obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Mob Psycho 100
(モブサイコ100)
 
Mangaka: One  
 
Verlag: Erschien ab 2017 bei Carlsen Verlag (Der Manga ist abgeschlossen)
Ursprünglich erschienen 16 Bände 2012 - 2018 (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Übersetzer: Lasse Christian Christiansen
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 2
Es gibt 2 Gasteinträge. Davon haben 2 eine Wertung abgegeben mit der durchschnittlichen Note 5,0.
Eure Kommentare zu "Mob Psycho 100"
 
© Carlsen Verlag
© 2012 One
Carlsen Verlag
Arataka Reigen ist der Besitzer der „Beratungsstelle für Geister und so“. Als solcher nimmt er Aufträge an, um Geister zu bannen und verfluchten Menschen zu helfen. Zwar erzählt er den Leuten, dass er ihnen helfen kann, nur leider besitzt er selber keine Fähigkeiten, übernatürliche Wesen zu bannen.
Glücklicherweise beschäftigt Reigen aber Shigeo Kageyama, genannt Mob. Mob besitzt übernatürliche Kräfte und Reigen konnte ihm weiß machen, dass er ihn ausbilden kann. Mob erledigt die Geister, deren Beseitigung Reigen verspricht. Weil er dabei an seine Ausbildung glaubt, arbeitet Mob für einen Hungerlohn. Allerdings muss Mob sich selber eingestehen, dass die Arbeit mit Reigen ihn nicht besonders fordert.
In der Schule von Mob plagen Tome Kurata vom Gehirnfunkclub andere Sorgen. Ein Mitglied hat den Club zur Erforschung von Telepathie verlassen und daher droht ihm die Auflösung. So kommt Mob gerade recht, um dafür zu sorgen, dass der Club nicht aufgelöst wird und seinen Raum verliert.
Nur leider schließt sich Mob dem Nachfolgeclub in dem Raum an, dem „Club für Körperertüchtigungen“. Da er sich sein ganzes Leben auf übernatürliche Kräfte verlassen hat, ist es für ihn nun an der Zeit, seinen Körper zu trainieren. Da Tome und ihre ehemaligen Clubkameraden es ihm gleich machen, können sie nun immerhin ihren Raum behalten.
Dadurch kann Mob ihnen zeigen, dass er tatsächlich übernatürliche Kräfte besitzt. Tome ist ganz aus dem Häuschen, denn sie wollte diese Kräfte nutzen, um mit Außerirdischen in Kontakt zu treten.
Aber auch andere wollen die Kraft von Mob. So wird er zur Psychosekte „LOL“ geschleppt, in der alle Lachen. Nur Mob findet die Sekte nicht zum Lachen.
In dem Manga geht es um eine Welt, die voller Geister und Scharlatane ist. Und mittendrin ist Mob, der einzige Mensch mit übernatürlichen Kräften. Er beherrscht Telekinese und Geisteraustreibung, aber leide keine Menschenkenntnis. Denn sonst würde er merken, dass ihn alle nur ausnutzen wollen. Seine Aura merkt dieses allerdings und immer, wenn sie bei 100% ist, gibt es bei Mob einen Ausbruch seiner besonderen Kräfte.
Grafisch ist der Manga unterdurchschnittlich. Die Charaktere sind einfach, unsauber gezeichnet und sind dadurch zum Teil nur schwer auseinander zu halten. Ihre Gefühle werden daher auch nur grob dargestellt. Auch die Kleidung bietet wenig Abwechslung, da die meisten Charaktere Schüler in Schuluniform sind. So tragen die Jungs hauptsächlich schwarze Anzüge und die Mädchen kurze Röcke und weiße Blusen. Die Hintergründe sind, sofern vorhanden, nur einfach gezeichnet.
 
Editionen: Mob Psycho 100 (Der Manga ist abgeschlossen)
  Mob Psycho 100 - Leseprobe (1 Band) (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Shounen, ab 12 Jahre
Mystery, Drama, Schule, Sport, Übermenschlich

Bislang ein Band auf Deutsch erschienen.

Band 1
Erschienen im November 2017 (Der Band ist erschienen)


Der Originalband erschien im November 2012
ISBN vom Originalband 978-4-09-124102-3
Letzter Band
Frontcover Mob Psycho 100 1 Backcover Mob Psycho 100 1   japcover Mob Psycho 100 1 japcover_zusatz Mob Psycho 100 1