆ダーリン / Soryanaize darling)
 
Mangaka: Tomomi Nagae  
 
Verlag: Erschien ab 2010 bei Egmont Manga (Der Manga ist abgeschlossen)
Ursprünglich erschienen 3 Bände 2004 - 2005 (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Übersetzer: Costa Caspary
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 4
Bislang gibt es keine Gasteinträge.
Eure Kommentare zu "So nicht, Darling"
 
© Egmont Manga
© 2004 Tomomi Nagae
Egmont Manga
Maiko hat einen schweren Unfall gehabt und sie kann sich seit dem an die Zeit vor dem Unfall nur schwer erinnern. So muss sie auch das erste Semester an der Universität wiederholen. Ihre Freunde Sugisaki und Chika unterstützen sie dabei.
Allerdings hat Maiko ein Problem. Denn seit ihrem Unfall hat sie erotische Träume, bei dem sie immer von dem gleichen Mann träumt.
An der Uni trifft sie auf Yukiya Nagase, den Literaturlehrer. Zu Maikos Erschrecken sieht der genauso aus wie der Mann aus ihren Träumen. Und auch sein Verhalten ist ähnlich. Allerdings hat Yukiya den Ruf, Studentinnen abzuschleppen.
Doch so wie es aussieht, scheint Yukiya Maiko nicht zu kennen. Dabei erinnert sie sich sogar daran, wie die Narbe auf seinen Arm gekommen ist. Neugierig beginnt sie ihn zu verfolgen.
Als Yukiya Maiko dabei entdeckt, konfrontiert sie ihn mit zwei Namen, die sie aus ihren Träumen kennt: Toya und Haruka. Als Reaktion darauf schleppt sie Yukiya zu sich nach Hause.
Er konfrontiert sie dort mit einem Foto von einer Frau, die Maiko kennt. Sie hat ihr nach ihrem Unfall viel Blut gespendet.
Die Frau ist Haruka, die Ehefrau von Yukiya. Doch leider ist sie bei einem Unfall gestorben. Maiko muss erkennen, dass ihre Träume die Erinnerungen von Haruka sind, die ihr mit Blut eingegeben worden sind.
Doch nicht nur das. Yukiya akzeptiert ihre Erinnerungen und will Maiko auf der Stelle als Ersatz für Haruka heiraten. So soll sie auch die Mutter von Toya, dem Kind von Haurka werden.
Maiko flieht vor Yukika, muss sich aber nun mit den anderen weiblichen Fans von Yukiya auseinander setzen.
Dazu kommt noch, dass sich ihr Nachbar plötzlich als ziemliches Ekel entpuppt. Yukiya kann Maiko vor ihm retten, aber eigentlich auch nur, damit sie Toya hilft. Denn der Junge, der nach Harukas Tod apatisch wirkt, wirkte bei Maikos Besuch wieder lebhafter.
So ist der Manga eine etwas mystische Liebergeschichte, bei der sich die, durch eine Bluttransfusion, übertragenen Gefühle allmählich in echte Gefühle verwandeln.
Grafisch ist der Manga recht gut. Das Charakterdesign ist gelungen, aber die Charaktere werden manchmal auch etwas zu einfach gezeichnet. Die wenigen Hintergründe sind sauber und ordentlich gezeichnet.
 
Bislang 3 Bände auf Deutsch erschienen.

Band 1
Erschienen im Oktober 2010 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-7704-7353-3
ASIN 3770473531

Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 0,97 Euro
Verkaufsrang bei Amazon: 1499708
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im November 2004
ISBN vom Originalband 978-4-09-130059-1
Frontcover So nicht, Darling 1 Backcover So nicht, Darling 1   japcover So nicht, Darling 1

Band 2
Erschienen im Dezember 2010 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-7704-7354-0
ASIN 377047354X

Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 0,89 Euro
Verkaufsrang bei Amazon: 1324167
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im April 2005
ISBN vom Originalband 978-4-09-130130-7
Frontcover So nicht, Darling 2   japcover So nicht, Darling 2

Band 3
Erschienen im Februar 2011 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-7704-7355-7
ASIN 3770473558

Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 2,50 Euro
Verkaufsrang bei Amazon: 1347047
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im September 2005
ISBN vom Originalband 978-4-09-130208-3
Letzter Band
Frontcover So nicht, Darling 3   japcover So nicht, Darling 3