obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Shi Ki
(屍鬼 / Shiki)
 
Zeichnungen: Ryu Fujisaki  
Story: Fuyumi Ono  
 
Verlag: Erschien ab 2013 bei Egmont Manga (Der Manga ist abgeschlossen)
Ursprünglich erschienen 11 Bände 2008 - 2011 (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Übersetzer: Ai Aoki
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 4
Bislang gibt es keine Gasteinträge.
Eure Kommentare zu "Shi Ki"
 
© Egmont Manga
© 2008 Ryu Fujisaki / Fuyumi Ono
Egmont Manga
Die Schülerin Megumi Shimizu lebt in einem kleinen Dorf, in das sich nur selten Fremde verirren. Sie langweilt sich und träumt davon, in die Stadt zu ziehen, sobald sie die Schule abgeschlossen hat.
Das Einzige, was sie hier im Dorf interessiert, ist die Villa Tatsumi, die Fremde gebaut haben, und der junge Natsuno Yuki, der aber nichts von ihr wissen will.
Der Aufreger dieses Sommers scheint zu sein, dass in der Hitzewelle vier alte Menschen kurz hintereinander tot aufgefunden worden sind.
Doch auch die Aufregung vergeht, als endlich die Fremden in die Villa Tatsumi einziehen.
Megumi zieht es dorthin, sie hofft darauf, endlich Leute zu finden, denen nicht der dörfliche Muff anhängt. Doch dann verschwindet sie und kurz nachdem sie gefunden wird, stirbt sie an einer Anämie. Sie kann aber noch erzählen, dass sie in Villa gewesen ist, aber danach erinnert sie sich an nichts mehr.
Nicht nur Megumis Klassenkameraden Natsuno Yuki und Kaori Tanaka rätseln über ihren Tod, sondern auch der Arzt Toshio Ozaki und die Krankenschwester Atsuko Kunihiro.
Speziell der Arzt Ozaki will weiter forschen. Denn seine erste Diagnose stellt sich als falsch heraus.
Und das Sterben geht weiter. Aber im Gegensatz zu Megumi sind es ansonsten ältere Leute, die eventuell wegen der Hitze gestorben sind. Aber in so einem kleinen Dorf fällt die Häufung der Todesfälle auf.
Ozaki vermutet allmählich eine Seuche, da die Toten eine ähnliche Vorgeschichte mit Müdigkeit und Schlaffheit aufgewiesen haben. So ist er besorgt, als eine weitere junge Frau aus dem Dorf mit ähnlichen Symptomen in seine Praxis kommt.
Aber ist es Zufall, dass die ganzen Todesfälle mit dem Eintreffen der Fremden in der Villa Tatsumi zusammen treffen?
Ganz normale Menschen der heutigen Zeit versuchen so, die ganzen Todesfälle in ihrer Umgebung zu verarbeiten. In dem kleinen Dorf, wo so ziemlich jeder jeden kennt, stellt sich die Frage, ob eine Seuche unter ihnen wütet. Angedeutet wird aber auch eine übernatürliche Todesursache.
Der Manga ist allerdings etwas schwierig zu lesen, da immer wieder neue Dörfler auftauchen und kurzfristig ihre Geschichte erzählt wird. Das macht die Geschichte etwas unruhig.
Grafisch ist der Manga aber in Ordnung. Das Charakterdesign ist zwar manchmal etwas schräg, aber bei den vielen Protagonisten ist es eine Möglichkeit, die Dörfler zu unterscheiden. Ansonsten sind die Zeichnungen sauber, wobei aber manchmal der genretypische Schattenschlag etwas störend wirkt.
 
Bislang 11 Bände auf Deutsch erschienen.

Seite: 1 2

Band 11
Erschienen im Januar 2015 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-7704-8343-3
ASIN 377048343X

Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 9,99 Euro
Verkaufsrang bei Amazon: 705083
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im Juli 2011
ISBN vom Originalband 978-4-08-870267-4
Letzter Band
Frontcover Shi Ki 11 Backcover Shi Ki 11   japcover Shi Ki 11

Bislang 11 Bände auf Deutsch erschienen.
Seite: 1 2