obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Afterimage Slow Motion
(残像スローモーション / Zanzou Slow Motion)
 
Mangaka: Jyanome  
 
Verlag: Erschien ab 2022 bei Manga Cult (Der Manga ist abgeschlossen)
Ursprünglich erschienen 1 Band 2020 (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Übersetzer: Martin Gericke
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 3
Bislang gibt es keine Gasteinträge.
Eure Kommentare zu "Afterimage Slow Motion"
 
© Manga Cult
© 2020 Jyanome
Manga Cult
Im neuen Schuljahr will Oberschüler Jin Kikuchihara, dass sich möglichst viele der neuen Schüler für seinen Filmklub anmelden. So spannt er seine ganze Klasse mit ein, ihm zu helfen und Plakate oder Anmeldebögen zu verteilen.
Alle werden von seinen Motivtionsreden mitgerissen, nur das Mitglied Giichi Ichikawa, der im Schuljahr unter Jin ist, zeigt sich davon wenig beeindruckt. Er macht den Film, den der Filmklub unter der Leitung von Jin gedreht hat, gnadenlos runter.
Daraufhin geraten sich Jin und Giichi so in die Haare, dass sich nah aneinander stehend anbrüllen. Und im Eifer des Gefechtes küssen sie sich sogar.
Immerhin beruhigt der Kuss die Gemüter. Allerdings ist der Filmklub in zwei Lager gespalten. Denn während Jin auf seine alte Truppe bauen kann, scharen sich die Schüler aus den Jahrgang darunter um Giichi. So beschließen sie, dass jeder Jahrgang seinen eigenen Film drehen soll.
Rei Inaba stellt Jin daraufhin zur Rede, denn für beide wird es schließlich der letzte Film an der Schule und danach muss Jin seinen Nachfolger für den Filmklub bestimmen. Und trotz des Streits muss Jin Rei zustimmen, dass Giichi dafür am Besten geeignet ist.
Am nächsten Tag wird Jin mitgeteilt, dass er einen neuen Mitbewohner in seinem Zimmer bekommt. Denn der Großvater des Schülers, bei dem er lebt, muss ins Krankenhaus. Und der Schüler soll nicht alleine leben.
Jin stimmt dem zu, da er schon länger keinen Mitbewohner hatte. Als er allerdings in seinem Raum ankommt, sieht er seinen neuen Mitbewohner erst einmal halbnackt. Zu seiner Überraschung findet er den Anblick irgendwie erregend. Aber als er noch einmal nach ihm schaut, muss er feststellen, dass der Schüler ausgerechnet Giichi ist.
Der Manga erzählt von der Liebe zweier ebenso intelligenter als auch egozentrischer Schüler. Jeder von ihnen will seine Vorstellungen durchsetzen. Aber weil sie im gleichen Zimmer wohnen und im gleiche Klub sind, müssen sie sich zusammen raufen.
Grafisch ist er Manga in Ordnung. Die Charaktere sind trotz der Anzahl sehr gut getroffen, allerdings sehen sie als Schüler etwas zu alt aus. Mit den feinen Gesichtern können sie gut ihre Gefühle zeigen. Auch wenn die Kleidung mit den Schuluniformen und den Shirts nicht sehr abwechslungsreich ist, ist sie mit den Falten, den offenen Jacken und den Accessoires wie Brillen, Schlips und Kappen doch sehr sauber gezeichnet. Auch nackt sind die Charaktere gut getroffen. Gegenstände sind sauber gezeichnet. Dieses gilt auch für die Hintergründe, wobei diese, weil sie hauptsächlich Räume zeigen, meistens recht einfach sind.
 
BoysLove, ab 16 Jahre
Liebe, Erotik, Schule, Slice of life

Bislang ein Band auf Deutsch erschienen.

Einzelband
Erschienen im Januar 2022 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-96433-503-6
ASIN 3964335037

Kaufpreis: 10,00 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 6,00 Euro
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im Juli 2020
ISBN vom Originalband 978-4-06-520011-7
Letzter Band
Frontcover Afterimage Slow Motion 1 Backcover Afterimage Slow Motion 1   japcover Afterimage Slow Motion 1