obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Tokyo Revengers
(東京卍リベンジャーズ / Toukyou卍Revengers)
 
Mangaka: Ken Wakui  
 
Verlag: Erscheint ab 2022 bei Carlsen Verlag (Der Manga läuft noch)
Ursprünglich erschienen 29 Bände 2017 (Der Manga läuft noch)
 
Übersetzer: Martin Bachernegg
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 4
Bislang gibt es keine Gasteinträge.
Eure Kommentare zu "Tokyo Revengers"
 
© Carlsen Verlag
© 2017 Ken Wakui
Carlsen Verlag
Takemichi Hanagaki ist ein Loser, der in einer kleinen Absteige lebt. Er hat gerade aus dem Fernsehen erfahren, dass seine bislang einzige Freundin, Hinata Tachibana, durch die Tokyo-Manji-Gang getötet wurde. In seinem Job als einfacher Angestellter in einer Videothek meckert die Chefin auch nur an ihm herum.
Als er auf dem Heimweg am Bahnhof Shinyuku auf den Zug wartet, stürzt Takemichi plötzlich auf die Gleise. Doch anstatt zu sterben findet er sich plötzlich in seinem zwölf Jahre jüngeren Ich wieder.
Außerdem stehen Takemichi mit Makoto, Yamagishi, Akkun und Takuya seine alte Gang aus der 8. Klasse der Mizu Schule gegenüber.
Gemeinsam planen sie, die Schüler der 8. Klasse der Shibuya zu überfallen. Falls es Probleme geben sollte, soll Takemichis älterer Cousin Masaru ihnen helfen. Takemichi weiß nicht, was er von den Plänen halten soll. Denn seine letzte Prügelei liegt schon Jahre zurück und auch seine Einstellung hat er geändert.
Doch er lässt sich von seiner Gang mitziehen. Doch anstatt einzelnen Achtklässlern stehen sie plötzlich einer Gang von Neuntklässlern gegenüber. Cousin Masaru ist zwar bei ihnen, doch der entpuppt sich als Weichei.
So werden die Jungs zusammen mit Takemichi kräftig verprügelt. Die Gang beschließt, dass die Schüler um Takemichi von nun an ihre persönlichen Laufburschen werden sollen.
Als die ältere Gang abzieht, bekommt Takemichi aber mit, dass sich die Gang die Tokyo-Manji-Gang nennt. Diese Gruppe ist die Kernzelle der Gang, die später Tokyo terrorisieren und Hinata töten wird. Erschreckt läuft er zu Hinata und ist erleichtert, dass sie noch lebt.
Abends grübelt Takemichi immer noch darüber, was er tun soll. Da trifft er Hinatas Bruder Naoto. Auch er wird zusammen mit Hinata sterben.
Takemichi entscheidet sich und erklärt Naoto, wo und wann er und seine Schwester sterben werden.
Plötzlich ist Takemichi wieder zurück in seinem zukünftigen Ich. Es stellt sich heraus, dass er von Naoto gerettet wurde, der sich Takemichis Warnungen zu Herzen nahm. Hinata starb aber dennoch an dem Tag.
Da Takemichi anscheinend durch die Zeit springen kann, überredet ihn Naoto, mehr über die Tokyo-Manji-Gang zu lernen. Er hofft, dass Takemichi wieder durch die Zeit springen und so auch Hinata retten kann.
Der Manga ist ein Drama, in dem Takemichi mit Hilfe seiner Zeitsprünge versucht, das Leben von Hinata zu retten. Je mehr er durch die Zeit reist, desto mehr verstrickt er sich in die Geschicke der Tokyo-Manji-Gang. Wobei er dabei auch das Wissen aus der heutigen Zeit nutzt.
Grafisch ist der Manga gelungen. Die Charaktere sind teilweise etwas einfach, aber zum Teil auch sehr komplex gestaltet. Besonders die Frisuren, die die Rocker ausmachen, sind detailliert gezeichnet. Da Takemichi regelmäßig zusammengeschlagen wird, ist sein Gesicht auch ständig verunstaltet. Durch die Zeitsprünge gerät Takemichi auch oft an Leute, die er aus der anderen Zeit kennt. Diese sind zum Teil nur schwer wieder zu erkennen. Die Kleidung in beiden Zeitlinien ist sehr einfach gezeichnet und meistens wird nur in Schwarz und Weiß dargestellt. Andere Farben sind kaum vorhanden. Die Schlägereien sind kurz und einfach. Gegenstände wie Schmuck oder Motorräder sind ordentlich und sauber gezeichnet. Die Hintergründe sind sehr detailliert gezeichnet, wobei die Zeichnungen nicht zu sauber sind.
Der Name der Gang wird an der Kleidung oft als Hakenkreuz dargestellt. Dieses hat nichts mit dem Nationalsozialismus zu tun, sondern damit ist das asiatische Glückssymbol gemeint.
 
Shounen, ab 14 Jahre
Science Fiction, Abenteuer, Drama, Humor, Liebe, Psychologisch, Schule, Thriller, Tragödie, Übermenschlich

Bislang 3 Bände auf Deutsch erschienen.

Seite: 1 2

Band 11: Band 21-22
(Der Band ist (noch) nicht angekündigt)


Der Originalband erschien im April 2021
ISBN vom Originalband 978-4-06-522067-2 / 978-4-06-522883-8
  japcover Tokyo Revengers 11 japcover_zusatz Tokyo Revengers 11

Band 12: Band 23-24
(Der Band ist (noch) nicht angekündigt)


Der Originalband erschien im September 2021
ISBN vom Originalband 978-4-06-524028-1 / 978-4-06-524839-3
  japcover Tokyo Revengers 12 japcover_zusatz Tokyo Revengers 12

Band 13: Band 25-26
(Der Band ist (noch) nicht angekündigt)


Der Originalband erschien im Februar 2022
ISBN vom Originalband 978-4-06-526284-9 / 978-4-06-526893-3
  japcover Tokyo Revengers 13 japcover_zusatz Tokyo Revengers 13

Band 14: Band 27-28
(Der Band ist (noch) nicht angekündigt)


Der Originalband erschien im Juni 2022
ISBN vom Originalband 978-4-06-527526-9 / 978-4-06-528178-9
  japcover Tokyo Revengers 14 japcover_zusatz Tokyo Revengers 14

Band 15: Band 29
(Der Band ist (noch) nicht angekündigt)


Der Originalband erschien im August 2022
ISBN vom Originalband 978-4-06-528657-9
  japcover Tokyo Revengers 15

Bislang 3 Bände auf Deutsch erschienen.
Seite: 1 2