obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Drachentraum
(竜は黄昏の夢をみる / Ryuu wa tasogare no yume o Miru)
 
Mangaka: Akira Himekawa  
 
Verlag: Erschien ab 2013 bei Egmont Manga (Der Manga ist abgebrochen worden)
Ursprünglich erschienen 2 Bände 2011 - 2012 (Der Manga ist abgebrochen worden)
 
Übersetzer: Burkhard Höfler
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 4
Es gibt 1 Gasteintrag mit der Wertung 4,0.
Eure Kommentare zu "Drachentraum"
 
© Egmont Manga
© 2011 Akira Himekawa
Egmont Manga
Professor Hirasawa stiehlt eine native Zelle aus dem zytologischem Forschungslabor.
5 Jahre später lebt er mit Sohn Kiya und Tochter Koyomi auf einer einsamen Insel. Wobei Kiya eigentlich sein Versuchsobjekt ist. Denn Kiya ist nur halb menschlich. Wenn er es will, kann er sich in einen Drachen verwandeln. Außerdem wird Kiya schnell älter.
Doch eines Tages werden sie von dem einbeinigen T.J. überfallen, der der der Organisation Illumine angehört. Der Professor kommt dabei ums Leben.
Kiya wird aber verschleppt und wacht als Versuchstier in einem Labor wieder auf. Seine Fluchtversuche werden vereitelt, aber man will ihn nicht töten. Auch als Kiya schwächer wird, weil er aus Kummer über die Trennung von Koyomi jede Nahrung verweigert. Für die Illumine ist Kiya nämlich ein wertvoller Fang, der ihnen helfen soll, sogenannte Dikapey zu fangen.
Dikapey sind Monster, wie man sie eigentlich nur aus Sagen kennt. Aber sie leben, als Mensch getarnt, unter ihnen. In der native Zelle, die der Professor stahl, war menschliche DNA zum Teil mit der DNA eines Dikapey ausgetauscht. Aus ihr entstand später Kiya.
Dabei wird Kiya von den Illumine als Monster angesehen. Für sie ist er nur ein Tier, dass ihnen helfen kann. Aber T.J., der mit Kiya zusammen arbeiten soll, hat bei seinem letzten Auftrag nicht nur sein Bein, sondern auch seinen Partner verloren. Aus diesem Grund hasst er alle Dikapey und damit auch Kiya.
Allerdings ist er es auch, der feststellt, dass Kiya eher naiv und verängstigt als gefährlich ist.
So muss sich T.J. Auf Befehl von oben mit einer Kreatur zusammen raufen, die er eigentlich hasst. Und Kiya akzeptiert T.J., weil er in ihm denjenigen sieht, der ihn am ehesten wieder mit Koyomi zusammen bringen kann.
Grafisch ist der Manga in Ordnung. Die Charaktere sind gelungen, allenfalls Kiya in seiner Drachenform wirkt ein wenig zu plump. Die Zeichnungen sind sauber und recht detailliert. Letzteres wird hier teilweise aber zum Nachteil, weil die Panels sehr klein sind und damit überfüllt wirken.
 
Bislang 2 Bände auf Deutsch erschienen.

Band 1
Erschienen im Oktober 2013 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-7704-8079-1
ASIN 3770480791

Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 1,00 Euro
Verkaufsrang bei Amazon: 789919
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im Dezember 2011
ISBN vom Originalband 978-4-8401-4093-5
Frontcover Drachentraum 1 Backcover Drachentraum 1   japcover Drachentraum 1

Band 2
Erschienen im Dezember 2013 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-7704-8080-7
ASIN 3770480805

Kaufpreis: 9,00 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 2,93 Euro
Verkaufsrang bei Amazon: 909825
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im Juni 2012
ISBN vom Originalband 978-4-8401-4490-2
Letzter Band
Frontcover Drachentraum 2   japcover Drachentraum 2