obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Welt ohne Freiheit
(不自由セカイ / Fujiyuu Sekai)
 
Mangaka: Naoko Kodama  
 
Verlag: Erschien ab 2016 bei Tokyopop (Der Manga ist abgeschlossen)
Ursprünglich erschienen 1 Band 2013 (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Übersetzer: Constanze Thede
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 4
Bislang gibt es keine Gasteinträge.
Eure Kommentare zu "Welt ohne Freiheit"
 
© Tokyopop
© 2013 Naoko Kodama
Tokyopop
Die Studentinnen Meiko Kakizaki und Leo Ando sind befreundet. Wobei eigentlich Meiko Leo hinterher steigt. Denn Leo hat sie mal vor einer Gruppe eifersüchtiger Mädchen gerettet. Und nur deshalb ist Meiko in Leos Tennis AG.
Doch nach einer Party muss Meiko alleine nach Hause. Denn Leo hat ein Treffen mit Ueda. Es ist das erste Mal, dass ein Junge ihr und nicht der süßen Meiko ein Liebesgeständnis gemacht hat.
Doch leider wird Meiko auf dem Weg nach Hause überfallen und vergewaltigt. Weil sich Leo deswegen schuldig fühlt, wird sie Meikos Sklavin. Von nun an folgt sie ihr überall hin und passt auf sie auf. Dass Leo deswegen ihr Studium vernachlässigt, ist beiden gleichgültig.
Allerdings mischt sich Leos Kommilitonin Takase ein. Sie sieht, dass Leo wegen ihres Verhältnisses mit Meiko ist Studium vernachlässigt. Aber als sie deswegen Meiko anspricht, zeigt sich diese unbeeindruckt. Auch Leo will zunächst nicht Meiko alleine lassen.
Doch Takase, die sich auch in Leo verschossen hat, kann sie überreden, mit dem Studium weiter zu machen. Was Meiko gar nicht passt. So zwingt sie kurzerhand Leo zum Sex mit ihr.
Danach ist aber nichts mehr wie es war. Meiko erkennt, dass sie wieder versuchen muss, auf eigenen Füssen zu stehen. Und Leo sagt sich von Meiko los, um ihr Studium zu beenden und Meiko nicht mehr im weg zu stehen.
Aber beide müssen erkennen, dass sie ihre Beziehung nur hatten, weil sie den anderen liebten und nur Angst hatten, ihn in einer normalen Beziehung zu verlieren.
Der Manga beschreibt so eine Beziehung zwischen zwei jungen Frauen, die durch eine Vergewaltigung fast zerstört worden wäre. Und die durch Takase unfreiwillig erst auf den rechten Weg gebracht worden ist.
Grafisch ist der Manga gut gelungen. Die Hauptcharaktere sind ordentlich ausgearbeitet, nur die Nebencharaktere sind einfach gezeichnet. Speziell Meiko und Takase zeigen gut ihre Emotionen, wobei Leo allerdings auch als verschlossener dargestellt wird. Die Hintergründe des Mangas sind wie der gesamte Manga sehr sauber und ordentlich gezeichnet.
 
Bislang ein Band auf Deutsch erschienen.

Einzelband

Erschienen im Februar 2016 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-8420-1949-2
ASIN 3842019491

Kaufpreis: 6,95 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 2,95 Euro
Verkaufsrang bei Amazon: 267491
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im November 2012
ISBN vom Originalband 978-4-7580-7218-2
Letzter Band
Frontcover Welt ohne Freiheit 1 Backcover Welt ohne Freiheit 1   japcover Welt ohne Freiheit 1