obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Die Wolke
 
Zeichnungen: Anike Hage  
Story: Gudrun Pausewang  
 
Verlag: Erschien ab 2010 bei Tokyopop (Der Manga ist abgeschlossen)
Ursprünglich erschienen 1 Band 2010 (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Wertung 3
Es gibt 1 Gasteintrag mit der Wertung 4,0.
Eure Kommentare zu "Die Wolke"
 
Janna ist gerade in der Schule, als der Katastrophenalarm los geht. Das Kernkraftwerk Markt Ebersdorf ist explodiert und verseucht die Umgebung. Für Janna ist es besonders schlimm, da ihre Eltern gerade in Schweinfurt sind, einer Stadt in der Nähe des Kraftwerkes.
Aber ihre Mutter erreicht Janna, als sie gerade nach Hause kommt. Sie soll sofort mit ihrem Bruder Uli zu Tante Helga nach Hamburg fahren.
Da leider der Nahverkehr zusammengebrochen ist, versuchen Janna und Uli sich mit dem Fahrrad zum nächsten Bahnhof durchzuschlagen. Janna muss dabei erleben, wie die Polizei mit Waffengewalt versucht, die Ordnung wieder herzustellen.
Ganz schlimm allerdings wird es, als Uli von einem in Panik geratenen Autofahrer überfahren und tödlich verletzt wird.
Eine Familie nimmt sich aber dem unter Schock stehenden Mädchen an und bringt es zum Bahnhof. Doch die Züge fahren nicht und schließlich fällt Janna in Ohnmacht.
Als sie erwacht, ist sie zusammen mit anderen Leuten im Krankenhaus. Um sie herum liegen viele Strahlenopfer. Im Krankenhaus fallen Janna, wie den anderen auch, als erstes die Haare aus.
Einige der Kranken verschwinden quasi über Nacht oder werden in andere Abteilungen verlegt.
Janna hat Glück, dass ihre Tante sie abholen kann. Sie erfährt durch sie aber auch, dass auch ihre Eltern gestorben sind.
Doch auch in Hamburg geht es ihr nicht besser. Die anderen Schüler meiden sie, weil sie ein Flüchtling ist, durch den die Armut sich verbreitet und auch ihre Tante ist nicht glücklich mit der Last, die sie mit Janna plötzlich am Bein hat.
So erzählt der Comic von den persönlichen Schicksalen, die zum Beispiel bei der Katastrophe von Tschernobyl nicht gezeigt worden sind. Es ist ein beklemmender Comic, gerade in einer Zeit, in der die Regierung beschließt, die Laufzeiten von Atomkraftwerken zu verlängern.
Grafisch ist der Comic recht einfach. Das Charakterdesign ist aber eindeutig und abwechslungsreich. Die Zeichnungen selbst sind zwar sauber, aber doch recht einfach und flächig gezeichnet.
 
Bislang ein Band auf Deutsch erschienen.

Einzelband

Erschienen im Oktober 2010 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-8420-0049-0
ASIN 3842000499

Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 2,03 Euro
Verkaufsrang bei Amazon: 399684
Kaufen bei Amazon

Letzter Band
Frontcover Die Wolke 1 Backcover Die Wolke 1