obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Vanilla Seduction
(誘惑バニラ 不機嫌ミント / Yuuwaku Vanilla Fukigen Mint)
 
Mangaka: Hiraku Miura  
 
Verlag: Erschien ab 2015 bei Tokyopop (Der Manga ist abgeschlossen)
Ursprünglich erschienen 1 Band 2013 (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Übersetzer: Iga Martha Handtke
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 4
Bislang gibt es keine Gasteinträge.
Eure Kommentare zu "Vanilla Seduction"
 
© Tokyopop
© 2013 Hiraku Miura
Tokyopop
Der Manga beinhaltet drei leicht erotische Geschichten von Hiraku Miura.
In der Titelgeschichte ist Yutaka Kashiwagi ein beliebter Lehrer. Er kann sich kaum der Schülerinnen erwehren, die ihn umschwärmen.
Da taucht eines Tages eine etwas schüchterne Schülerin am Schulhof auf und verlangt von ihm, sie zu heiraten. Er hätte es ihr versprochen.
Tatsächlich entpuppt sich die Schülerin als Momo Sakuraba, die früher im Nachbarhaus gewohnt hat. Weil ihr Mutter gestorben ist und ihr Vater häufig unterwegs war, hat Yutaka oft auf sie aufgepasst. Und nun steht sie nach einer vierstündigen Reise direkt vor ihm.
Auch wenn er es nicht will, bleibt ihm am Ende nichts anderes übrig, als sie bei sich übernachten zu lassen.
Tatsächlich entpuppt sich Momo als kleine Hausfrau. Da ihr Vater ständig auf Reisen ist, musste sie schon länger alleine leben.
Yutaka muss feststellen, dass er sich trotz des überraschenden Überfalls in Momo verliebt hat und sie schlafen miteinander.
Doch dann kommt ein überraschender Anruf seiner Mutter, der ihre junge Liebe auf den Kopf stellt.
Auch in „Lollypop Baby“ haben sich Yui und Kai als Kinder ein Liebesversprechen gegeben. Dieses ist nun Jahre später sehr einseitig, denn Kai ist nun ein Superstar mit seiner Band. So kann ihn Yui nur aus der Ferne anschmachten.
Und als Kais Band endlich in ihrer Stadt ein Konzert gibt, muss Yui wegen einer Klausur passen.
Um so größer ist die Überraschung, als Kai sie am nächsten Tag zu Hause besucht.
Aber als Yuis Mutter die beiden alleine lässt, will Kai dort weiter machen, wo sie damals, seiner Meinung nach, stehen geblieben sind. Yui fühlt sich deswegen überrumpelt.
Für Yui stellt sich nun die Frage, ob sie ihren Nachbarn oder den Superstar von den Postern liebt.
Die letzte Geschichte, „Die Puppen-Prinzessin“, handelt von Masato, dem Puppenbauer. Bei ihm wird eine besonders gelungene Puppe lebendig.
Die Geschichten drehen sich um die erste Liebe und um Sex. Dabei sind sie bisweilen etwas merkwürdig, weshalb die Paare auch am Ende teilweise nicht so richtig zusammen sind.
Grafisch ist der Manga recht gut. Die Charaktere zeigen ihre Emotionen gut, wodurch sie lebendig wirken. Dabei sind sie abwechslungsreich und passend zu ihrer Rolle gezeichnet. Die Zeichnungen sind dabei recht detailliert, allerdings wirken einige Panels dadurch leicht überfrachtet.
 
Bislang ein Band auf Deutsch erschienen.

Einzelband

Erschienen im November 2015 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-84201-770-2
ASIN 3842017707

Kaufpreis: 6,95 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 2,57 Euro
Verkaufsrang bei Amazon: 438911
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im Juni 2013
ISBN vom Originalband 978-4-8124-8311-4
Letzter Band
Frontcover Vanilla Seduction 1 Backcover Vanilla Seduction 1   japcover Vanilla Seduction 1