obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Servant & Lord
 
Zeichnungen: Lorinell Yu  
Story: Lo  
 
Verlag: Erschien ab 2018 bei Tokyopop (Der Manga ist abgeschlossen)
Ursprünglich erschienen 1 Band 2015 (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Übersetzer: Elisabeth Schmalen
Übersetzung aus dem Russischen.
 
Wertung 3
Bislang gibt es keine Gasteinträge.
Eure Kommentare zu "Servant & Lord"
 
© Tokyopop
© 2015 Lorinell Yu / Lo
Tokyopop
Christian Ives ist Halbwaise. Sein Vater hat sich nie so richtig um ihn gekümmert. So waren die Süßigkeiten der einzige Trost in seiner Jugend.
Doch nun soll er das Klavierspielen lernen. Aus diesem Grund wurde an Christians neunten Geburtstag Daniel Gray für ihn engagiert. Daniels Eltern sind Bekannte von Christians Vater. Außerdem kann Daniel hervorragend Klavier spielen. Er zieht Christian damit sofort in seinen Bann.
Da sein Vater Christian selbst an seinem Geburtstag verleugnet, tröstet ihn Daniel. Er ist noch jung und wenn er mit Daniels Hilfe sich anstrengt, wird sein Vater Christian auch eines Tages akzeptieren.
Von nun an sind Christian und Daniel ständig zusammen. Denn Daniel betreut Christian auch in seiner Freizeit. Für ihn ist Christian wie ein kleiner Bruder.
Doch eigne Zeit kommt es bei Daniels Familie zu einer Tragödie. Bei einem Flugzeugabsturz kommt seine ganze Familie ums Leben. Daniel überlebt schwer verletzt. Aber es stellt sich auch noch heraus, dass sein Vater ihm nur Schulden hinterlassen hat. So arbeitet Daniel nun diese Schulden als Butler bei Christians Vater ab.
Nach ein paar Jahren haben sich Christian und Daniel auseinander gelebt. Denn Daniel kann nach dem Absturz nicht mehr Klavier spielen. Und Christian glaubt nicht mehr daran, dass er seinen Vater beeindrucken kann. So spielt er statt Klavier lieber E-Gitarre. Außerdem geht er in Schule keiner Prügelei aus dem Weg.
Doch Christian erlebt einen kleinen Schock, als er Daniel mit Catherine Lemar sieht. Er versteht, dass Daniel bei seinem Vater nur seine Schulden abarbeitet. Und wenn er eine reiche Frau finden würde, könnte er Christians Haus verlassen. Als Christian ihn deswegen zur Rede stellt, winkt Daniel aber ab. Catherine ist nur eine Geschäftspartnerin.
Auf einer Party, die kurz darauf statt findet, langweilt sich Christian. Statt dessen muss er mit ansehen, wie Daniel keine Probleme hat, Gesprächspartner zu finden. Und plötzlich ist Daniel verschwunden. Als Christian ihn sucht, findet er Daniel mit einem anderen Mann auf dem Bett.
Obwohl er inflagranti erwischt wurde, bestreitet Daniel ein Verhältnis. Der Mann wollte eigentlich seine Tochter mit Daniel verkuppeln und soll plötzlich über ihn hergefallen sein. Weil sich Christian über ihn lustig macht, verbittet sich Daniel jede Einmischung in sein Privatleben.
Was Christian nicht weiß, ist, dass Daniel in der Zwischenzeit mehr in ihn sieht als nur seinen ehemaligen Schüler und Sohn seines Arbeitgebers. Außerdem beschließt Christians Vater, ihn auf eine Privatschule zu schicken.
Der Comic beschreibt eine zarte Liebesgeschichte zwischen einem Lehrer und einem Schüler, dass sich später in das Verhältnis Angestellter und Diener ändert. Christian muss dabei nicht nur seine Pubertät hinter sich lassen, sondern auch gegen seinen strengen Vater behaupten.
Grafisch ist der Comic mittelprächtig. Die Charaktere sehen zwar ordentlich aus, aber sie sind stereotypisch gezeichnet. Dazu kommt, dass Christian am Anfang sehr jung ist. Er wirkt durch die Zeichnungen aber schon älter. Und am Ende sehen Christian und Daniel fast gleichalterig aus. Allerdings ist Christians Alterungsprozess und auch seine rebellische Jugendphase optisch gut umgesetzt. Die Charaktere sind auch in den Nebenrollen mit vielen Details gezeichnet und leicht auseinander zu halten. Sie wirken zwar ein wenig steif, aber dann auch wieder lebendig. Dieses geschieht dadurch, dass sie nicht ganz sauber gezeichnet worden sind. Sie stehen damit im Gegensatz zu den wenigen Hintergründen.
 
Bislang ein Band auf Deutsch erschienen.

Einzelband

Erschienen im Februar 2018 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-8420-4152-3
ASIN 3842041527

Kaufpreis: 6,95 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 2,95 Euro
Verkaufsrang bei Amazon: 292111
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im Juni 2015
Letzter Band
Frontcover Servant & Lord 1 Backcover Servant & Lord 1   japcover Servant & Lord 1 japcover_zusatz Servant & Lord 1