obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Mascara Blues
(マスカラブルース)
 
Mangaka: Io Sakisaka  
 
Verlag: Erschien ab 2019 bei Tokyopop (Der Manga ist abgeschlossen)
Ursprünglich erschienen 1 Band 2016 (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Übersetzer: Anne Klink
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 3
Bislang gibt es keine Gasteinträge.
Eure Kommentare zu "Mascara Blues"
 
© Tokyopop
© 2016 Io Sakisaka
Tokyopop
Dieser Band enthält fünf Geschichten von Io Sakisaka.
In der Titelgeschichte hat die Schülerin Mugino ein Problem. Sie verliebt sich in Jungs, sieht sie im Glitzern der Liebe, gesteht ihnen ihre Liebe und sobald die Jungs zugestimmt haben, ihr Freund zu werden, verschwindet das plötzlich das Funkeln der Liebe.
Der Einzige, mit dem Mugino darüber sprechen kann, ist ihr Klassenkamerad Shuya. In den verliebt sich Mugino aber nicht, denn sie steht auf kräftige Kerle und Shuya ist eher dünn und schmächtig. Immerhin dadurch bleibt er auch ihr Kumpel, mit dem sie sich aussprechen kann. Und er erkennt an ihrem aufgetragenen Mascara, ob sie verliebt ist oder nicht.
Immerhin verspricht Mugino Shuya, sich nicht wieder so schnell zu verlieben. Nur leider wird dieser Vorsatz schon im nächsten Augenblick gebrochen. Immerhin erkennt Shuya dadurch, dass sich Mugino nicht in Jungs, sondern in das Gefühl verliebt hat.
Bald darauf ist Mugino schon wieder ganz die Alte. Als sie nach Hause gehen, wird sie von Shuya vor einem Auto gerettet. Und plötzlich beginnt er in ihren Augen zu funkeln, obwohl er nicht ihr Typ ist.
In der zweiten Geschichte, „Silhouette der Liebe“, hilft ein unbekannter Schüler der Schülerin Tsuda. Wegen dem Gegenlicht und der Eile kann sie nur erkennen, dass der Schüler ein Muttermal am Hals hat.
In der Schule stellt Tsuda fest, dass auch ihr Mitschüler Takasuga so ein Muttermal am Hals hat. Doch der schaut sie immer nur böse an. Und dann sind da noch seine Freunde, die sie immer ärgern.
Auch die anderen Geschichten in dem Manga erzählen von der ersten Liebe, die hier immer etwas problematisch ist.
Grafisch ist der Manga durchwachsen. Die Charaktere sind dabei ordentlich gezeichnet. Allerdings wirken die Mädchen im Gegensatz zu den Junges eher etwas plump. Auch jüngere Kinder sind etwas einfach gezeichnet. Erwachsene wirken hingegen normal. Dazu kommt, dass die Augen der Schülerinnen sehr rund gezeichnet. Die Kleidung ist auch eher einfach, da meistens die Schuluniform getragen wird. Diese ist zwar sauber, aber nicht besonders detailliert gezeichnet. Dieses gilt auch für andere Gegenstände wie Stifte oder Möbel. Auch die wenigen Hintergründe sind eher einfach gehalten.
 
Bislang ein Band auf Deutsch erschienen.

Einzelband

Erschienen im Januar 2020 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-8420-4891-1
ASIN 3842048912

Kaufpreis: 7,99 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 7,99 Euro
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im Februar 2016
ISBN vom Originalband 978-4-08-619622-2
Letzter Band
Frontcover Mascara Blues 1 Backcover Mascara Blues 1   japcover Mascara Blues 1