obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Calling
(エデン)
 
Mangaka: Kano Miyamoto  
 
Verlag: Erschien ab 2014 bei Carlsen Verlag (Der Manga ist abgeschlossen)
Ursprünglich erschienen 3 Bände 2009 - 2011 (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Übersetzer: Alexandra Klepper
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 4
Bislang gibt es keine Gasteinträge.
Eure Kommentare zu "Calling"
 
© Carlsen Verlag
© 2009 Kano Miyamoto
Carlsen Verlag
Eigentlich ist Keigo Kobayashi, weil er nur auf Männer steht und die Leute das als unangenehm empfinden, recht schüchtern. Doch als er in seiner Kneipe den Shiki entdeckt, nimmt er seinen Mut zusammen und spricht ihn an.
Auch wenn Shiki angibt, Hetero zu sein, landen beide betrunken in Keigos Wohnung, wo Keigo Shiki vernascht. Etwas, womit Shiki nicht einverstanden ist, weshalb er die Wohnung auch gleich wieder verlässt.
Zu Keigos Überraschung´taucht Shiki am nächsten Tag bei Keigo in der Buchhandlung auf. Mit einem eigentlich harmlosen Wunsch sieht er Keigo wieder.
Zwar kann sich Keigo dadurch beruhigen, dass ihm Shiki nichts mehr nachträgt, aber dafür merkt er verstärkt seine Einsamkeit. So treibt er sich beim dem Polizeirevier herum, in dem Shiki arbeitet.
Zwar trifft er Shiki nicht, aber dafür sucht Shiki ihn auf. Denn dessen Kollegen haben Keigo unter Verdacht, ein Terrorist zu sein. So bitte Shiki Keigo, ihn direkt zu besuchen, wenn er Probleme hat.
So beschließt Keigo schweren Herzens, Shiki in Ruhe zu lassen. Denn auf bloße Freundschaft will er sich nicht einlassen. Da macht ihm Shiki überraschend das Angebot, mit ihm zu schlafen.
Von nun an treffen sich Keigo und Shiki immer wieder. Auf der einen Seite freut sich Keigo darüber, auf der anderen Seite weiß er, dass sich Shiki nichts aus ihm macht.
Shiki lässt ihn auch wegen seinem Job nicht an sich heran. Denn er ermittelt im einem Fall von Terroristen, die große Anschläge verüben. Und dann wird auch noch das Gebäude gesprengt, in dem Shiki arbeitet.
Keigo ist verzweifelt, denn er kennt Shikis richtigen Namen immer noch nicht und dieser meldet sich auch nicht. So weiß er nicht, ob Shiki unter den Opfern war.
Der Band enthält zwei weitere Boys Love-Geschichten, die alle im Umfeld dieser Terroranschläge spielen. Zwar gibt es dabei starke erotische Momente, aber sie beherrschen den Manga nicht so sehr. Die Beziehungen zwischen den Charaktere steht eher im Mittelpunkt.
Grafisch ist der Manga in Ordnung. Die Charaktere sind zwar einfach, aber ordentlich gezeichnet. Auch entsprechen sie nicht unbedingt den normalen Charakteren dieses Genres. Was für die Charaktere gilt, gilt auch für die Hintergründe. Auch diese sind sauber gezeichnet, zeigen aber keine Besonderheiten.
 
Bislang 3 Bände auf Deutsch erschienen.

Band 1: Calling
Erschienen im Juni 2014 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-551-75642-8
ASIN 3551756422

Kaufpreis: 6,95 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 3,11 Euro
Verkaufsrang bei Amazon: 962702
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im Februar 2009
ISBN vom Originalband 978-4-8124-7048-0
Frontcover Calling 1 Backcover Calling 1   japcover Calling 1

Band 2: Nowhere
Erschienen im August 2014 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-551-75643-5
ASIN 3551756430

Kaufpreis: 6,95 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 1,31 Euro
Verkaufsrang bei Amazon: 998912
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im August 2010
ISBN vom Originalband 978-4-8124-7443-3
Frontcover Calling 2   japcover Calling 2

Band 3: Eden
Erschienen im November 2014 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-551-75644-2
ASIN 3551756449

Kaufpreis: 6,95 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 2,49 Euro
Verkaufsrang bei Amazon: 896857
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im Dezember 2011
ISBN vom Originalband 978-4-8124-7718-2
Letzter Band
Frontcover Calling 3   japcover Calling 3