obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Ruinenmärchen
(廃墟少女 / Haikyo Shoujo)
 
Mangaka: Tsukiji Nao  
 
Verlag: Erschien ab 2014 bei Egmont Manga (Der Manga ist abgeschlossen)
Ursprünglich erschienen 1 Band 2013 (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Übersetzer: Ai Aoki
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 5
Bislang gibt es keine Gasteinträge.
Eure Kommentare zu "Ruinenmärchen"
 
© Egmont Manga
© 2013 Tsukiji Nao
Egmont Manga
Der Manga beinhaltet vier fantastische Geschichten.
In der ersten Geschichte hat die Schülerin Kazeka ein Problem. Vor drei Jahren wurde sie in einer Ruine gefangen gehalten und an das Einzige, an das sie sich erinnert, ist, dass ein Mann sie gefangen gehalten hat.
Ihr Problem ist, dass ihr Mitschülerinnen mehr oder weniger offen darüber reden und sie sich ärgert, weil sie sich nicht erinnern kann. Ihre einzige Freundin ist die etwas kränkliche Momoka.
Doch ausgerechnet Momoka ist es, die Kazeka in die Ruine verschleppt, in der sie gefangen gehalten worden war. Die Ruine soll in drei Tagen gesprengt werden und Kazeka soll bis dahin ihr Gedächtnis wieder finden. Falls nicht, wird sie zusammen mit Momoka dort sterben.
Das erste, was Kazeka einfällt, ist, dass sie nicht alleine mit dem Mann in der Ruine war. Momoka war auch dort.
In der zweiten Geschichte sieht der schlechte Musiklehrer Sumida, als er Orgel spielt, plötzlich Dämonen. Er stellt aber schnell fest, dass die Dämonen eigentlich die (schlechte) Musik ist, die er spielt.
Doch auf seiner Flucht vor den Dämonen sieht er überall gute und schlechte Musik. Und er erinnert sich an einen seltsamen jungen Mann, der ihm am Tag vorher versprochen hat, einen Wunsch zu erfüllen.
Da führt Sumidas Weg ihn zum Schrottplatz, wo er seine alte Orgel wieder findet. Und da erinnert er sich wieder an seine Kindheit, in der er die Musik so geliebt hat.
Auch die anderen Geschichten handeln von seltsamen Begebenheiten, die den Menschen zustoßen. Es geht um kranke Leute, die in Schubladen leben und um einen Hutmacher, der sein Schicksal herausfordert
Grafisch ist der Manga sehr gut. Zwar sehen die Charaktere ab und zu etwas schräg aus, aber sie passen dadurch auch zu dem fantastischen Inhalt. Auch die Nebenrollen sehen gut aus. Dazu sind die Hintergründe aufwendig und detailliert gezeichnet. Die Zeichnungen sind insgesamt sehr sauber.
 
Bislang ein Band auf Deutsch erschienen.

Einzelband

Erschienen im Januar 2014 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-7704-8149-1
ASIN 3770481496

Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 2,98 Euro
Verkaufsrang bei Amazon: 473773
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im Januar 2013
ISBN vom Originalband 978-4-06-380612-0
Letzter Band
Frontcover Ruinenmärchen 1 Backcover Ruinenmärchen 1   japcover Ruinenmärchen 1