obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Taste of Desire
(舌先に夜明けの味 / Shitasaki ni Yoake no Aji)
 
Mangaka: Aki Ueda  
 
Verlag: Erschien ab 2018 bei Egmont Manga (Der Manga ist abgeschlossen)
Ursprünglich erschienen 1 Band 2017 (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Übersetzer: Burkhard Höfler
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 3
Bislang gibt es keine Gasteinträge.
Eure Kommentare zu "Taste of Desire"
 
© Egmont Manga
© 2017 Aki Ueda
Egmont Manga
Was Ramen angeht, so hat Akemi Yoshikawa die perfekte Zunge. Er schmeckt jede Nuance aus den Nudeln heraus, die Gewürze, die Dicke der Nudeln und sogar die Garzeit. So ist der Besitzer eines Ramenrestaurants, Yoruji, auch begeistert von ihm und versucht ihn anzuwerben.
Es stellt sich allerdings heraus, dass Akemi bei Yorujis ehemaligen Chef Tsubaki beschäftigt ist. Doch weil Yoruji von Akemi so begeistert ist, darf Yoruji ihn für einen Tag ausleihen. Sollte er in dieser Zeit einen Fortschritt bei seinen Kochkünsten machen, darf Akemi bei ihm bleiben. Wobei Akemi selber nicht gefragt wird. Doch er willigt ein.
Tatsächlich zeigt Yoruji Akemi schnell wie verbesserungswürdig sein Ramen ist. Aber auch, was tun kann, um sich und seine Nudeln tatsächlich zu verbessern. So haben die beiden jungen Männer beim Kochen Spaß miteinander.
Allerdings sind sie nach einiger Zeit auch völlig fertig. Sie haben soviel gekostet, dass Akemis Zunge schon durcheinander kommt und er Probleme hat, richtig zu schmecken. Yoruji versucht dieses Problem zu beseitigen, indem er Akemi einfach einen Zungenkuss gibt.
Der Kuss hilft Akemi nur bedingt. Yoruji sieht aber ein, dass er Akemi in einem Moment, in dem beide erschöpft waren, einfach nur überfallen hat. Er ahnt nicht, dass er damit in Akemi etwas ausgelöst hat.
Zu Yorujis Überraschung kommt Akemi am nächsten Tag wieder. Er hat tatsächlich seine alte Stellung bei Tsubaki gekündigt, da das Experimentieren mit Yoruji ihm soviel Spaß gemacht hat.
Da der Laden aber weiter bewirtschaftet werden muss, überlässt Yoruji das Experimentieren Akemi. Doch der schafft es nicht, die Ramen zu perfektionieren, da ihm die Fertigkeit im Kochen fehlt, die Yoruji so auszeichnet. So beschließen sie, es für den perfekten Geschmack noch einmal gemeinsam zu versuchen. Yoruji mit seinen Kochkünsten und Akemi mit dem Abschmecken.
Und um ihre Partnerschaft zu beweisen, wollen sie auch privat ein Paar werden.
Der Manga erzählt von zwei jungen Männern, die über die sinnliche Erfahrung des Kochens zueinander finden. Die Geschichte liest sich etwas konstruiert, aber sie ist dennoch in Ordnung. So wirkt der übertrieben dargestellte Sex der beiden eher störend und ist eine Unterbrechung der Story rund um das Restaurant.
Grafisch ist der Manga dabei recht ordentlich. Die beiden Hauptcharaktere sind gelungen, wenn auch etwas typisch für das Genre gezeichnet. Sie sind etwas unsauber gezeichnet, was aber zu ihrem Charakter passt. Die Nebencharaktere sind einfacher dargestellt, auch wenn sie öfters auftauchen. Aber ihr Design passt auch gut zu ihrer Rolle. Die Kleidung der Charaktere ist etwas einfacher. So sind es eher die zum Teil übertrieben dargestellten Emotionen, die die Charaktere lebendig gestalten. Und ebenso die erotischen Szenen, die ziemlich dynamisch gezeichnet sind. Die wenigen Hintergründe sind dagegen eher etwas einfacher.
 
Bislang ein Band auf Deutsch erschienen.

Einzelband

Erschienen im Oktober 2018 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-7704-5559-1
ASIN 3770455592

Kaufpreis: 7,50 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 3,49 Euro
Verkaufsrang bei Amazon: 247883
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im November 2017
ISBN vom Originalband 978-4-403-66605-6
Letzter Band
Frontcover Taste of Desire 1 Backcover Taste of Desire 1   japcover Taste of Desire 1