obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Kindaichi Shonen
(金田一少年の事件簿 / Kindaichi Shōnen no Jikenbo)
 
Mangaka: Yozaburo Kanari / Fumiya Sato  
 
Verlag: Erschien bei Egmont Manga (Der Manga ist abgebrochen worden)
Ursprünglich erschienen 56 Bände 1992 - 2005 (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Übersetzer: Monika Klinger
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 3
Es gibt 30 Gasteinträge. Davon haben 27 eine Wertung abgegeben mit der durchschnittlichen Note 3,9.
Eure Kommentare zu "Kindaichi Shonen"
 
© Egmont Manga
© 1992 Yozaburo Kanari / Fumiya Sato
Egmont Manga
Miyuki ist ein wenig in Hajime Kindaichi verliebt. Dieser ist ein wenig faul, hat aber großartige detektivische Fähigkeiten.
Sein erster Fall findet ausgerechnet in seiner Klasse selbst statt. Auf einer Klassenreise fallen mehrere seiner Klassenkameraden Morden zum Ofer, die anscheinend von dem Phantom der Oper inspiriert sind.
Die Auflösung des Falle ist kniffelig, aber Kindaichi ist löst ihn, für die Opfer aber leider zu spät.
Grafisch ist "Kindaichi Shonen" ein handwerklich gut gemachter Manga. Allerdings fehlt im eine gewisse Spritzigkeit, die Zeichnungen wirken etwas langweilig.
Das gleiche gilt auch für die Geschichte. Sie ist ein handwerklich gut gemachter Krimi, aber in dem Versuch spannend zu sein, werden einfach zu viele Leichen produziert.
"Kindaichi Shonen" besteht aus 27 Bänden. Der Manga erschien in der "Manga Power".
 
Bislang 0 Bände auf Deutsch erschienen.