obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Blue Exorcist
(青の祓魔師 / Ao no Futsumashi)
 
Mangaka: Kazue Katou  
 
Verlag: Erscheint ab 2012 bei Kazé (Der Manga läuft noch) (Edition "Blue Exorcist - GratisComicTag 2012" ist abgeschlossen) (Edition "Blue Exorcist - Einsteigerset" ist angekündigt)
Ursprünglich erschienen 23 Bände 2009 (Der Manga läuft noch)
 
Übersetzer: John Schmitt-Weigand
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 4
Es gibt 1 Gasteintrag mit der Wertung 5,0.
Eure Kommentare zu "Blue Exorcist"
 
© Kazé
© 2009 Kazue Katou
Kazé
Rin ist ein Waisenkind und lebt mit seinem Zwillingsbruder Yukio bei Vater Fujimoto im Waisenhaus von Heiligkreuz.
Rin ist dabei das schwarze Schaf. Denn während Yukio Arzt werden will und bald auf die Akademie geht, weiß Rin noch nicht so recht, was er werden will. Allerdings gerät Rin auch ständig in irgendwelche Prügeleien.
So auch dieses Mal. Rin legt sich mit drei Jungen an, die Tauben quälen. Allerdings machen sie den Fehler, Yukio mit in die Sache rein zu ziehen. So ist Rin plötzlich von blauen Flammen umgeben und wäre nicht Vater Fujimoto aufgetaucht, wäre es schlimm ausgegangen.
Doch für Rin ist es noch nicht vorbei. Denn Vater Fujimoto erzählt ihm, dass er eigentlich der Sohn Satans ist und nun auf Wanderschaft gehen müsste. Zu diesem Zweck bekommt Rin einen Schlüssel, mit dem er Dinge sicher wegschließen kann und das Schwert Kurikara. Dieses kann dämonische Seelen bannen. Sollte Rin es aber eines Tages ziehen, kommt seine dämonische Seite zum Vorschein und er kann nie wieder ein Mensch werden.
Weil Rin ihm aber nicht glaubt, gerät Vater Fujimoto so außer sich, dass plötzlich Satan selbst seinen Körper übernehmen kann. Rin muss mit Entsetzen feststellen, dass ihm der Vater die Wahrheit gesagt hat. Hilflos muss er mit ansehen, wie Vater Fujimoto stirbt. Doch mit Hilfe des Schwertes schafft es Rin, Satan zu vertreiben.
Als einzigen Anhaltspunkt in dieser Welt hat Rin nun noch die Telefonnummer von Mephisto Pheles. Dieser ist Exorzist und will Rin eigentlich sofort austreiben. Aber Rin will selber Exorzist werden, damit nie wieder jemand wegen ihm sterben muss.
Wie es sich herausstellt, ist Mephisto Pheles der Direktor der Akademie, auf die auch Yukio gehen will. Und nicht nur dass. Yukio ist schon länger Student der Akademie und wird Rin als Lehrer zugeteilt.
Denn Rin muss lernen, mit seiner dämonischen Hälfte zu leben.
Schon der Anfang macht klar, es wird kein leichter Weg für Rin. Er muss lernen, seine dämonische Wut zu zügeln, hat aber auch mit Yukio einen guten Kameraden. Dabei bestimmen die Kämpfe gegen sie die unterschiedlichsten Dämonen Rins zukünftiges Leben.
Grafisch ist der Manga eher durchschnittlich. Die Charaktere sind zwar recht unterschiedlich, sehen aber auch teilweise etwas unförmig und kantig aus. Die Hintergründe sind aber sehr sauber und detailliert gezeichnet.
 
Editionen: Blue Exorcist (Der Manga läuft noch)
  Blue Exorcist - GratisComicTag 2012 (1 Band) (Der Manga ist abgeschlossen)
  Blue Exorcist - Einsteigerset (1 Band) (Der Manga ist angekündigt)
 
Bislang 21 Bände auf Deutsch erschienen.

Seite: 1 2 3

Band 21
Erschienen im Februar 2019 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-2-88921-045-9
ASIN 2889210456

Kaufpreis: 6,50 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 6,50 Euro
Verkaufsrang bei Amazon: 29346
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im März 2018
ISBN vom Originalband 978-4-08-881363-9
Frontcover Blue Exorcist 21   japcover Blue Exorcist 21

Band 22
Angekündigt für August 2019 (Der Band ist angekündigt)
ISBN 978-2-88921-046-6
ASIN 2889210464

Kaufpreis: 6,50 Euro
Verkaufsrang bei Amazon: 258069
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im November 2018
ISBN vom Originalband 978-4-08-881591-6
  japcover Blue Exorcist 22

Band 23
Angekündigt für Februar 2020 (Der Band ist angekündigt)


Der Originalband erschien im April 2019
ISBN vom Originalband 978-4-08-881809-2
  japcover Blue Exorcist 23

Bislang 21 Bände auf Deutsch erschienen.
Seite: 1 2 3