obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



All You Need Is Kill
 
Zeichnungen: Takeshi Obata  
Story: Hiroshi Sakurazaka / Ryosuke Takeuchi  
 
Verlag: Erschien ab 2014 bei Tokyopop (Der Manga ist abgeschlossen)
Ursprünglich erschienen 2 Bände 2014 (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Übersetzer: Gandalf Bartholomäus
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 5
Bislang gibt es keine Gasteinträge.
Eure Kommentare zu "All You Need Is Kill"
 
© Tokyopop
© 2014 Takeshi Obata / Hiroshi Sakurazaka
Ryosuke Takeuchi
Tokyopop
Die Erde wird von Außerirdischen, den Mimics, angegriffen. Um sie zurückzuschlagen verbünden sich die Länder zu einer gemeinsamen Armee. Doch die Menschen haben nur wenig Erfolg gegen die Invasion der Mimics.
Japan ist eines der wenigen Länder, die erfolgreiche Exoskelette zur Abwehr der Mimics herstellen können. Doch damit werden die Rüstungsstätten zu einem Angriffsziel.
Der Soldat Keiji Kiriya soll morgen ausrücken, um gegen die Mimics zu kämpfen. Sein Gruppenführer, Jin Yonabaru, will noch eine Party schmeißen, doch Feldwebel Bartolome Ferrell setzt noch eine Strafübung an.
Auf dem Exerzierplatz treffen die Soldaten auch die amerikanischen Soldaten einer Eliteeinheit. Diese wird von Rita Vrataski geführt, einer sehr kleinen Frau.
Was Keiji dabei am meisten stört, ist, dass ihm alles so vorkommt, als hätte er es in der Nacht erst geträumt. Und ärgerlicherweise stirbt er in seinem Traum am Ende.
Leider bemerkt Rita Keijis Blicke und gesellt sich zu ihm, was ihm recht peinlich ist. Immerhin fällt das Training nun viel kürzer aus, als Keiji es geträumt hat. Das Buch, dass Keiji vor dem Schlafen gehen liest, lenkt ihn auch nicht ab. Anscheinend hat er es früher schon einmal gelesen.
Am nächsten Tag soll Keijis Truppe eigentlich nur ein paar Mimics abschießen. Doch ihre Truppe wird von einer Übermacht überrannt und nieder gemacht.
Als Keiji wieder aufwacht, ist es wieder der Tag davor, als Jin versucht, ihn zu einer Party am Abend zu überreden. Aus Angst vor seinem Tod will Keiji desertieren und läuft unerwartet einem Mimic in die Arme.
Als Keiji das nächste Mal aufwacht, erschießt er sich einfach, doch sein Alptraum nimmt auch dadurch kein Ende.
So beschließt Keiji für sich, den Kampf gegen die Mimics als Training zu benutzen. Und tatsächlich wird er immer besser.
Der Manga ist „Und ewig grüßt das Murmeltier“ in Kriegsform. Keiji ist dazu verdammt, zu sterben. Immer und immer wieder, egal was er macht. Nur durch seine Handlung ändert sich das Szenario immer wieder ein wenig. Aber mit der Zeit lernt Keiji das Schlachtfeld auswendig und er wird auch immer stärker.
Grafisch ist an dem Manga nicht viel auszusetzen. Die Charaktere sind ordentlich und detailliert gestaltet. Das es einige militärische Stereotypen gibt, stört bei dem Szenario nicht weiter. Allerdings weicht Keijis Blick ab und zu ins optisch wahnsinnige ab, was nicht so ganz zu den übrigen Zeichnungen passt. Die Schlachtszenen sind dynamisch umgesetzt. Nur die Hintergründe sind entweder eine einfache Landschaft oder die geraden Häuser der Militärkasernen.
 
Bislang 2 Bände auf Deutsch erschienen.

Band 1
Erschienen im Juli 2014 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-8420-1055-0
ASIN 3842010559

Kaufpreis: 6,95 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 0,89 Euro
Verkaufsrang bei Amazon: 352395
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im Juni 2014
ISBN vom Originalband 978-4-08-880125-4
Frontcover All You Need Is Kill 1 Backcover All You Need Is Kill 1   japcover All You Need Is Kill 1

Band 2
Erschienen im November 2014 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-8420-1056-7
ASIN 3842010567

Kaufpreis: 6,95 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 0,64 Euro
Verkaufsrang bei Amazon: 267958
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im Juni 2014
ISBN vom Originalband 978-4-08-880126-1
Letzter Band
Frontcover All You Need Is Kill 2 Backcover All You Need Is Kill 2   japcover All You Need Is Kill 2