obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Café Men!
(カフェ男! / Cafe Otoko!)
 
Mangaka: Ryo Takagi  
 
Verlag: Erschien ab 2015 bei Egmont Manga (Der Manga ist abgeschlossen)
Ursprünglich erschienen 1 Band 2013 (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Übersetzer: Antje Bockel
Übersetzung aus dem Japanischen´.
 
Wertung 4
Bislang gibt es keine Gasteinträge.
Eure Kommentare zu "Café Men!"
 
© Egmont Manga
© 2013 Ryo Takagi
Egmont Manga
Der junge Student Oya kehrt zu seinen Wurzeln zurück. Genauer gesagt, in das Café „La Maison“, das einst seinem Großvater gehörte und nun von seinem Bruder Hisaya betrieben wird.
Oya mag das Café, weil er es mit schönen Erinnerungen verbindet. Aber er ist auch gekommen, um seinem Bruder zu helfen. Denn Hisaya über nimmt sich leicht und bricht deswegen manchmal zusammen. Wobei Oya hofft, dass Hisaya wenigstens etwas auf dessen ehemaligen Klassenkameraden Hibiki hört, der nun als Patissier im Café angestellt ist.
Allerdings ist es Oyas heimlicher Wunsch, auch den Innenarchitekten Haruka hier zu treffen. Haruka hat damals das Café eingerichtet. Und weil Oya es so gelobt hat, hat er ihm einen Kuss gegeben. Diesen Kuss hat Oya nie vergessen, zumal er kurz darauf zum Studieren in eine andere Stadt gezogen ist.
Nun ist da nur dieser riesige Kerl in seinem Overall. Er ängstigt Oya, zumal er Oya anscheinend gut kennt. Oya vermutet, dass der Kerl und sein Bruder ein Paar sind.
Doch der Riese lässt nicht locker. Als Hisaya zum Arzt muss, stellt es sich sogar heraus, dass er ein Angestellter des Lokals ist. Als der Riese Oya zu sehr bedrängt, ruft Oya in seiner Not nach Haruka, woraufhin der Riese von ihm ablässt.
Allerdings stellt sich heraus, dass der Riese eigentlich Haruka selber ist. Als Oya ihn das erste Mal gesehen hat, hat er sich nur für ein Fotoshooting herausgeputzt. Und den Kuss hat er Oya aufgedrückt, da das Café seine erste Arbeit als Innenarchitekt war und Oya der erste War, der ihn dafür gelobt hat.
Weil sie aber gerade alleine sind, erklärt Haruka Oya, dass er aber nicht in Hisaya, sondern in dessen kleinen Bruder Oya verliebt ist.
So schwankt Oya zwischen seiner Liebe zu Haruka und der Angst vor dessen riesigen Alter Ego.
In den weiteren Geschichten des Mangas werden auch die Liebschaften von Hibiki und Hisaya beleuchtet. Wobei alle drei Geschichten am Ende erotisch werden.
Grafisch ist der Manga dabei recht gut. Die Charaktere sind nicht so typisch gezeichnet, wie sonst in diesem Genre. Außerdem sind sie ziemlich detailliert und abwechslungsreich gestaltet. Und ab und zu gönnen sie sich auch ihre Gefühle. Die Hintergründe hingegen sind größtenteils einfach gezeichnet.
 
Bislang ein Band auf Deutsch erschienen.

Einzelband

Erschienen im September 2015 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-7704-8632-8
ASIN 3770486323

Verkaufsrang bei Amazon: 504519
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im Oktober 2013
ISBN vom Originalband 978-4-19-960567-3
Letzter Band
Frontcover Café Men! 1 Backcover Café Men! 1   japcover Café Men! 1