obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Come to Where the Bitch Boys Are
(ヤリチン☆ビッチ部 / Yarichin Bitch Bu)
 
Mangaka: Tanaka Ogeretsu  
 
Verlag: Erscheint ab 2018 bei Egmont Manga (Der Manga läuft noch) (Edition "Come to where the Bitch Boys are - Special Edition" läuft)
Ursprünglich erschienen 3 Bände 2016 (Der Manga läuft noch)
 
Übersetzer: Monika Hammond
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 4
Bislang gibt es keine Gasteinträge.
Eure Kommentare zu "Come to Where the Bitch Boys Are"
 
© Egmont Manga
© 2016 Tanaka Ogeretsu
Egmont Manga
Weil sein Vater versetzt worden ist, muss der Schüler Takashi Tono aus einem der belebtesten Stadtteile Tokios in die Privatschule Morimori wechseln, die versteckt in den Bergen liegt. Das Internat ist eine reine Jungenschule und soll voller Schnösel sein. So traut sich Takashi erst einmal nicht, mit den anderen Jungs seiner Klasse zu sprechen.
Doch er wird von Kyosuke Yaguchi, genannt Ya-chan, darauf angesprochen, dass jeder Schüler Mitglied in einem Club sein muss. Er will, dass Takashi mit in seinen Fußball-Klub kommt, aber der lehnt ab, weil er zu unsportlich ist. Takashi entscheidet sich lieber für den Fotografie-Klub, der sich ruhiger anhört.
Als Takashi allerdings den Klubraum betritt, überrascht er die Mitglieder, wie sie dabei sind, sich mit Sexspielzeuge zu testen. Denn nicht umsonst nennt sich der Fotografie-Klub der Bitch-Boy-Klub.
Takashi will zurückweichen, aber er wird von den Jungs mit sanfter Gewalt eingeladen, doch zu bleiben. Dazu kommt, dass mit Yu Kashima gerade ein weiteres Neumitglied dem Klub beitreten will und Yu toll finden würde, dass sie sich als Neulinge anfreunden würden.
Aber gleich die Vorstellung der Clubmitglieder zeigt Takashi, dass sein erster Eindruck vom Klub berechtigt war. Denn der Leiter, Keiichi Akemi, stellt das Mitglied Itome als seinen Geliebten vor. Und auch bei anderen Klubmitglieder, wie zum Beispiel Shikatani, werden die sexuellen Vorlieben gleich mit erwähnt.
Tatsächlich ist der Fotografie-Klub dazu da, hier in der Einsamkeit die sexuellen Gelüste aller Schüler des Internats zu befriedigen. Dabei geht es nicht um Geld, sondern nur um Sex. Daher sollen auch alle Mitglieder mindestens fünf Jungs pro Monat befriedigen, was Keiichi persönlich überprüfen will. Wer die fünf Jungs nicht zusammenbekommt, wird vom Club in einem Gangbang genommen. Wegen der Nachfrage sind Neulinge im Klub immer willkommen und Jungfrauen wie Takashi und Yu eine gute Abwechslung.
Während Takashi nicht weiß, ob er vor Scham in den Boden versinken oder fliehen soll, ist Yu ganz begeistert von dem Klub.
Takashis Leben ändert sich von nun an. Ständig wird er von anderen Jungs wegen seiner Klubmitgliedschaft angebaggert. Immerhin helfen die anderen Klubmitglieder und klären ihn über die Arbeit auf. Es gibt Nekos, die sich gerne penetrieren lassen und Tachis, die nur den aktiven Part übernehmen. Und ein paar Switcher, denen die Rolle egal ist.
Als Ya-chan kommt, um sich bei Takashi zu entschuldigen, dass er ihn nicht gewarnt hat, muss Takashi feststellen, dass er Ya-chan eigentlich recht süß findet. Keiichi klärt ihn auf, dass Ya-chan zwar beliebt ist, aber ihn noch niemand angefasst hat. So wäre er ein idealer Partner, damit Takashi den Sex erlernen kann.
Aber dennoch tut sich Takashi schwer damit, sich gedanklich auf Sex mit einem Mann einzustellen. Er gewöhnt sich zwar daran, seine Klubkameraden immer und überall beim Sex zu erwischen, selbst das gemeinsame Lernen für Prüfungen artet in eine Orgie aus, aber für sich selber kann er sich den Sex nicht vorstellen.
Doch der Monat ist schnell vorbei und der Klub fordert seinen Tribut. Im letzten Moment wird Takashi von Yu gerettet, der behauptet, dass sie ein Paar sind und deshalb kein Klubmitglied außer ihm Takashi berühren darf. Doch Keiichi durchschaut die Lüge schnell.
So geht es in dem Manga darum, wie lange ein Hetero in einem Schwulenklub seine Jungfräulichkeit behalten kann. Oder, wenn es nach den anderen Klubmitgliedern geht, wie man ihm beibringt, dass Sex Spaß machen kann, egal wer der oder die Partner sind. Und so allmählich dreht sich Takashis Bild vom Sex.
Grafisch ist der Manga ziemlich gut. Die Charaktere sind, obwohl sie Oberschüler sind, erkennbar unterschiedlich und abwechslungsreich gezeichnet. Auch ihre Emotionen können sie gut ausdrücken, auch wenn es ihnen dabei etwas an Feinheit fehlt. Die Kleidung und die Accessoires sind ebenso detailliert gezeichnet wie die Sexspielzeuge. Und auch die nackten Körper und der Sex selber sind abwechslungsreich gezeichnet. Diese detaillierten und sauberen Zeichnungen zeigen sich auch bei den Hintergründen.
Die Special Edition enthält ein Heft mit einer Bonusgeschichte, einer Charaktervorstellung und dem Plan des Schulgeländes.
 
Editionen: Come to Where the Bitch Boys Are (Der Manga läuft noch)
  Come to where the Bitch Boys are - Special Edition (2 Bände) (Der Manga läuft noch)
 
Bislang 2 Bände auf Deutsch erschienen.

Band 1
Erschienen im Februar 2018 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-7704-9588-7
ASIN 3770495888

Kaufpreis: 8,00 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 3,98 Euro
Verkaufsrang bei Amazon: 60602
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im März 2016
ISBN vom Originalband 978-4-344-83631-0
Frontcover Come to Where the Bitch Boys Are 1 Backcover Come to Where the Bitch Boys Are 1   japcover Come to Where the Bitch Boys Are 1

Band 2
Erschienen im Juni 2018 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-7704-9811-6
ASIN 3770498119

Kaufpreis: 8,00 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 4,00 Euro
Verkaufsrang bei Amazon: 41379
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im Mai 2017
ISBN vom Originalband 978-4-344-83940-3
Frontcover Come to Where the Bitch Boys Are 2   japcover Come to Where the Bitch Boys Are 2

Band 3
Angekündigt für Juni 2019 (Der Band ist angekündigt)
ISBN 978-3-7704-5705-2
ASIN 3770457056

Kaufpreis: 8,00 Euro
Verkaufsrang bei Amazon: 57412
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im September 2018
ISBN vom Originalband 978-4-344-84237-3
  japcover Come to Where the Bitch Boys Are 3