obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Jäger
(猟犬探偵 / Ryouken Tantei)
 
Zeichnungen: Jiro Taniguchi  
Story: Itsura Inami  
 
Verlag: Erscheint ab 2018 bei Schreiber & Leser (Der Manga läuft noch)
Ursprünglich erschienen 2 Bände 2011 - 2012 (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Übersetzer: Resel Rebiersch / Tsuwame
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 5
Bislang gibt es keine Gasteinträge.
Eure Kommentare zu "Jäger"
 
© Schreiber & Leser
© 2011 Jiro Taniguchi / Itsura Inami
Schreiber & Leser
Als Student hat Taku Ryumon von seinem Großvater einen großen Wald geerbt. Da sein Leben durch den Tod seines Vater gerade aus dem Tritt geraten war, beschloss er, sich in die Einsamkeit der Wälder zurückzuziehen.
Allerdings will Ryumon den Wald nicht bewirtschaften, auch wenn ihn sein Freund Tetsuo Hiuchi von der Oyagi Sylvi-Culture dazu drängt, ihm einen Teil des Waldes zu verpachten.
So lebt Ryumon mit seinem Jagdhund Joe von der Natur und gelegentlichen Aufträgen wie zum Beispiel verlorene Hunde finden.
Aber er hat auch Probleme in seinem Revier. Die Luxury Industry will an sein Land und hat den Yakuza-Clan Hanabishi-Gumi damit beauftragt, ihm das Leben schwer zu machen. So findet Ryumon ständig Bauschutt in seinem Wald. Doch er weiß sich auch zu wehren.
Schwieriger wird es für Ryumon, als ihn ein Kunde beauftragt, einen gestohlenen Setter zurückzubringen. Denn der Jäger Gonno, der den Hund nun hat, ist sehr jähzornig. Im Endeffekt macht das die Sache für Ryumon aber auch leichter, denn der Setter gehorcht Gonno nicht so gut.
Kurz darauf bekommt Ryumon Besuch von der Goki-Gumi. Dieser Yakuza-Clan ist gefährlicher als der Hanabishi-Gumi. Allerdings wollen sie nur, dass Ryumon den Mops von Kim Gyuhwa findet. Doch Ryumon lehnt ab, da er keine Haustiere sucht. Aber immerhin gibt er Tipps, wie sie ihren Hund wiederfinden kann.
Aber Gyuhwa hat noch einen zweiten Auftrag. Der Tochter einer für den Clan wichtigen Persönlichkeit wurde der Blindenhund gestohlen. Den Auftrag, ihn wiederzubringen, nimmt Ryumon allerdings an.
Auch wenn am Ende sich der Auftrag als sehr leicht entpuppt, nimmt er Ryumon mehr mit, als er wollte. Und er lernt dabei viele neue Freunde kennen.
Auch wenn der Manga „Jäger“ heißt, geht es zunächst weniger um die Jagd. Ryumon ist mehr damit beschäftigt, verlorene Hunde wiederzufinden. So ist er etwas der Philip Marlowe der Berge. Aber dennoch erfährt der Leser auch einiges über Hunde und die Jagd.
Grafisch ist der Manga hervorragend. Die Charaktere und ihre Hunde sind genau und sehr passend gezeichnet. Durch ihre Körperhaltung wirken sie sehr lebendig, die Kleidung und Assecoirs unterstützen diesen Eindruck. Auch die Hunde sind präzise gezeichnet. Mal sind sie verspielte Welpen, mal sind sie ernsthafte Arbeitstiere. Aber immer sind ihre Bewegungen und Muskeln gut umgesetzt. Anders als der Titel erwarten lässt, gibt es recht wenig Naturansichten. Sofern die Handlung aber in der Natur spielt, sind die Pflanzen und Berge atemberaubend umgesetzt. Aber auch die Städte bieten einiges an Bäumen und Büschen. Im Gegensatz dazu steht die technische Einfachheit von Häusern, Autos und technischen Geräten.
 
Bislang ein Band auf Deutsch erschienen.

Band 1: Witterung aufnehmen
Erschienen im August 2018 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-946337-72-0
ASIN 3946337724

Kaufpreis: 16,95 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 11,00 Euro
Verkaufsrang bei Amazon: 463007
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im Dezember 2011
ISBN vom Originalband 978-4-08-782400-1
Frontcover Jäger 1 Backcover Jäger 1   japcover Jäger 1

Band 2
Angekündigt für März 2019 (Der Band ist angekündigt)
ISBN 978-3-946337-80-5
ASIN 3946337805

Kaufpreis: 16,95 Euro
Verkaufsrang bei Amazon: 1046656
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im Dezember 2012
ISBN vom Originalband 978-4-08-782475-9
Letzter Band
  japcover Jäger 2