obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Living with Matsunaga
(リビングの松永さん / Living no Matsunaga-san)
 
Mangaka: Keiko Iwashita  
 
Verlag: Erscheint ab 2019 bei Egmont Manga (Der Manga läuft noch)
Ursprünglich erschienen 11 Bände 2017 - 2021 (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Übersetzer: Yayoi Okada-Willmann
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 4
Bislang gibt es keine Gasteinträge.
Eure Kommentare zu "Living with Matsunaga"
 
© Egmont Manga
© 2017 Keiko Iwashita
Egmont Manga
Die Schülerin Miko Sonoda muss in das Wohnheim ihres Onkels Masahiko ziehen, weil sich ihre Mutter um die Pflege der Großmutter kümmern muss.
Auf ihrem Weg zum Wohnheim bemerkt Miko einen jungen Mann, der sich seltsam benimmt. Als er sie verfolgt, verpasst sie ihm eine Ladung Deospray ins Gesicht.
Leider entpuppt sich der junge Mann als Jun Matsunaga, ihr Zimmernachbar im Wohnheim. Ihr Onkel stellt sie einander vor. Auch alle anderen Bewohner sind anwesend, auch der Gastronom Kentaro Suzuki. Der ist Miko suspekt, weil er anscheinend ständig Frauen abschleppt.
Mikos Onkel verabschiedet sich bald zur Arbeit. Zeit für Miko, ihr Zimmer einzuräumen. Eigentlich hat sie angesichts der ganzen Kartons nicht soviel Lust darauf, doch Matsunaga besteht darauf, dass sie sofort auspackt. Auch wenn es anstrengend ist, so ist Miko froh, dass sie die Aufgabe hinter sich hat.
Miko bedankt sich mit einem Curry bei Matsunaga. Als sie danach ein Foto ihres Zimmers machen will, um es ihrer Mutter zu schicken, muss sie aber feststellen, dass sie ihr Handy verloren hat. Miko sucht danach beim Supermarkt, in dem sie eingekauft hat. Da taucht Matsunaga auf und will ihr helfen. Das ist auch gut, denn es fängt plötzlich an zu regnen. Matsunaga kann einen Schirm kaufen, der sie beide schützt. Miko stellt fest, dass sie unter dem Schirm sehr nahe beieinander stehen müssen. Und dass es ihr nicht so unangenehm ist.
Der Manga erzählt so eine Geschichte von einem Auszug in die Welt. Miko verlässt ihr behütetes zu Hause, um in einem Wohnheim zu leben. Die Männer dort wirken auf sie einerseits sympathisch, aber manchmal auch furchteinflößend. Aber weil Miko zum ersten Mal in einem Wohnheim lebt, sind Missverständnisse nicht ausgeschlossen. Speziell mit Matsunaga gerät Miko immer wieder aneinander.
Grafisch ist der Manga recht gut. Die Charaktere sind sehr unterschiedlich gezeichnet. Das sie manchmal etwas unsauber wirken, macht sie nur sympathischer. Die Gefühle können sie aber alle gut zeigen. Die Charaktere tragen unterschiedliche Kleidung, die sauber gezeichnet, gut zu ihrem Stil passen. Auch die Accessoires und das Essen, dass Miko kocht, sind sauber und detailliert gezeichnet. Die Hintergründe sind detailliert, aber vielleicht etwas zu sauber gezeichnet.
Manga auf https://www.egmont-manga.de
 
Shojo, ab 12 Jahre
Liebe, Slice of life

Bislang 10 Bände auf Deutsch erschienen.

Seite: 1 2

Band 11
Angekündigt für Juli 2022 (Der Band ist angekündigt)
ISBN 978-3-7704-4349-9

Kaufpreis: 10,00 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 10,00 Euro
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im August 2021
ISBN vom Originalband 978-4-06-524688-7
Letzter Band
  japcover Living with Matsunaga 11

Bislang 10 Bände auf Deutsch erschienen.
Seite: 1 2