obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Touch of Pain
(甘やかな棘 / Amayakana Toge)
 
Mangaka: Kano Miyamoto  
 
Verlag: Erschien ab 2015 bei Carlsen Verlag (Der Manga ist abgeschlossen)
Ursprünglich erschienen 1 Band 2006 (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Übersetzer: Alexandra Klepper
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 4
Bislang gibt es keine Gasteinträge.
Eure Kommentare zu "Touch of Pain "
 
© Carlsen Verlag
© 2006 Kano Miyamoto
Carlsen Verlag
Der junge Redakteur Kei Yagisawa hat Pech in der Liebe. Gerade musste er feststellen, dass sein aktueller Liebhaber, Nogi, sein Chef im Bungei-Verlag, nicht richtig mit ihm zusammen sein will. Immerhin trennen sie sich im Guten, so dass es in der Firma keine Probleme gibt. Im Gegenteil, Kei soll nun den jungen Autor Kyoichi Izuni unter seine Fittiche nehmen.
Was aber wie ein normales Kennenlerngespräch zwischen einem Redakteur und einem Autor beginnt, ändert sich, als Kei Kyoichi zu einem Drink einladen will.
Kyoichi gibt nun nämlich unumwunden zu, dass er schwul ist. Und nicht nur das. Er steht speziell auf Kei und erpresst ihn quasi, mit ihm ins Bett zu steigen. Dabei stellt sich heraus, dass Kyoichi mehr vom Kei weiß, als dem lieb ist.
Nach dem Sex kommt eine Auflösung des Rätsels, die Kei aber auch nicht gefällt. Denn Kyoichi Izuni ist nur ein Pseudonym, mit richtigem Namen heißt er Subaru Nakayama. Und Subaru war Keis erster Liebhaber, von dem er nur schlechte Erinnerungen hat.
Das liegt vor allem an Keis Bruder Wataru. Denn zuerst war Subaru Watarus Liebhaber. Aber ihr Sex war ziemlich rau und auch sonst hat Wataru Subaru ständig geschlagen. So hat Kei versucht, Subaru aus Watarus Klauen zu retten und sich dabei in ihn verliebt.
Tatsächlich schafft Kei es, sich zwischen Subaru und Wataru zu drängen, was ihm aber Ärger mit Wataru einbringt. Und zwar kann Kei Subaru seine Liebe gestehen und sie haben auch miteinander Sex, doch danach verschwindet Subaru plötzlich ohne ein Wort, weil er ab nun in Tokio studiert.
Und nun sitzt dieser Subaru plötzlich auf Keis Bettkante und will die Beziehung von damals wieder aufnehmen.
In dem Manga muss Kei nun entscheiden, ob er trotz des Schmerzes, den Subaru ihm zugefügt hat, trotz der Ängste, wieder von seiner Liebe verlassen zu werden, sich wieder mit Subaru einlassen will. Dazu kommt, dass Subaru Kei den größten Schmerz bereitet hat.
Grafisch ist der Manga dabei durchschnittlich. Die Charaktere sehen sich nicht ähnlich, allerdings gibt es auch nur wenige Hauptpersonen. Zeichnerisch sind sie eher einfacher gehalten, aber die Charaktere wirken dabei immer noch lebendig. Auch die erotischen Szenen sind etwas aufwendiger gestaltet. Die wenigen Hintergründe sind sauber und auch etwas detaillierter.
 
Bislang ein Band auf Deutsch erschienen.

Einzelband

Erschienen im August 2015 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-551-78587-9
ASIN 3551785872

Kaufpreis: 6,95 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 0,99 Euro
Verkaufsrang bei Amazon: 760783
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im Oktober 2006
ISBN vom Originalband 978-4-86263-052-0
Letzter Band
Frontcover Touch of Pain  1 Backcover Touch of Pain  1   japcover Touch of Pain  1