obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Ai startet durch
(アイからはじまる / Ai kara Hajimaru)
 
Mangaka: Moe Yukimaru  
 
Verlag: Erschien ab 2017 bei Tokyopop (Der Manga ist abgeschlossen)
Ursprünglich erschienen 1 Band 2009 (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Übersetzer: Hana Rude
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 4
Bislang gibt es keine Gasteinträge.
Eure Kommentare zu "Ai startet durch"
 
© Tokyopop
© 2009 Moe Yukimaru
Tokyopop
Der Manga beinhaltet drei Geschichten aus der Feder von Moe Yukimaru.
In der Titelgeschichte ist die Schülerin Ai Sakura einfach zu schüchtern, um mit Jungs auszugehen. Frustriert will ihre beste Freundin Maimin sie zu einem Gokon , einem Gruppendate, schleppen. Allerdings flüchtet Ai lieber zu ihren geliebten Sonnenblumen.
Dort findet sie ein Handy, dass dem Schüler Taiyo Tokuzawa gehört. Als er anruft, um sein Handy zu suchen, kann sie ihm zwar sagen, wo er es findet, ist aber zu schüchtern, es ihm selber zu geben.
Denn wie Ai erkennt, kennt sie Taiyo noch von früher. Er war mit ihr in einer Klasse, bis seine Familie fort zog. Allerdings hat er sie damals schon gerne geneckt. Und Ai hat seine blonden Haare bewundert.
Nun ist er zurück. Aber leider ist er auch aggressiv. Dennoch beginnt er nach ihr zu suchen. Ai fürchtet sich ein wenig vor ihm. Aber Maimin hat beschlossen, dass Ai und Taiyo ein Paar werden sollen. So stellt sich bald für Ai die Frage, was größer ist: Ihre Furcht vor Taiyo oder ihre Liebe für ihn.
In der zweiten Geschichte, „Sugarless Kiss“, klaut sich der Schüler Kasshi frech einen Muffin von Ami. Doch ihr macht es nichts aus. Denn Ami backt für ihr Leben gerne und hat nun jemanden, dem ihre Sachen schmecken.
Es stört sie auch nicht, dass Kasshi mit anderen Mädchen geht. Denn seine Bekanntschaften sind nie von langer Dauer.
Umso erstaunter ist Ami, als sie Kasshi eines Tages ohne Begleitung sieht. Neugierig folgt sie ihm und entdeckt sein Versteck, in dass er sich zurück zieht, wenn er alleine sein will. Dank ihrer Törtchen hat er aber gegen Amis Anwesenheit nichts einzuwenden.
Allerdings bleibt Kasshi auch Ami gegenüber kaltherzig, bis sie ihn zu Weihnachten herausfordert.
Die dritte Geschichte, „Tsunderenjo“, handelt von dem Pärchen Yuika und Haru. Yuika ist dabei recht egoistisch und schubst Haru nur herum. Der lässt es sich aber gefallen, weil er Yuika damit eine Freude machen kann.
Allerdings wird Yuika plötzlich auf die Probe gestellt, als sie Haru zusammen mit einem anderen Mädchen sieht.
So beinhaltet der Manga drei zuckersüße Liebesgeschichten. In allen Dreien geht es darum, dass sich die Mädchen nicht sicher sind, ob de Junge sie liebt. In der ersten Geschichte ist Ai einfach zu schüchtern, in der zweiten Geschichte benimmt sich Kasshi zu kalt und in der letzten Geschichte ist Yuika sehr fordernd.
Grafisch ist der Manga dabei sehr gut. Von Geschichte zu Geschichte ähneln sich zwar ein paar Charaktere, aber in den Geschichten selber sind sie abwechslungsreich und detailliert gezeichnet. Trotz unterschiedlicher Körperhaltung und Kleidung sind die Charaktere eindeutig zu erkennen. Dabei sind auch gut ihre Emotionen zu sehen. Wobei die Charaktere hauptsächlich durch ihre großen Augen lebendig wirken. Die wenigen Hintergründe sind dabei einfach gehalten.
 
Bislang ein Band auf Deutsch erschienen.

Einzelband

Erschienen im März 2017 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-8420-3591-1
ASIN 3842035918

Kaufpreis: 6,50 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 6,50 Euro
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im Oktober 2009
ISBN vom Originalband 978-4-08-867017-1
Letzter Band
Frontcover Ai startet durch 1 Backcover Ai startet durch 1   japcover Ai startet durch 1