obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Platinum End
(プラチナエンド)
 
Zeichnungen: Takeshi Obata  
Story: Tsugumi Ohba  
 
Verlag: Erscheint ab 2016 bei Tokyopop (Der Manga läuft noch)
Ursprünglich erschienen 12 Bände 2016 (Der Manga läuft noch)
 
Übersetzer: Sakura Ilgert
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 5
Es gibt 1 Gasteintrag ohne Wertung.
Eure Kommentare zu "Platinum End"
 
© Tokyopop
© 2016 Takeshi Obata / Tsugumi Ohba
Tokyopop
Der Schüler Mirai Kakehashi ist deprimiert. Seit seine Eltern gestorben sind, lebt er bei seinem Onkel und seiner Tante. Diese nutzen ihn aber aus. Er muss in einer Kammer schlafen, bekommt nur die Reste zu essen und wird dann noch arbeiten geschickt, wobei sie ihm den Lohn wegnehmen.
In der Schule sieht es nicht viel besser aus. Er hat keine Freunde und ist daher immer einsam.
Daher beschließt er eines Tages, seinem Leben ein Ende zu setzen und vom Dach der Schule zu springen.
Doch er kommt nicht unten an. Der Engel Nasse fängt ihn auf. Nasse ist sein Schutzengel.
Als Schutzengel will Nasse, dass sich Mirai wohl fühlt. Aus diesem Grund macht sie ihm zwei Geschenke. Zum einen sind es Engelsflügel, die für andere Menschen unsichtbar sind, mit denen er aber fliegen kann. Zum anderen schenkt Nasse Mirai Pfeile, mit denen er andere Menschen dazu bringt, sich in ihn zu verlieben.
Allerdings erzählt Nasse Mirai auch, dass seine Pflegeeltern sein leiblichen Eltern umgebracht haben, um an ihr Vermögen zu gelangen. Als Mirai einen Pfeil auf seine Tante schießt, gesteht sie ihm das sofort. Allerdings ist sie dann auch so verliebt in ihn, dass sie sich wegen der Tat vor seinen Augen tötet.
Aus Entsetzen darüber, und weil er nicht mehr bei seinem Onkel leben will, zieht Mirai zu Hause aus.
Er weiß aber nicht, ob und wie er die Geschenke von Nasse einsetzen soll. Denn von jemanden Dinge anzunehmen, den er mit einem Pfeil fügsam gemacht hat, kommt ihm wie Diebstahl vor. Und seine Mutter hat ihn gelehrt, dass alle Menschen glücklich sein sollen.
Aber für Nasse hat diese Weigerung auch einen Haken. Denn Mirai ist ein Auserwählter. Einer von 13 Menschen weltweit, die jeweils von einem Engel begleitet werden. Und unter diesen 13 Auserwählten soll entschieden werden, wer der nächste Gott werden soll. Und der Engel, der ihn begleitet, soll ein ruhiges Leben führen.
Aber während Mirai noch mit seinen Möglichkeiten hadert, müssen er und Nasse feststellen, dass Menschen anderer Engel die Möglichkeiten ihrer Geschenke schon herausgefunden haben.
Der Manga beschreibt den Kampf zwischen den 13 Anwärtern, von denen es bald nur noch 12 Anwärter sind, um die Krone der Menschheit. Nur einer kann Gott werden und um dieses Ziel zu erreichen, tun einige von ihnen alles, was sie können. Mirai hingegen will es trotz seiner Macht versuchen, ohne Hilfe ein guter Mensch zu werden.
Grafisch ist der Manga sehr gut. Die Charaktere sind abwechslungsreich gezeichnet. Und auch wenn sie sehr hell gezeichnet sind, sind es doch die Engel, die am detailliertesten dargestellt werden. Neben Emotionen wird durch die Darstellung auch der das Wesen der einzelnen Charaktere gezeigt. Die wenigen Hintergründe sind zwar sauber, aber auch nicht sehr aufwendig gezeichnet.
 
Bislang 10 Bände auf Deutsch erschienen.

Seite: 1 2

Band 11
Angekündigt für Februar 2020 (Der Band ist angekündigt)
ISBN 978-3-8420-5776-0
ASIN 3842057768

Kaufpreis: 6,99 Euro
Verkaufsrang bei Amazon: 173939
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im Juli 2019
ISBN vom Originalband 978-4-08-881887-0
  japcover Platinum End 11

Band 12
Angekündigt für Juni 2020 (Der Band ist angekündigt)
ISBN 978-3-8420-6019-7


Der Originalband erschien im Februar 2020
ISBN vom Originalband 978-4-08-882190-0
 

Bislang 10 Bände auf Deutsch erschienen.
Seite: 1 2