obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Der Liebhaber
(愛人 -ラマン- / L'Amant: Koibito)
 
Zeichnungen: Kan Takahama  
Story: Marguerite Duras  
 
Verlag: Erschien ab 2020 bei Carlsen Verlag (Der Manga ist abgeschlossen)
Ursprünglich erschienen 1 Band 2020 (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Übersetzer: Miyuki Tsuji
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 4
Bislang gibt es keine Gasteinträge.
Eure Kommentare zu "Der Liebhaber"
 
© Carlsen Verlag
© 2020 Kan Takahama / Marguerite Duras
Carlsen Verlag
Die alte Schriftstellerin Marguerite Duras wird durch einen Passanten an ihre Jugend erinnert.
Als 15jährige lebte sie in einem Pensionat in Saison. Ihre Mutter will, dass sie Mathematiklehrerin wird, aber sie träumt von einer Karriere als Schriftstellerin.
Weil Marguerites Mutter von Beamten betrogen wurde, ist ihre Familie sehr arm. So muss sie als Weiße den Bus der Einheimischen zur Fähre benutzen.
Auf der Fähre wird Marguerite von einem Chinesen angesprochen. Sie ist ihm aufgefallen, da sie als einzige Weiße in dem Bus saß. Seine Familie scheint reich zu sein. Er selber hat gute westliche Manieren, da er in Paris studiert hat.
Der Chinese bietet Marguerite an, sie in seinem Auto nach Saigon zu fahren. Unterwegs ergreift er plötzlich ihre Hand. Spontan erwidert sie den Händedruck. Sie sieht in ihm einen Ausweg, der Armut zu entfliehen.
Im Pensionat bespricht Marguerite das Treffen mit ihrer besten Freundin Helène Langonelle. Dabei geht es auch um Sex. Während sich Helène auf ihren ersten Sex freut, ist sie noch etwas zögerlich. Zwar soll Sex den Erzählungen nach sich gut anfühlen, aber sie macht sich darüber Gedanken.
Zumal sie nicht weiß, ob der Chinese überhaupt kommt. Denn sie haben sich nicht verabredet, doch sie hofft, dass er sie wieder treffen will.
Tatsächlich taucht der Chinese am nächsten Tag mit seinem Wagen vor Marguerites Pensionat auf. Sie wirft sich ihm an den Hals. Während er lieber tanzen will, versucht sie, ihn zu verführen. Tatsächlich landen die beiden im Bett. Doch nach dem Sex gesteht Marguerite dem Chinesen, dass es ihr eigentlich mehr um das Geld geht.
Der Manga erzählt die Geschichte von Marguerite Duras nach, die sie berühmt gemacht hat. Die Geschichte ist nicht autobiografisch, beruht aber auf den Erfahrungen der Autorin in Vietnam. In dem Vorwort erzählt der Mangaka Kan Takahama, welche kleinen Veränderungen er an der Geschichte vorgenommen hat. Die Geschichte selber ist eine Liebesgeschichte, wobei es nicht unbedingt klar ist, ob Marguerite den Chinesen wirklich liebt. Aber wahrscheinlich weiß sie es selber nicht. Es geht aber auch um die gesellschaftlichen Zwänge, denen Marguerite und der Chinese ausgeliefert sind.
Grafisch ist der Manga gelungen, wobei er komplett in Farbe gehalten ist. Die Charaktere sind sehr individuell gezeichnet, wobei alte und junge Charaktere gut getroffen sind. Allerdings sind weder verwandtschaftliche Verhältnisse noch die Identität bei Rückblenden erkennbar. Auch der Chinese unterscheidet sich nicht besonders von den anderen Charakteren. Die Gesichter sind etwas kantig und können so nur grob die Gefühle zeigen. Die Kleidung ist eher einfach und passend zur Zeit und den Situationen gezeichnet. Die nackten Körper bei den vielen erotischen Szenen sind gut getroffen, wobei der von Marguerite die Schlaksigkeit eines jungen Mädchens zeigt. Gegenstände und Hintergründe sind sehr sauber und detailliert gezeichnet.
Der Manga erschien 2019 zuerst als Webcomic.
 
Seinen, ab 14 Jahre
Liebe, Drama, Erotik, Historie

Bislang ein Band auf Deutsch erschienen.

Einzelband

Erschienen im November 2020 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-551-78156-7
ASIN 3551781567

Kaufpreis: 22,00 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 16,89 Euro
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im Februar 2020
ISBN vom Originalband 978-4-8458-6039-5
Letzter Band
Frontcover Der Liebhaber 1 Backcover Der Liebhaber 1   japcover Der Liebhaber 1