obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Mein Freund, der Hexer
(幼なじみの魔女について / Osana Najimi no Majo ni Tsuite)
 
Mangaka: Asato Shima  
 
Verlag: Erschien ab 2020 bei Altraverse (Der Manga ist abgeschlossen)
Ursprünglich erschienen 1 Band 2020 (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Übersetzer: Carina Dallmeier
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 4
Bislang gibt es keine Gasteinträge.
Eure Kommentare zu "Mein Freund, der Hexer"
 
© Altraverse
© 2020 Asato Shima
Altraverse
Yo Hoshikawa ist ein Hexer. Und wie sein entfernter Verwandter Uta Mashiro aus „Der Hexer und ich“ kann er nur zaubern, wenn er eine Frau berührt. Allerdings hat er nicht Mashiros Probleme mit Frauen, eher das Gegenteil.
Denn Yo ist gutaussehend und so selbstbewusst, fast schon arrogant, dass er keine Probleme damit hat, sich eine Frau zu schnappen, wenn er sie gerade braucht.
Yos bevorzugtes „Opfer“ ist seine Sandkastenfreundin Towa. Mit ihr will er auch den Schwur eingehen, der sie magisch bindet. Doch Towa sperrt sich dagegen.
Zum einen liegt das an Yos Arroganz, dass er das Ereignis groß aufzieht, Towa aber erst fragt, nachdem schon alle davon wissen. Dazu kommt, dass Yo immer nach ihr greift, wenn er gerade Lust auf Magie hat. Und schließlich hat Towa auch ein eigenes Leben und eigentlich auch einen Freund.
Dennoch beschließt Towa, dass sie mit Yo den Schwur durchziehen will, sofern er sich für sein Benehmen entschuldigt. Womit sie allerdings nicht gerechnet hat, ist, dass Yo mit Saki Moriyama aus der Klasse über ihnen schnell eine neue Partnerin gefunden hat. Zumal Saki Yo früher oft geärgert hat und deswegen eigentlich der Grund war, dass sich Yo und Towa näher gekommen sind.
Dennoch ist Towa eigentlich zufrieden damit, dass Yo sie nun nicht mehr belästigt. Doch sie merkt auch, dass ihr Yo fehlt. So beginnt Towa damit, Yo und Saki zu beschatten, nur um sich dann noch mehr zu ärgern. Denn schließlich vollführt Yo mit Saki Magie, was er eigentlich Towa als Kind versprochen hat, nur mit ihr zu tun.
Doch dann stellt sich heraus, dass Saki selber eine Hexe ist. Und eine Verbindung von einem Hexer zu einer Hexe sind verboten.
Der Manga enthält noch zwei weitere Liebesgeschichten, die etwas kompliziert sind, sowie eine tragische Geschichte unter geschwisterlichen Freunden. Nur die erste Geschichte spielt im Hexer-Universum, aber auch eine weitere Geschichte hat einen übernatürlichen Hintergrund. Wobei die letzte Geschichte das Debüt-Werk von Asato Shima ist.
Grafisch ist der Manga in Ordnung. Wenn man vom Debüt-Werk absieht sind die Charaktere alle gut getroffen. Sie sind in den Geschichten unterschiedlich gezeichnet, wobei sie sich von Geschichte zu Geschichte auch wiederholen. Die Frisuren sind abwechslungsreich und die Gesichter sind sehr fein gezeichnet. Mit ihnen können sie gut ihre Gefühle zeigen. Die Kleidung besteht nur aus den Schuluniformen, die den Charaktere sehr gut stehen. Dadurch und durch die Posen wirken die Charaktere lebendig. Auch die Gegenstände sind sehr sauber und detailliert gehalten. Dieses gilt auch für die vielen Hintergründe.
 
Shojo, ab 12 Jahre
Liebe, Drama, Schule, Übermenschlich

Bislang ein Band auf Deutsch erschienen.

Einzelband
Erschienen im Dezember 2020 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-96358-690-3
ASIN 3963586907

Kaufpreis: 7,00 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 5,46 Euro
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im März 2020
ISBN vom Originalband 978-4-592-21198-3
Letzter Band
Frontcover Mein Freund, der Hexer 1 Backcover Mein Freund, der Hexer 1   japcover Mein Freund, der Hexer 1