obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



23:45
 
Mangaka: Ohana  
 
Verlag: Erschien ab 2016 bei Tokyopop (Der Manga ist abgeschlossen)
Ursprünglich erschienen 1 Band 2015 (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Übersetzer: Diana Hesse
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 4
Bislang gibt es keine Gasteinträge.
Eure Kommentare zu "23:45"
 
© Tokyopop
© 2015 Ohana
Tokyopop
Der Student Iku Kurihara ist ein Otaku. Anstatt mit den Kollegen seines Jobs essen zu gehen, liebt er es, sich abends Anime anzuschauen.
Aber eines Tages entdeckt er auf der Brücke einen Geist. Es ist ein junger Mann, den die anderen Passanten ignorieren und sogar durch ihn hindurchgehen. Aber als Kurihara an ihm vorbei will, spricht ihn der Geist plötzlich an. Vor Schreck lässt Kurihara seine Unterlagen fallen.
Aber als Kurihara bei sich zu Hause ankommt, klingelt es plötzlich an der Tür. Es ist der Geist, der ihm Unterlagen bringt, die er fallen gelassen hat.
Der Geist stellt sich als Mimori Seo vor. Anscheinend kann nur Kurihara ihn sehen. So ist Mimori glücklich, dass er endlich jemand gefunden hat, mit dem er reden kann. So glücklich, dass er sich gleich bei Kurihara einquartiert.
Auch wenn Mimori Kurihara etwas unheimlich ist, so ist Mimori nicht unbedingt furchteinflößend. So hat Kurihara am Ende nichts gegen seinen Gast einzuwenden.
Eines Abends auf dem Nachhauseweg, sieht Kurihara Mimori wieder auf der Brücke stehen, wo er ihn das erste Mal sah. Dieses Mal stürzt sich Mimori aber von der Brücke und ist verschwunden. Als Kurihara Mimori kurz darauf trifft, kann sich dieser an nichts erinnern.
Kurihara stellt fest, dass der Geist sich jeden Abend um 23:45 von der Brücke stürzt. Er beschließt, hinter Mimoris Geheimnis zu kommen und zu verhindern, dass der Geist weiter sterben muss. Auf Mimoris Hilfe kann Kurihara dabei nur bedingt setzen, da sich dieser im Sonnenlicht auflöst.
So kümmert sich Mimori um Kuriharas Haushalt, während der unterwegs ist, um zu studieren, Geld zu verdienen oder Nachforschung über Mimori anzustellen. Mit der Zeit merkt Kurihara aber, dass er sich mehr und mehr in Mimori verliebt.
Die Nachforschungen über Mimori kommen indes nicht gut voran. Aber dann macht Kurihara auf dem Handy seiner Arbeitskollegin eine interessante Entdeckung.
Der Manga ist eine Mischung aus Gespenster- und Liebesgeschichte. Erst muss Kurihara feststellen, dass er mit einem Geist reden und ihn berühren kann und dann entwickelt er auch noch Gefühle für ihn. Was dazu führt, dass er sich fragt, was mit Mimori passiert, wenn er alles über dessen Schicksal herausgefunden hat.
Grafisch ist der Manga dabei recht gut. Mimori als Geist und in fester Form ist gut getroffen und auch Kurihara ist ordentlich designet. Weitere Charaktere gibt es in der Geschichte nicht so viele und wenn sie auftauchen, sind sie nicht so gut ausgearbeitet. So sind hauptsächlich nur bei beiden Hauptcharaktere gut getroffen und sauber gezeichnet. Aber auch die wenigen Hintergründe sind sauber gezeichnet und fügen sich gut in die Geschichte ein.
 
Bislang ein Band auf Deutsch erschienen.

Einzelband

Erschienen im Juli 2016 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-8420-2555-4
ASIN 3842025556

Kaufpreis: 6,95 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 6,95 Euro
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im Juni 2015
ISBN vom Originalband 978-4-7580-7429-2
Letzter Band
Frontcover 23:45 1 Backcover 23:45 1   japcover 23:45 1