obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Cells at Work
(はたらく細胞 / Hataraku Saibou)
 
Mangaka: Akane Shimizu  
 
Verlag: Erscheint ab 2019 bei Manga Cult (Der Manga läuft noch)
Ursprünglich erschienen 5 Bände 2015 (Der Manga läuft noch)
 
Übersetzer: Burkhard Höfler
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 4
Bislang gibt es keine Gasteinträge.
Eure Kommentare zu "Cells at Work"
 
© Manga Cult
© 2015 Akane Shimizu
Manga Cult
In diesem Manga werden die Funktionen des Körpers erklärt. Alle arbeitenden Zellen des Körpers sind vermenschlicht.
So trifft das rote Blutkörperchen AE3803 bei dem Transport von Sauerstoff unversehens auf Monster, die gefährlichen Bakterien Pneumococcus. Glücklicherweise ist 1146 von den weißen Blutkörperchen zur Stelle und kann die meisten Bakterien töten. Nur eine entkommt ihm, weil sie ein Netz auch dem Abwehrstoff Glykokalyx über ihn wirft.
Doch AE3803 hat das Pech, die Bakterie in einem Lager aufzustöbern. Als 1146 auftaucht, ist die Bakterie wieder verschwunden. Die herbeigeeilten T-Killerzellen übernehmen hier das Kommando und sichern die Gegend ab.
Da AE3803 mitbekommen hat, dass die Bakterie in die Lunge will und da es selbst mit einer Ladung Kohlendioxyd dorthin will, begleitet 1146 es. Was auch ganz gut ist, denn AE3803 ist neu hier und kennt die Wege noch nicht so gut.
In der Lunge angekommen, muss AE3803 aber feststellen, dass der Pneumococcus sich in seiner Ladung versteckt hatte. Glücklicherweise kommt 1146 noch gerade rechtzeitig.
In dem Manga werden anhand von vermenschlichten Zellen die Funktionen des Körpers erklärt. Ob der Kampf gegen Pneumokokken, die gefährliche Krankheiten auslösen, die Allergie auf Blütenpollen oder einfach nur eine Schürfwunde. Immer sind hunderte Zellen unterwegs, um Bakterien zu bekämpfen und den Schaden zu reparieren. Da besonders die weißen Blutkörperchen gefragt sind, ist 1146 immer zur Stelle. Da der Manga eher eine Dokumentation über die Körperfunktionen ist, fehlen der Geschichte allerdings etwas die Emotionen zwischen den Charakteren.
Grafisch ist der Manga allerdings sehr gut. Die Charaktere sind sehr unterschiedlich und größtenteils passend zu ihren Funktionen gezeichnet. Ihre Emotionen, Wut, Angst oder Aggression zeigen sie meistens eher übertrieben. Die Kleidung, die meistens Arbeitskleidung ist, passt gut zu den Aufgaben der Charaktere. Auch wenn der Manga eine moderne Gesellschaft zeigt, wirken die Waffen manchmal etwas übertrieben. Die Monster, die Bakterien und Viren, sind hingegen gelungen. Man sieht ihnen ihre Bosheit an, aber bei einigen merkt man auch, dass sie eher schleichend daher kommen. Die Kämpfe gegen sie werden sehr dynamisch geführt. Die wenigen Hintergründe sind detailreich und sauber gezeichnet.
 
Editionen: Cells at Work (Der Manga läuft noch)
  Cells at Work - Messeausgabe (1 Band) (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Bislang ein Band auf Deutsch erschienen.

Band 1
Erschienen im März 2019 (Der Band ist erschienen)

Kaufpreis: 10,00 Euro

Der Originalband erschien im Juli 2015
ISBN vom Originalband 978-4-06-376560-1
Letzter Band
Frontcover Cells at Work 1 Backcover Cells at Work 1   japcover Cells at Work 1 japcover_zusatz Cells at Work 1