obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



God doesn't play Dice
(神か悪魔か / Kami ka Akuma ka)
 
Mangaka: Orie Moro  
 
Verlag: Erschien ab 2013 bei Egmont Manga (Der Manga ist abgeschlossen)
Ursprünglich erschienen 2 Bände 2010 - 2011 (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Übersetzer: Claudia Peter
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 3
Bislang gibt es keine Gasteinträge.
Eure Kommentare zu "God doesn't play Dice"
 
© Egmont Manga
© 2010 Orie Moro
Egmont Manga
Die Schülerin Kizuna hat einen Alptraum. In einem seltsamen Spiegel sieht sie einen Jungen, der auf sie wartet. Kurz darauf prophezeit ihr ihre Mitschülerin Romi eine größere Veränderung in ihrem Leben.
Eine Aufgabe, die Kizuna erledigen muss, ist einen Stoff für die Schulaufführung zu finden. Dafür muss sie in die Geisterbibliothek, in der es angeblich spuken soll. In der Bibliothek findet Kizuna mit „Romeo und Julia“ nicht nur einen Stoff für die Aufführung, sondern auch das Eichhörnchen Amerika. Dieses führt sie durch einen Geheimgang in die hinteren Räume der Bibliothek, wo sie Amerikas Besitzer Lou trifft.
Lou scheint zwar der Junge aus Kizunas Träumen zu sein, aber im Gegensatz zu ihren Träumen entpuppt er sich hier als richtiges Ekel.
Am nächsten Tag stellt sich Lou als neuer Klassenkamerad in Kizunas Klasse vor. Weil die Mädchen der Klasse von ihm schwärmen, wird er gleich als Hauptrolle für das Stück ausgewählt, aber unter seiner Bedingung, dass Kizuna den Part der Julia übernimmt.
Kizuna will mehr über Lou erfahren, aber sie traut sich nicht, ihn auszufragen.
Bei einem Streit mit Lou fällt er die Treppe herunter und stirbt anscheinend. Doch Hans, ein Freund von Lou, klärt Kizuna darüber auf, dass Lou nicht sterben kann.
Lou und sein Hörnchen Amerika sind seit 400 Jahren am Leben und können nicht sterben, ein Fluch hält ihn am Leben. Hans klärt Kizuna auch darüber auf, wie sie den Fluch von Lou nehmen kann.
Was Hans Kizuna aber nicht sagt, ist die gemeine Falle, die mit der Aufhebung des Fluches droht.
Was sich zunächst wie eine normaler Manga für Mädchen liest, entpuppt sich daher mit der Zeit als Mysterygeschichte mit psychologischen Spielchen.
Grafisch ist der Manga nur durchschnittlich. Die Charaktere sind einfach, aber sauber gezeichnet. Dennoch sind die einzelnen Charaktere mit einer eigenen Persönlichkeit ausgestattet. Wie die Charaktere sind auch die wenigen Hintergründe einfach und sauber gezeichnet.
 
Bislang 2 Bände auf Deutsch erschienen.

Band 1
Erschienen im Januar 2013 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-7704-7868-2
ASIN 3770478681

Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 0,86 Euro
Verkaufsrang bei Amazon: 1505337
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im Oktober 2010
ISBN vom Originalband 978-4-06-364282-7
Frontcover God doesn't play Dice 1 Backcover God doesn't play Dice 1   japcover God doesn't play Dice 1

Band 2
Erschienen im März 2013 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-7704-7869-9
ASIN 377047869X

Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 0,89 Euro
Verkaufsrang bei Amazon: 1386678
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im Februar 2011
ISBN vom Originalband 978-4-06-364296-4
Letzter Band
Frontcover God doesn't play Dice 2 Backcover God doesn't play Dice 2   japcover God doesn't play Dice 2