obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Undead Messiah
 
Mangaka: Gin Zarbo  
 
Verlag: Erscheint ab 2017 bei Tokyopop (Der Manga läuft noch)
Ursprünglich erschienen 3 Bände 2017 - 2019 (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Wertung 5
Bislang gibt es keine Gasteinträge.
Eure Kommentare zu "Undead Messiah"
 
© Tokyopop
© 2017 Gin Zarbo
Tokyopop
Der Schüler Tim Zacharias Muley ist ein Zombie-Fan. Er liebt Zombiefilme und das neuste Zombiespiel, Z.A.C., hat er in kürzester Zeit durchgespielt. Zwar hört ihm seine Freundin M-Kay geduldig zu, wenn er von Zombies schwärmt, aber die anderen Klassenkameraden sind davon inzwischen genervt.
Aber Tim muss sofort an Zombies denken, als er eines Tages in der Schule eine blutige Spur mit Herzen entdeckt. Es ist aber nur der Lehrer Herr Jäger, der die Reste von einem missglückten Experiment mit Schweineherzen entsorgt. Wegen seinem Eifer darf Tim nun etwas nachsitzen.
Als er dann alleine nach Hause kommt, findet er bei sich im Garten wieder eine blutige Spur. Etwas vorsichtiger folgt er ihr, um am Ende tatsächlich eine zerstückelte Leiche zu finden. Sein Magen bringt ihm dabei bei, dass echte Leichen nicht so toll sind wie die in Spielen oder Filmen.
Dennoch, anstatt die Polizei zu holen, beginnt Tim den Fundort selber zu untersuchen. Er findet einen kleinen Spaten, mit dem die Leiche möglicherweise zerstückelt worden ist. Da eine Blutspur vom Tatort weg führt, nimmt Tim den Spaten an sich und folgt der Spur.
Tatsächlich kann Tim den Täter stellen. Doch der erweist sich als überraschen flink und stark. Und außerdem scheinen ihm Stiche mit dem Spaten nichts auszumachen. Als der Schein einer Laterne auf den Täter fällt, muss Tim mit Entsetzen feststellen, dass der Täter tatsächlich ein Untoter ist und dass es sich dabei außerdem um seinen Vater handelt.
Tim kann seinen Vater überwältigen und in den Keller sperren. Er bittet M-Kay um Hilfe, da es ihm nun darum geht, seinen Vater wieder in einen Menschen zu verwandeln.
Die erste Spur führt ins örtliche Krankenhaus, wo es anscheinend einen Ausbruch einer Zombieseuche gibt. Mittendrin finden Tim und M-Kay ein Baby, dessen Mutter anscheinend ein besonderes Verhältnis zu Tims Vater gehabt hat.
Doch dann tauchen plötzlich zwei Gestalten auf, die anscheinend magische Kräfte besitzen, mit denen sie die Zombies kontrollieren können.
Der Comic zeigt so eine etwas andere Zombiegeschichte. Dieses Mal ist der Hauptcharakter vorbereitet und weiß was zu tun ist. Und die Menschen sind nicht stumpf in Panik, sondern können den Ausbruch effektiv eindämmen und bekämpfen. Allerdings tauchen die beiden Magier nicht in Tims Überlegungen auf. Und dass sein Vater ein Zombie ist und eine besondere Beziehung zu dem Baby hat, macht die Geschichte für Tim nicht leichter. Immerhin erweist sich M-Kay als überraschend gute Hilfe.
Grafisch ist der Comic sehr gut. Die Charaktere sind abwechslungsreich und detailliert gezeichnet. Auch als Zombie kann man sie wiedererkennen. Die Geschichte ist blutig, aber hat keine übertriebenen Splattereffekte. Die Hintergründe sind größtenteils einfach, aber manchmal auch sehr detailliert.
 
Bislang 2 Bände auf Deutsch erschienen.

Band 1
Erschienen im Juli 2017 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-8420-2793-0
ASIN 3842027931

Kaufpreis: 6,95 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 2,95 Euro
Verkaufsrang bei Amazon: 406381
Kaufen bei Amazon

Frontcover Undead Messiah 1 Backcover Undead Messiah 1  

Band 2
Erschienen im März 2018 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-8420-2794-7
ASIN 384202794X

Kaufpreis: 6,95 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 6,95 Euro
Verkaufsrang bei Amazon: 329097
Kaufen bei Amazon

Frontcover Undead Messiah 2  

Band 3
Angekündigt für Februar 2019 (Der Band ist angekündigt)
ISBN 978-3-8420-2795-4
ASIN 3842027958

Kaufpreis: 6,99 Euro
Verkaufsrang bei Amazon: 339574
Kaufen bei Amazon

Letzter Band