obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Der freie Vogel fliegt
(踮脚张望 / diǎnjiǎo zhāng​wàng)
 
Zeichnungen: Ageng  
Story: Jidi  
 
Verlag: Erscheint ab 2018 bei Chinabooks E. Wolf (Der Manga läuft noch)
Ursprünglich erschienen 6 Bände 2010 - 2015 (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Übersetzer: Martina Hasse
 
Wertung 4
Bislang gibt es keine Gasteinträge.
Eure Kommentare zu "Der freie Vogel fliegt"
 
© Chinabooks E. Wolf
© 2010 Ageng / Jidi
Chinabooks E. Wolf
Die Schülerin Lin Xiaolu ist zwar keine gute Schülerin, aber es reicht, um im ihrer Klasse mit beim Durchschnitt zu sein. Da sie neu in der Klasse ist, wird sie auch in Ruhe gelassen und kann sich so ihren Träumen hingeben.
Vor ein paar Jahren haben sich ihre Eltern scheiden lassen. Lin Xiaolu fand das ganz normal. Ihr war das Schicksal ihrer Comichelden wichtiger. Doch ihre Cousine Zhang Rui interpretiert Lin Xiaolus Gefühle falsch und schreibt einen bewegen Aufsatz über sie. Der Klassenlehrer bittet Lin Xiaolus Klasse deswegen, sich etwas um Lin Xiaolu zu kümmern. Als Lin Xiaolu erklärt, dass ihr die Scheidung eigentlich nichts ausmacht, gilt sie in der Klasse als Gefühlskalt. Seitdem hält sie sich mit ihren Worten zurück und will nicht auffallen.
So verbringt Lin Xiaolu ihre Zeit lieber zusammen mit den Comichelden in ihren Träumen.
Doch eines Tages bemerkt sie einen Jungen, der in der Schule ein Wandbild malt. Als er sie bemerkt, flüchtet sie verschämt. Doch Lin Xiaolu kann nicht aufhören, an das Bild und den Jungen zu denken. Doch auch wenn sie lange wartet, der Junge taucht nicht auf und das Bild bleibt unvollendet.
Lin Xiaolu befürchtet schon schlimmes, als sie den Jungen, Han Che, beim Sport wieder sieht. Lin Xiaolu ist erleichtert. Aber sie schafft es nicht, ihn anzusprechen und beginnt, ihn zu verfolgen.
Der Manhua handelt von der Träumer Lin Xiaolu. Sie hat als Kind ein traumatisches Erlebnis gehabt, weswegen sie sich in sich in die Welten ihrer Mangahelden zurückzog. Nun ist es ein Junge und seine Kunst, der sie aus ihren Träumen holt und neugierig auf die reale Welt macht.
Grafisch ist der Manhua etwas gewöhnungsbedürftig. Die Charaktere sind ordentlich, aber auch etwas schräg gezeichnet. Gerade bei den Schülern gibt es deswegen teilweise Probleme, die Charaktere wiederzuerkennen. Auch Lin Xiaolu erkennt man manchmal nur, weil sie die handelnde Person ist. Erschwert wird das Erkennen aber auch dadurch, dass die Schüler immer gleich gekleidet sind. So werden auch Lin Xiaolus Emotionen eher durch den Text erklärt. Allenfalls starke Emotionen werden durch Gestik und Mimik dargestellt. Dafür sind Lin Xiaolus Mangahelden erkennbar gezeichnet. Die vielen Hintergründe sind sauber und detailliert.
In dem Manhua wird viel durch begleitende Texte erklärt. Die Bilder sind dann nur begleitend. Allerdings sind diese Texte teilweise schwer zu lesen, wenn sie in dünnen schwarzen Buchstaben auf dunklem Hintergrund geschrieben sind.
Die Bände enthalten die Geschichte gleich zwei mal. Zuerst auf Deutsch und hinten steht die gleiche Geschichte auf Chinesisch. Dazu enthalten die Bände Vokabellisten.
 
Editionen: Der freie Vogel fliegt (Der Manga läuft noch)
  Der freie Vogel fliegt - GratisComicTag 2018 (1 Band) (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Bislang ein Band auf Deutsch erschienen.

Band 1
Erschienen im Mai 2018 (Der Band ist erschienen)


Der Originalband erschien im August 2010
ISBN vom Originalband 978-7-5318-2533-3
Letzter Band
Frontcover Der freie Vogel fliegt 1 Backcover Der freie Vogel fliegt 1   japcover Der freie Vogel fliegt 1