obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Ein Fremder am Strand
(海辺のエトランゼ / Umibe no Étranger)
 
Mangaka: Kanna Kii  
 
Verlag: Erschien ab 2016 bei Tokyopop (Der Manga ist abgeschlossen)
Ursprünglich erschienen 1 Band 2014 (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Übersetzer: Diana Hesse
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 5
Es gibt 1 Gasteintrag mit der Wertung 5,0.
Eure Kommentare zu "Ein Fremder am Strand"
 
© Tokyopop
© 2014 Kanna Kii
Tokyopop
Der junge Schriftsteller Shun wohnt bei seiner Tante und ihrer Tochter Eri auf einer Insel. Da fällt ihm immer ein Junge auf, der einsam am Strand sitzt.
Von seiner Tante erfährt er, dass der Junge Mio heißt und Waise ist. Weil der Junge so einsam ist und Shun leid tut, lädt er ihn zu sich ein. Dort wird er von der ganzen Familie aufgenommen, was ihm sichtlich gut tut.
Dabei ist Shuns Einladung nicht ohne Hintergedanken. Denn Shun ist schwul und ein Oberstufenschüler wie Mio würde ihm als Freund gefallen. Wobei ein Freund auch deshalb nicht schlecht wäre, weil seine Cousine Eri auf Frauen steht und mit Suzu schon länger eine feste Freundin hat.
So fühlt sich Shun ein wenig einsam. Zumal sein Coming-out zu einem ungünstigen Zeitpunkt kam und er seitdem von seiner Familie geschnitten wird. Nur seine Tante wollte ihn aufnehmen.
Umso trauriger ist Shun, als er erfährt, dass Mio in ein Heim auf dem Festland geht.
Drei Jahre später taucht Mio unvermittelt wieder auf. Er ist der neue Mieter bei Shuns Tante. Und gleich seine ersten Worte nach dem Wiedersehen sind ein Liebesgeständnis an Shun.
Doch Shun traut Mio nicht so richtig. Er befürchtet, enttäuscht zu werden, weil er denkt, dass sich Mio die Liebe nur wegen ihrer Freundschaft eingeredet hat.
Womit er auch gar nicht so unrecht hat, denn Mio ist eigentlich nicht schwul. Er ist nur zu Shun zurückgekehrt, weil er es ihm versprochen hat. Nach einem Telefonat mit Eri hat Mio aber beschlossen, Shun zu lieben.
Da aber auch Shun in der Liebe unerfahren ist, müssen beide erst einmal lernen, was ihre Liebe bedeutet. Schwierig wird das Lernen aber erst, als Shuns hübsche Ex-Verlobte Sakuraku eintrifft.
Der Manga ist recht interessant, da er sich von den üblichen Shonen-Ai-Mangas unterscheidet. Denn hier finden nicht zwei Schwule zusammen, sondern Mio will sich mit Absicht in einen Mann verlieben. Shun hingegen hat Komplexe, weil ihn seine Neigungen von seiner Familie entfremdet haben.
Grafisch ist der Manga sehr gut. Die unterschiedlichen Charaktere wirken sehr lebendig. Sie können gut ihre Gefühle zeigen. Außerdem sind sie liebevoll detailliert gezeichnet. Das zeichnet sich nicht nur durch unterschiedliche Kleidung aus, sondern auch durch Detailzeichnungen oder fallende Haare im Liegen. Auch die Hintergründe sind gelungen. Zwar wirken sie etwas grob gezeichnet, aber das verstärkt den Eindruck der Tiefe. Damit heben sich die Charaktere vor ihnen ab.
 
Bislang ein Band auf Deutsch erschienen.

Einzelband

Erschienen im Januar 2016 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-8420-2149-5
ASIN 3842021496

Kaufpreis: 6,95 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 2,95 Euro
Verkaufsrang bei Amazon: 277083
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im Juli 2014
ISBN vom Originalband 978-4-396-78348-8
Letzter Band
Frontcover Ein Fremder am Strand 1 Backcover Ein Fremder am Strand 1   japcover Ein Fremder am Strand 1