obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Night of the Living Cat
(ニャイト・オブ・ザ・リビングキャット / Nyaight of the Living Cat)
 
Zeichnungen: Mecha-Roots  
Story: Hawkman  
 
Verlag: Erscheint ab 2022 bei Planet Manga (Der Manga läuft noch) (Edition "Night of the Living Cat - Panini Comics Celebration Day 2022" ist angekündigt)
Ursprünglich erschienen 2 Bände ab 2021 (Der Manga läuft noch)
 
Übersetzer: Sascha Mandler
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 4
Bislang gibt es keine Gasteinträge.
Eure Kommentare zu "Night of the Living Cat"
 
© Planet Manga
© 2021 Mecha-Roots / Hawkman
Planet Manga
Die Welt wird von Katzen beherrscht. Durch eine Mutation übertragen sie durch ihr Fell einen Virus, der Menschen bei Kontakt in eine Katze verwandelt.
Kunagi und Kaoru müssen auf ihre Flucht vor einer Katzenhorde mit ansehen, wie ihr Freund Tanishi von den Katzen eingeholt und in eine Katze verwandelt wird.
Für Kunagi ist es besonders schlimm. Denn er liebt es eigentlich, mit den Katzen zu spielen und sein Gesicht an ihrem Fell zu reiben. Glücklicherweise behält Kaoru einen kühlen Kopf. So verhindert sie, dass Kunagi sich in die Katzen stürzt.
Allerdings ist es auch Kunagi, der die beiden mit seinen Kenntnissen über die Katzen rettet. Woher Kunagi seine Kenntnisse über die Katzen hat, weiß er auch nicht. Er wurde vor einigen Monaten von Kaoru und ihrem Bruder gefunden und durfte in ihrem Katzencafé „Megokoro Nekome“ aushelfen.
Doch dann hat sich zu ihrem Entsetzen vor ihren Augen ein Gast in eine Katze verwandelt. Und dann zusammen mit den Katzen in ihrem Café weitere Gäste angegriffen, so dass ihnen nur die Flucht blieb. Allerdings waren die Katzen schon überall in der Stadt und nicht einmal die Polizei konnte sich aufhalten.
Der Manga ist eine Parodie auf die Zombiefilme. Er begleitet eine handvoll Menschen auf der Flucht vor den Angreifern. Dabei werden auch die üblichen Klischees dieser Filme wie der vermeintlich sichere Platz im Supermarkt übernommen. Nur das hier die Angreifer süße Katzen sind.
Grafisch ist der Manga in Ordnung. Die Charaktere wirken realistisch und sind daher auch bis zu den Nebencharakteren abwechslungsreich gestaltet. Allerdings wirken die Gesichter auch etwas zu kantig und hart, was auch an der Gestaltung der Nasen liegt. Auffällig ist, dass viele der Männer sehr muskulös gestaltet sind. Als Kleidung tragen die Charaktere unterschiedliche Freizeit- oder Berufskleidung. Diese wird meistens allerdings einfach dargestellt. Nur Rüstungen sind detaillierter gezeichnet. Die Katzen hingegen sind gut getroffen. Sowohl ihr Verhalten als auch die Gesichter sind gut umgesetzt. Kleine Exkurse stellen auch die unterschiedlichen Rassen vor, die in den jeweiligen Kapiteln eine Rolle gespielt haben. Während Gegenstände eher einfacher dargestellt sind, sind die Hintergründe voller Details gezeichnet.
 
Editionen: Night of the Living Cat (Der Manga läuft noch)
  Night of the Living Cat - Panini Comics Celebration Day 2022 (1 Band) (Der Manga ist angekündigt)
 
Seinen, ab 12 Jahre
Mystery, Horror, Humor, Parodie, Thriller

Bislang ein Band auf Deutsch erschienen.

Band 1: Alles wird verkatzt
Erschienen im September 2022 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-7416-2945-7
ASIN 3741629456

Kaufpreis: 8,99 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 8,99 Euro
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im Mai 2021
ISBN vom Originalband 978-4-8000-1087-2
Frontcover Night of the Living Cat 1 Backcover Night of the Living Cat 1   japcover Night of the Living Cat 1

Band 2
(Der Band ist (noch) nicht angekündigt)


Der Originalband erschien im Februar 2022
ISBN vom Originalband 978-4-8000-1181-7
  japcover Night of the Living Cat 2