obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Game - Lust ohne Liebe
(GAME~スーツの隙間~ / Game - Suit no Sukima)
 
Mangaka: Mai Nishikata  
 
Verlag: Erscheint ab 2018 bei Altraverse (Der Manga läuft noch)
Ursprünglich erschienen 5 Bände 2016 (Der Manga läuft noch)
 
Übersetzer: Iga Martha Handtke
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 4
Bislang gibt es keine Gasteinträge.
Eure Kommentare zu "Game - Lust ohne Liebe"
 
© Altraverse
© 2016 Mai Nishikata
Altraverse
Die Angestellte Sayo Fuji arbeitet für die Steuerberatung Shiroki, bei der sie angestellt ist. Sie nimmt auch mitten in der Nacht Anrufe entgegen, wodurch sie schon mehrere Liebhaber verschreckt hat.
Allerdings vergräbt sich Sayo auch in ihre Arbeit. Die einzige, die zu ihr hält, ist ihre Kollegin Yuka Eshima. Das aber eigentlich auch nur, weil sie die beiden Frauen in der Firma sind.
Eines Tages fangen zwei Neue in der Firma an, Ryoichi Kiriyama und Osamu Arakawa. Ryoichi wird Sayo zum Einarbeiten zugeteilt. Allerdings will er mehr von Sayo als die Arbeit, doch Sayo weißt ihn harsch ab. Sie will mehr von den Männern als schnellen Sex.
Allerdings haben sie Ryoichis Worte nachdenklich gemacht. Denn wenn Sayo es sich genau überlegt, war sie in keine ihrer Bekanntschaften richtig verliebt. Und es hat sie auch nicht gestört, wenn sie verlassen wurde.
Aber wenn sie so darüber nachdenkt, dass sie eigentlich noch nie eine richtige Beziehung hatte, wird Sayo melancholisch. Glücklicherweise ist Ryoichi da, um sie zu trösten. Doch Sayo will nicht von einem Mann getröstet werden, der dafür lebt, Frauen ins Bett zu bekommen. Zumal Ryoichi jünger als sie ist.
Dennoch landen sie bei ihr im Bett. Und Sayo muss sich eingestehen, dass der Sex mit ihm hervorragend ist. So schließt Sayo mit Ryoichi ein Abkommen. Sie können Sex miteinander haben. Aber damit ist es sofort vorbei, wenn sich einer von ihnen ernsthaft in jemand anderen verliebt hat.
Womit Sayo allerdings nicht gerechnet hat, ist, dass Ryoichi anfängt, mit Yuka zu spielen, um sie eifersüchtig zu machen.
Der Manga erzählt von einem gefährlichen Spiel, dass Sayo und Ryoichi miteinander treiben. Denn es geht nicht nur darum, wer dem anderen den besseren Sex bietet. Es geht in ihrem Spiel auch darum, dass sie dem anderen zeigen, dass sie der bessere Partner sind. Und gleichzeitig versuchen sie sich gegenseitig eifersüchtig zu machen. So wird auch die übrige Belegschaft in ihr Spiel mit einbezogen. Und immer schwebt über ihrer Beziehung die Gefahr, dass der andere von heute auf morgen Schluss macht damit.
Grafisch ist der Manga durchschnittlich. Die Charaktere sind zwar unterschiedlich, aber eher etwas einfacher gezeichnet. Dieses gilt auch für die Nebencharaktere. Sie können zwar ihre Emotionen zeigen, aber hauptsächlich im Zusammenspiel mit ihrer Körperhaltung. Die Kleidung, sofern die Charaktere etwas anhaben, ist hauptsächlich einfache Bürokleidung. Die erotischen Szenen sind ordentlich dargestellt. Die wenigen Hintergründe sind einfacher gestaltet.
 
Editionen: Game - Lust ohne Liebe (Der Manga läuft noch)
  Game - Lust ohne Liebe Double Pack (1 Band) (Der Manga ist angekündigt)
 
Josei, ab 16 Jahre
Liebe, Drama, Erotik, Slice of life

Bislang 0 Bände auf Deutsch erschienen.

Band 1: Band 1 + 2
Angekündigt für Dezember 2021 (Der Band ist angekündigt)
ISBN 978-3-7539-0371-2

Kaufpreis: 10,00 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 10,00 Euro
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im Oktober 2016
ISBN vom Originalband 978-4-592-15071-8 / 978-4-592-15072-5
Letzter Band
  japcover Game - Lust ohne Liebe 1 japcover_zusatz Game - Lust ohne Liebe 1