obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Ein wenig wie Romeo und Julia
(あの子とジュリエット / Ano Ko to Juliet)
 
Mangaka: Lalako Kojima  
 
Verlag: Erschien ab 2016 bei Tokyopop (Der Manga ist abgeschlossen)
Ursprünglich erschienen 1 Band 2012 (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Übersetzer: Hana Rude
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 4
Bislang gibt es keine Gasteinträge.
Eure Kommentare zu "Ein wenig wie Romeo und Julia"
 
© Tokyopop
© 2012 Lalako Kojima
Tokyopop
Dieser Band enthält drei Kurzgeschichten von der schwierigen Liebe zwischen Jungs.
On der Titelgeschichte wollen Ryosuke und Mitsuru durchbrennen. Denn ihre Väter, der eine ist Politiker, der andere ist Schweinezüchter, sind nicht nur verfeindet. Sie wollen auch nichts davon wissen, dass ihr Sohn einen Jungen liebt.
Mitsuru kann es aber nicht lassen und hat sein Lieblingsferkel Engawa mit auf die Flucht genommen. Gemeinsam erreichen sie die nächste Stadt, wo sie mittellos versuchen wollen, sich durchzuschlagen. Doch dann wird Engawa krank.
In der zweiten Geschichte, „Ein dramatischer Freund“, schleppt Rokuta seinen Freund Hina als Kind zu einem Vorsprechen als Idol.
Leider entpuppt sich das als voller Erfolg. Denn seit dem ist Hina mit seiner Karriere beschäftigt und Rokuta wird von den Mitschülerinnen nur als Hinas Freund angesehen. Dennoch unterstützt Rokuta Hina, wo er nur kann.
Als es allerdings darum geht, auf welche weiterführende Schule Hina gehen soll, widersetzt er sich Rokutas Vorschlag nach einer Kunsthochschule. Denn Hina ist verliebt.
Für Rokuta ist das um so schlimmer, denn nun überlegt er eifersüchtig, in welches Mädchen sich Hina verliebt haben könnte.
In der letzten Geschichte, „Der Abschied von den Liebesbriefen“, schreibt der Schüler Takayama stellvertretend Liebesbriefe für seine Mitschülerinnen. Er ist schwul, liebt es aber, diese Art von Briefen zu schreiben. Und so kann er sich etwas darin ausleben.
Aber dann schreibt er plötzlich einen Brief von Michiru an Aizawa. Nur, dass Michiru vor einiger Zeit vor dem Haus von Takayama ermordet worden ist.
Der Manga beschreibt die junge Liebe zwischen Jungs. Dabei geht es nicht geradlinig vor, sondern es gibt ständig Schwierigkeiten mit sich und ihrer Umgebung. Ein wenig stört allerdings, dass ausgerechnet die Titelgeschichte so kurz ist.
Grafisch ist der Manga recht ordentlich. Die Charaktere sind abwechslungsreich gezeichnet, auch wenn sie sich teilweise von Geschichte zu Geschichte ähneln. Die Charaktere sind dabei größtenteils sehr fein gezeichnet, aber es gibt auch Bilder mit einer recht groben Darstellung. Die wenigen Hintergründe sind sauber, detailliert, aber auch ein wenig statisch gezeichnet.
 
Bislang ein Band auf Deutsch erschienen.

Einzelband

Erschienen im März 2016 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-8420-2383-3
ASIN 3842023839

Kaufpreis: 6,95 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 0,99 Euro
Verkaufsrang bei Amazon: 521683
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im Juli 2012
ISBN vom Originalband 978-4-19-960520-8
Frontcover Ein wenig wie Romeo und Julia 1 Backcover Ein wenig wie Romeo und Julia 1   japcover Ein wenig wie Romeo und Julia 1