obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Ice on Fire
 
Mangaka: Oroken  
 
Verlag: Erschien ab 2006 bei Carlsen Verlag (Der Manga ist abgeschlossen)
Ursprünglich erschienen 1 Band 2006 bei Carlsen Verlag (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Wertung 2
Bislang gibt es keine Gasteinträge.
Eure Kommentare zu "Ice on Fire"
 
© Carlsen Verlag
© 2006 Oroken
Carlsen Verlag
Die Schülerin Danae Zane sollte eigentlich happy sein. Denn ihr Freund Kin Mori, mit dem sie von Kindesbeinen an zusammen ist, ist der Kapitän der Eishockeymannschaft „Burning Dragons“. Und deshalb schwärmen alle ihre Freundinnen von ihm.
Doch Danae hasst ihre Beziehung mit Kin. Denn er behandelt sie wie eine Sklavin. Er verlangt von ihr, alles für in zu tun. So muss Danae ihn nicht nur ständig bejubeln, sondern auch noch seine Hausaufgaben machen.
Aber eigentlich interessiert sich Kin nicht für Danae. So hat er ihr Geschenk einfach weggeworfen. Und der Grund, warum er mit Danae zusammen ist, ist eine verlorene Wette mit ihrem Bruder Per.
Allerdings ist Kins Familie so nett zu Danae, dass sie Schwierigkeiten hat, sich von ihm loszulassen.
Der Comic handelt von einer schwierigen Liebesbeziehung zwischen zwei jungen Menschen. Das Problem scheint aber eher das Unvermögen zu sein, zu wissen, was die Liebe eigentlich bedeutet.
Grafisch ist der Comic eher unterdurchschnittlich. Die Charaktere sind abwechslungsreich, aber größtenteils auch sehr unsauber gezeichnet. Nur einzelne Panels sind sauber gezeichnet. Speziell starke Emotionen sind sehr übertrieben dargestellt. Die Kleidung und die Accessoires sind gut getroffen, die wenigen Hintergründe sind einfach, aber sauber gezeichnet.
 
Bislang 0 Bände auf Deutsch erschienen.