obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Café Latte Rhapsody
(カフェラテ・ラプソディ / Cafe Latte Rhapsody)
 
Mangaka: Toko Kawai  
 
Verlag: Erschien ab 2011 bei Tokyopop (Der Manga ist abgeschlossen)
Ursprünglich erschienen 1 Band 2008 (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Übersetzer: Dorothea Überall
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 4
Es gibt 1 Gasteintrag mit der Wertung 3,0.
Eure Kommentare zu "Café Latte Rhapsody"
 
Serizawa arbeitet in einem Buchladen in der Nähe der Universität. Eines Tages begegnet ihm dort der Student Keito, der sich dort seine Bücher für das Studium kauft. Keito ist riesig und hat einen sonderbaren Blick, weshalb er auf andere sehr bedrohlich wirkt.
Serizawa merkt aber schnell, dass Keito aber eigentlich eher freundlich und schüchtern ist. Weil Keito aber eine so auffällige Erscheinung hat, fällt es Serizawa auf, wenn Keito in dem Buchladen ist und er beginnt ihn etwas zu vermissen, wenn Keito mal nicht kommt.
Eines Tages begegnet Serizawa Keito auf der Strasse. Keito macht ihn auf ein paar ausgesetzte Kätzchen aufmerksam, die Serizawa dann mit nach Hause nimmt. Keito begleitet ihn dabei.
Aber ausgerechnet an dem Tag kommt Shiraishi vorbei. Shiraishi ist Serizawas Ex-Lover, immer blank und immer aufdringlich. Zumal er von Serizawa immer wieder Geld haben will, um seiner Wettleidenschaft zu fröhnen. Dank Keitos Anwesenheit verzieht sich Shiraishi aber wieder schnell.
Serizawa ist es allerdings peinlich, dass Keito den Auftritt miterlebt hat. Als dieser gehen will, bittet ihn Serizawa noch um seine Handynummer, natürlich wegen der Kätzchen.
Kurz darauf wird Keito verdächtigt, in dem Buchladen von Serizawa ein Buch gestohlen zu haben, Aber Serizawa kann ihn von dem Verdacht reinwaschen.
Als Entschuldigung läd ihn Serizawa zu einem Café Latte ein, weil er weiß, dass Keito ihn gerne mag. Er erfährt dabei einiges über Keito. Aber er lobt dabei auch Keito, ohne zu ahnen, was er damit in Keito auslöst.
Kurze Zeit später besucht Keito Serizawa, um noch ein letztes Mal die Kätzchen zu sehen, bevor sie weggegeben werden. Dieser ist gerade dabei, mal wieder Shiraishi abzuwehren und daher froh, dass Keito gerade vorbei kommt.
Allerdings stellen Serizawa und Keito dieses Mal schnell fest, dass es bei dem Besuch nicht nur um die Kätzchen geht.
So ist der Manga eine nette Liebesgeschichte zwischen Serizawa und dem schüchternen Riesen Keito. Dabei ist die Geschichte auch nicht zu aufdringlich, allenfalls der Auftritt von Shiraishi wirkt ein wenig zu überzogen.
Grafisch ist der Manga Mittelmaß. Die Charaktere sind etwas einfach gezeichnet und sehen sich teilweise sehr ähnlich. Insgesamt sind die Zeichnungen einfach, aber sauber. Aber dadurch wirken sie auch nicht auffällig, was zu der Grundstimmung des Mangas passt.
 
Bislang ein Band auf Deutsch erschienen.

Einzelband

Erschienen im April 2011 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-8420-0181-7
ASIN 3842001819

Kaufpreis: 2,62 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 2,62 Euro
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im Juli 2008
ISBN vom Originalband 978-4-86263-430-6
Letzter Band
Frontcover Café Latte Rhapsody 1 Backcover Café Latte Rhapsody 1   japcover Café Latte Rhapsody 1