obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Kiss X Death
(Kiss x Death / Kiss Death)
 
Mangaka: Yasuhiro Kanou  
 
Verlag: Erschien ab 2016 bei Planet Manga (Der Manga ist abgeschlossen)
Ursprünglich erschienen 7 Bände 2015 - 2018 (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Übersetzer: Mario Hirasaka
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 4
Bislang gibt es keine Gasteinträge.
Eure Kommentare zu "Kiss X Death"
 
© Planet Manga
© 2015 Yasuhiro Kanou
Planet Manga
Der Schüler Shingo Tozu von der Enjo-Oberschule ist in einem gesperrten Gebiet auf der Suche nach UFOs. Plötzlich stürzt er über eine Wurzel und ein dicker Dorn bohrt sich in seinen Hals.
Nun ist er auf einmal nicht mehr Herr seiner Sinne, denn eine fremde Macht hat sich seiner ermächtigt.
Vor zwei Jahren wollte der Außerirdische Z fünf Strafgefangene auf die Erde bringen. Sie sollten dort, fernab seiner Zivilisation, verbannt werden. Der ursprüngliche Plan sah aber vor, die Strafgefangenen in die Körper niederer Tiere wie Mäuse oder Kaninchen zu verbannen. Durch einen Unfall gelangten sie aber in die Körper der Schulmädchen Rosa Mikawa, Ria Nagamine, Hinano Chineya, Nanaka Oue und Yuni Komagata.
Sie töteten Zs Wirtskörper und vergruben ihn. Danach übernahmen sie zunächst die Körper und den Geist der Schulmädchen und mit ihn zusammen fünf Oberschulen. Der Plan ist es, alle Schüler der Schulen gefügig zu machen.
Durch Shingos Unfall ist Z nun in seinen Körper gelangt. Shingo ist deswegen auf einmal hyperintelligent und übermenschlich stark. Weil sich die anderen Außerirdischen sicher wähnen, benehmen sie sich sehr auffällig. So ist es für Z kein Problem, sie ausfindig zu machen.
Weil Yuni auf die gleiche Schule wie Shingo geht, soll sie Zs erstes Ziel sein. Problemlos schaltet er die von ihr kontrollierten Wachen aus. Selbst das Karate-Ass Asagami ist kein Problem. Wobei Z merkt, dass Yuni in Asagami einen Wächter eingefügt hat. Aber auch den kann Z auf ungewöhnliche Weise entfernen. Denn die Außerirdischen haben sich in die Zungen eingenistet. Und der direkte Kontakt findet über einen Kuss statt. So sehen die überraschten Schüler, wie Shingo Asagami küsst.
Als Shingo endlich zu Yuni vorgedrungen ist, sieht er kein Problem darin, sie zu besiegen. Nur leider spielt Shingos Körper auf einmal nicht mehr mit. Denn Shingo war zeitlebens ein solcher unscheinbarer Nerd, dass er für sich eine panische Angst vor Frauen aufgebaut hat. So ist es für ihn unmöglich, Yuni zu küssen, damit Z ihren Außerirdischen entfernt.
Nun beginnt für Z und Shingo eine harte Zeit, sich die Furcht vor Mädchen abzutrainieren. Dabei ist es eher hinderlich, dass Shingo wegen Z plötzlich als Mädchenschwarm da steht. Und die Außerirdischen sind durch Shingos Verhalten alarmiert. Wobei auch ihre Wirte den Vorteil, den sie durch sie haben, nicht verlieren wollen.
In dem Manga geht es oberflächlich darum, fünf böse Außerirdische davon abzuhalten, die Welt zu übernehmen und zu verhindern, dass die wieder in ihre Heimat fliehen können. Eigentlich geht es aber darum, Shingo mit möglichst vielen hübschen Mädchen in verfänglichen Posen zu konfrontieren. Denn wegen seiner körperlichen Überlegenheit sind die Kämpfe gegen die Jungs meistens schnell vorbei.
Grafisch ist der Manga recht gut. Die Charaktere sind trotz der hohen Anzahl individuell gestaltet. Sie sind detailliert gezeichnet, wobei allerdings ausgerechnet Shingo ab und zu etwas einfach wirkt. Die Außerirdischen, die wie kleine Kaulquappen auf der Zunge ihres Wirtes sitzen, sehen zwar gleich aus, aber können trotz ihrer Größe auch sehr gut ihre Gefühle zeigen. Die wenigen Hintergründe der Zeichnungen sind sauber, aber auch ein wenig einfach gezeichnet.
 
Editionen: Kiss X Death (Der Manga ist abgeschlossen)
  Kiss X Death: Starter-Spar-Pack (1 Band) (Der Manga ist angekündigt)
 
Shounen, ab 12 Jahre
Science Fiction, Humor, Kampf, Liebe, Schule

Bislang 0 Bände auf Deutsch erschienen.

Band 1: Band 1+2
Angekündigt für März 2021 (Der Band ist angekündigt)
ISBN 978-3-7416-2307-3

Kaufpreis: 12,99 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 12,99 Euro
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im Oktober 2015
ISBN vom Originalband 978-4-08-880310-4 / 978-4-08-880550-4
Letzter Band
  japcover Kiss X Death 1 japcover_zusatz Kiss X Death 1 japcover_zusatz Kiss X Death 1 japcover_zusatz Kiss X Death 1