obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Mashima-En
(ましまえん / Mashima-en)
 
Mangaka: Hiro Mashima  
 
Verlag: Erschien ab 2012 bei Carlsen Verlag (Der Manga ist abgeschlossen)
Ursprünglich erschienen 2 Bände 2003 (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Übersetzer: Karsten Küstner
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 4
Bislang gibt es keine Gasteinträge.
Eure Kommentare zu "Mashima-En"
 
© Carlsen Verlag
© 2003 Hiro Mashima
Carlsen Verlag
Die Bände beinhalten frühe Geschichten des „Fairy Tail“-Mangakas Hiro Mashima.
In der ersten Geschichte „Magician“ ist der junge Aoi Tsukimine ist der Leiter des Magieclubs an seiner Schule. Leider ist der Club von der Auflösung bedroht, da er zu wenig Mitglieder hat.
Da kommen Aoi die Schülerin Natsuki und ein seltsamer Hund namens Plue gerade recht. Doch bevor die beiden richtig im Club aufgenommen sind, wird Plue entführt.
Zusammen mit Natsuki macht sich Aoi auf die Suche nach dem neuen Clubmitglied.
Die zweite Geschichte, „Fairy Tail“, ist die Vorgeschichte zu der erfolgreichen Mangaserie.
Darin ist Silber, der Sohn von Salamander, dem König des Feuervolkes zusammen mit den anderen Führern der Völker in einer Konferenz. Es geht darum, dass das Devilma gestohlen worden ist, ein Buch, mit dem man die schlimmsten Dämonen beschwören kann.
Da trifft er Elle, die Tochter der Königin des Wasservolkes. Allerdings lässt sich mit ihr auch nicht viel anfangen, da sie beide sterben, wenn sie sich berühren. Ihre Elemente sind zu verschieden.
Da es Silber aber immer noch langweilig ist, beschließt er, sich selber auf die Suche nach dem Devilma zu machen. Und Elle schließt sich ihm an.
Doch gemeinsam geraten sie in eine Falle der Hexe Barbara, die das Buch gestohlen hat, um den Dämon Yusu zu beschwören.
Prinzessin Cocona ist die Titelheldin der dritten Geschichte und ein Ungeheuer. Sie will allerdings kein Ungeheuer mehr sein.
Denn bei einem Ausflug in das Land der Menschen hat sie den Herrn Armand kennen gelernt und sich sofort in ihn verliebt. Nur dumm, dass Armand keine Ungeheuer, ja nicht mal Tiere liebt.
Aber im Sumpf gibt es eine Druiden, die Tiere verwandeln kann und die auch aus Ungeheuern Menschen machen kann.
So macht sich Cocona, entgegen dem Rat von Cat, aber zusammen mit ihm auf den gefährlichen Weg in den Sumpf.
In den Geschichten merkt man schon die Ideen, die später zu „Rave“ und „Fairy Tail“ wurden. Allerdings ist in den Geschichten neben Abenteuern auch die Liebe mit im Spiel. Auch wenn es Frühwerke sind, interessant sind sie Geschichten allemal.
Auch grafisch merkt man etwas die Unreife an. Speziell in der ersten Geschichte sind die Charaktere noch etwas einfach gezeichnet. Aber man erkennt auch da schon die späteren Helden. Auch bei den Hintergründen ist eine Steigerung der Qualität zu erkennen.
 
Bislang 2 Bände auf Deutsch erschienen.

Band 1
Erschienen im November 2012 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-551-72956-9
ASIN 3551729565

Kaufpreis: 6,95 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 0,50 Euro
Verkaufsrang bei Amazon: 191805
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im Dezember 2003
ISBN vom Originalband 978-4-06-334821-7
Frontcover Mashima-En 1 Backcover Mashima-En 1   japcover Mashima-En 1

Band 2
Erschienen im Mai 2013 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-551-72957-6
ASIN 3551729573

Kaufpreis: 6,95 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 2,21 Euro
Verkaufsrang bei Amazon: 192190
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im Dezember 2003
ISBN vom Originalband 978-4-06-334822-4
Letzter Band
Frontcover Mashima-En 2 Backcover Mashima-En 2   japcover Mashima-En 2