obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Magic Shoe Shop
(クレマチカ靴店 / Clematica Kutsuten)
 
Mangaka: Mayu Sakai  
 
Verlag: Erschien ab 2012 bei Tokyopop (Der Manga ist abgeschlossen)
Ursprünglich erschienen 1 Band 2011 (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Übersetzer: Rosa Vollmer
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 5
Bislang gibt es keine Gasteinträge.
Eure Kommentare zu "Magic Shoe Shop"
 
In dem „Magic Shoe Shop“ stellen Matica und sein junger Assistent Atori Schuhe her, die Wünsche erfüllen können. Das ist möglich, denn nach einem langen Krieg wurde die Welt zu einem Ort der Magie und Technik. Dieser Band beinhaltet vier Kurzgeschichten um diesen Schuhladen.
In der Titelgeschichte bittet eine Empty, ein Roboter in Form eines Hausmädchens, um Schuhe, die jemanden die Träume vergessen lassen.
Diese Empty lebt im Haushalt des jungen Liche. Liche träumt davon, eines Tages alle Emptys, die er trifft, reparieren zu können. Doch sein strenger Vater denkt nur an das Geld verdienen.
Nun ist bald die Volljährigkeitszeremonie von Liche und sein Vater hat eigene Pläne für ihn. Liche soll in der Fremde eine Filiale des Werkes seines Vaters führen.
Da stehen plötzlich die Schuhmacher in der Tür und wollen die bestellten Schuhe abliefern. Leider verplappert sich Atori bei der Übergabe und Liche erfährt von den besonderen Eigenschaften der Schuhe.
In der zweiten Geschichte, „Pandora's Boots“, hat der gesuchte Mörder Hilta Misari ein kleines Mädchen als Geisel genommen. Aber er weiß auch schon, wie er der Polizei entkommen will. Denn bei dem Schuhmacher hat er Schuhe bestellt, in denen er niemals erwischt werden kann.
„Lost Angel Shoes“ handelt von dem Waisenmädchen Mei, dass sich rührend um die Mitbewohner des Waisenhauses Angelica kümmert. Leider ist das Waisenhaus nicht sehr angesehen und man beschließt, es abzureißen.
Mei bekommt davon nichts mit. Für sie geht die Sonne auf, als sie eines Tages dem gehbehinderten Herrn Halto begegnet. Auch wenn sie keinen Wunsch für sich hat, so bestellt sie für ihn ein paar Schuhe, in denen man auf den eigenen Beinen stehen kann.
Die letzte Geschichte, „Strawberryfield Walker“, handelt von den beiden Schwestern Rachel und Sika. Rachel ist die jüngere, etwas kränkliche Schwester. Sie wird von Sika aber aufopferungsvoll gepflegt. Denn trotz ihres Zustandes soll sie, als Zweitgeborene, den Grafen des Hauses Saint-Derrien heiraten.
Doch auf dem Weg zum Markt lernt Sika einen netten jungen Mann kennen, in den sie sich sofort verliebt.
Die Geschichten sind besondere Liebesgeschichten. Wobei Liebe und Hass ganz eng nebeneinander liegen können. Die Geschichten sind so spannend und vor allem auch mit überraschenden Wendungen.
Grafisch ist der Manga sehr gut. Die Charaktere ähneln sich zwar etwas von Geschichte zu Geschichte, aber innerhalb einer Geschichte sind sie gut auseinander zu halten. Die Charaktere wirken durch die Zeichnungen lebendig. Insgesamt sind die Zeichnungen durchgehend sauber, detailliert und ordentlich.
 
Bislang ein Band auf Deutsch erschienen.

Einzelband

Erschienen im September 2012 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-8420-0441-2
ASIN 3842004419

Kaufpreis: 6,50 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 1,38 Euro
Verkaufsrang bei Amazon: 641385
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im Juni 2011
ISBN vom Originalband 978-4-08-867126-0
Letzter Band
Frontcover Magic Shoe Shop 1 Backcover Magic Shoe Shop 1   japcover Magic Shoe Shop 1