obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Verliebt in Akihabara
(アキハバラフォーリンラブ / Akihabara Fall in Love)
 
Mangaka: Chiaki Kashima  
 
Verlag: Erschien ab 2018 bei Kazé (Der Manga ist abgeschlossen)
Ursprünglich erschienen 1 Band 2014 (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Übersetzer: Katharina Schmölders
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 4
Es gibt 1 Gasteintrag mit der Wertung 5,0.
Eure Kommentare zu "Verliebt in Akihabara"
 
© Kazé
© 2014 Chiaki Kashima
Kazé
Yuki Hasegawa ist ein einfacher Angestellter. In seiner Jugend wohnte er in der Gegend vom Einkaufsviertel Akihabara und trug eine dicke Brille. Deswegen wurde er für einen Otaku gehalten.
Nach der Schule wurde es aber besser. Denn als Angestellter trägt er nun einen Anzug und die Brille wurde durch Kontaktlinsen ersetzt. Allerdings muss er wegen seiner Arbeit nun regelmäßig durch Akihabara laufen.
Eines Tages sieht Yuki den jungen Ayumu Akiba, wie er von mehreren Rowdys attackiert wird. Yuki will eingreifen, wird aber niedergeschlagen. Als er wieder zu sich kommt, befindet er sich in eine Wohnung voller Figuren. Und in dem Nebenraum findet er Ayumu und einen anderen Mann in verfänglicher Position. Bevor sie etwas erklären können, flieht, Yuki aus der Wohnung.
Doch das Schicksal führt Yuki und Ayumu immer wieder zusammen. Dabei erfährt Yuki, dass der andere Mann Ayumus Bruder Satoru war. Das verwirrt ihn immer mehr.
Doch Yuki muss feststellen, dass er Ayumu eigentlich recht hübsch findet. So gewöhnt er sich allmählich daran, dass Ayumu ein schwuler Otaku ist.
Doch dann erfährt Yuki, dass Satoru nur gerne BL zeichnet und mit Ayumu eine Stellung geprobt hat. Außerdem ist Ayumu auch viel älter als er. Doch Yuki hat sich so in seinen Verdacht hineingesteigert, dass er sich tatsächlich in Ayumu verliebt hat.
Aber diese Verliebtheit wundert Yuki. Denn eigentlich steht er auf Mädchen. Und er entdeckt in Ayumus Zimmer Frauenunterwäsche. Neugierig geworden, folgt Yuki Ayumu und findet ihn als Aushilfe in einem Maidcafe wieder. Allerdings muss Yuki feststellen, dass er auch hier nicht Männer und Frauen auseinander halten kann.
In dem Manga geht es nicht nur um die sich anbahnende Liebe zwischen zwei jungen Männern, sondern um das Verhältnis der Japaner zu Otakus. Dazu hat Ayumu ein paar Rätsel zu bieten, die Yuki erst noch lösen muss.
Grafisch ist der Manga in Ordnung. Die Charaktere sind gut gelungen. Man kann Yukis Verwirrung gegenüber Ayumu gut nachvollziehen. Die Charaktere sind dabei detailliert gezeichnet und sie wirken durch ihre Bewegungen ziemlich lebendig. Auch die Hintergründe sind sauber und detailliert.
 
Bislang ein Band auf Deutsch erschienen.

Einzelband

Erschienen im April 2018 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-2-88951-111-2
ASIN 2889511111

Kaufpreis: 6,95 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 2,95 Euro
Verkaufsrang bei Amazon: 386487
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im Februar 2014
ISBN vom Originalband 978-4-8322-8885-0
Letzter Band
Frontcover Verliebt in Akihabara 1 Backcover Verliebt in Akihabara 1   japcover Verliebt in Akihabara 1