obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Dich werde ich niemals lieben
(このおれがおまえなんか好きなわけない / Kono Ore ga Omae Nanka Suki na Wakenai)
 
Mangaka: Chise Ogawa  
 
Verlag: Erschien ab 2017 bei Tokyopop (Der Manga ist abgeschlossen)
Ursprünglich erschienen 1 Band 2013 (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Übersetzer: Jan-Christoph Müller
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 3
Bislang gibt es keine Gasteinträge.
Eure Kommentare zu "Dich werde ich niemals lieben"
 
© Tokyopop
© 2013 Chise Ogawa
Tokyopop
Der Schüler Fujima sieht gut aus und das nutzt er schamlos aus. So erschleicht er ständig mit einem Lächeln kleine Gefälligkeiten von anderen Leuten. Zwar leiden seine Noten etwas darunter, aber er hat eh vor, reich zu heiraten. Die einzigen, die seinem Charme nicht erlegen sind und ihn bändigen können, sind die Zwillinge Yasukichi und Tokuko, die er schon von Kindesbeinen auf kennt.
Doch eines Tages kommt mit Okachimachi ein neuer Schüler in Fujimas Klasse. Fujima findet sofort Gefallen an dessen Gesicht. Allerdings ist Okachimachi ziemlich wortkarg und eher ein Einzelgänger. Und weil Okachimachi ebenso wie Fujima in der Schule eher faul ist, kommt es, dass die beiden gemeinsam nachsitzen müssen.
Durch ein Missverständnis kommt dabei bei seinen Mitschülern das Gerücht auf, dass Fujima Okachimachi hilft, sich in der Schule einzuleben. Und weil er dafür Bewunderung erfährt, klebt Fujima von nun an wie eine Klette an Okachimachi.
Mit der Weile gewöhnt sich Fujima an Okachimachi. Doch als er behauptet, sie seien Freunde, wird er von Okachimachi einfach abgewiesen. Diese für ihn neue Erfahrung versetzt Fujima in so einen Schock, dass er alle Verbindungen zu Okachimachi abbricht. Bei Schulwechseln verlieren sie sich auch aus den Augen.
Und als Okachimachi ein paar Jahre später zufällig wieder in Fujimas Klasse wechselt, behauptet er sogar, Fujima gar nicht zu kennen, geschweige denn, dass sie Freunde sind. Für diese weitere Schmach will sich Fujima an Okachimachi rächen.
Für seinen Plan biedert sich Fujima an Okachimachi an, Doch zu seinem Erstaunen ist der zu ihm tatsächlich freundlich und zuvorkommend. So verabreden sie sich, gemeinsam nach Hause zu gehen, da Okachimachi die Gegend noch nicht so gut kennt. Da es regnet, sieht Fujima seine Chance auf Rache gekommen und will Okachimachi einfach warten lassen. Doch ihm unbekannte Gefühle lassen ihn umkehren sich mit Okachimachi treffen.
So kommt es, dass Fujimas Rache an Okachimachi irgendwie nicht in Fahrt kommt. Als die Mensa der Schule wegen Reparaturen schließt, weiß Okachimachi nicht, wie man Bento macht. Fujima weiß es zwar auch nicht, aber er beschließt, Okachimachi eines zu machen. Und auch wenn das Ergebnis nicht so toll aussieht, isst Okachimachi es und lobt Fujima dafür.
Doch am nächsten Tag kommt Okachimachi nicht an die Schule. Fujima macht sich Sorgen und geht zu ihm nach Hause. Dort erklärt ihm Okachimachi aber, dass er Fujima das verdorbene Bento verzeiht, ihn eigentlich mag und dann gibt er Fujima auch noch einen Kuss. Für Fujima wäre das der perfekte Zeitpunkt der Rache, aber zu seinem eigenen Erstaunen sprudelt es aus ihm heraus, dass er Okachimachi ebenfalls nett findet.
Tatsächlich muss Fujima feststellen, dass seine Rachepläne nicht mehr aufgehen können, weil er selber Angst hat, die Verbindung zu Okachimachi zu verlieren. Er hat sich in ihn verliebt.
Der Manga ist eine etwas seltsame Liebesgeschichte zwischen einem selbstverliebten Egoisten und einem Lethargiker, dem vieles einfach egal oder zu anstrengend ist. Erst gemeinsam kommen sie darauf, dass es außer ihnen noch anderes gibt, für dass sich Anstrengungen lohnen. Die Zwillinge, die Fujima bei seinen Plänen unterstützen wollen und dabei erstaunt seine Verwandlung beobachten, sorgen auch für eine Menge Humor.
Grafisch ist der Manga eher Mittelmaß. Die Charaktere sind zwar eher etwas einfach gezeichnet, dafür passen sie gut zu ihren Rollen. Abgesehen von den Zwillingen, werden die Nebencharaktere allerdings noch etwas einfacher dargestellt. Die Emotionen zeigen nur die extremen Gefühle, wobei diese übertrieben dargestellt werden. Auch die wenigen Hintergründe sind eher einfacher gezeichnet.
 
Bislang ein Band auf Deutsch erschienen.

Einzelband

Erschienen im September 2017 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-8420-3901-8
ASIN 3842039018

Kaufpreis: 6,95 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 6,95 Euro
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im Februar 2013
ISBN vom Originalband 978-4-8130-3015-7
Letzter Band
Frontcover Dich werde ich niemals lieben 1 Backcover Dich werde ich niemals lieben 1   japcover Dich werde ich niemals lieben 1