obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Prickelnde Posen
(先生、もうダメですっ / Sensei, Mou Dame desu)
 
Mangaka: Chiaki Kashima  
 
Verlag: Erschien ab 2022 bei Crunchyroll (Der Manga ist abgeschlossen)
Ursprünglich erschienen 2 Bände 2020 (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Übersetzer: Stefanie Probst
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 4
Bislang gibt es keine Gasteinträge.
Eure Kommentare zu "Prickelnde Posen"
 
© Crunchyroll
© 2020 Chiaki Kashima
Crunchyroll
Der etwas raubeinige Masumi arbeitet beim Verlag Ryokuo. Eigentlich wollte er zum Magazin „Meat Mania“, aber dann ist er bei dem Shojo-Magazin „Pinks“ gelandet. Da die dortige Redakteurin Frau Kotorigawa ihn loswerden wollte, ist er in der BL-Abteilung des Verlags gelandet.
Da Masumi neu in der Abteilung ist und kein Mangaka frei ist, den er betreuen kann, soll er die Dojinshi durchsehen, die die Abteilungsleiterin Yurie von der letzten Messe mitgebracht hat. Es geht darum, ob in dem Stapel Mangas ein noch unentdecktes Talent schlummert.
Um den Kopf frei zu haben, versucht Masumi, sich so wenig wie möglich mit dem Inhalt auseinander zu setzen. Inhaltlich kann er sowieso nicht sagen, worauf die Leserinnen stehen. Außerdem verwirrt es ihn, dass ein Hetero plötzlich schwul sein soll. So geht Masumi nach den besten Zeichnungen. Hier sticht ein Dojinshi von Miss Akina heraus. Die sauberen Zeichnungen zeigen gut bestückte Männer.
Masumi verabredet sich mit Miss Akina, um herauszufinden, ob sie bereit ist, für den Verlag zu arbeiten. Zu seiner Überraschung entpuppt sie sich als der junge Angestellte Satoru Akiba. Weil Akiba BL zeichnet, fragt sich Masumi, ob er schwul ist. Aber dann fällt ihm ein, dass er als Hetero auch mit BLs arbeitet.
Trotz der anfänglichen Verwirrung läuft die Zusammenarbeit ganz normal ab. Akiba liefert schnell und pünktlich und ist gegenüber Änderungen aufgeschlossen.
Eines Tages kommt Akiba allerdings mit einer seltsamen Bitte. Er gesteht Masumi, dass es ihm schwer fällt, ohne Vorlage zu zeichnen. Bislang stand sein Bruder für ihn Modell, aber nachdem der geheiratet hat, geht das nicht mehr. So bittet er Masumi, für ihn Modell zu stehen. Der denkt sich nichts dabei und sagt zu.
In einem Love-Hotel, wo Akiba die Fotos schießen will, bittet er Masumi, sich auszuziehen. Der ist überrumpelt, muss sich aber eingestehen, dass er sich das hätte denken können. Aber für einen guten Manga muss man Opfer bringen und so zieht sich Masumi halb aus.
Dass sein Körper nicht mit den bisherigen Zeichnungen überein stimmt, stört Akiba nicht. Er will die alten Zeichnungen einfach überarbeiten. Aber dann ist Masumi erschöpft. So bitte Akiba ihn, zu fotografieren, während er postiert.
So sitzen beide Männer halbnackt auf dem Bett und fotografieren sich gegenseitig. Da der Manga aus der Sicht des Partners gezeichnet ist, muss Masumi bei Akiba auch in das Hemd greifen. So kommen sie sich beim erotischen Posieren sehr nah. Das letzte Fotos soll allerdings einen Kuss zeigen. Akiba beruhigt Masumi, dass nichts passiert, denn ihm geht es nur um die Kopfhaltung.
Doch als es soweit ist, ist Masumi von Akiba so erregt, dass er ihm einen richtigen Kuss gibt. Während Masumi über sein Handeln erschrickt, tut Akiba so, als sei nichts passiert.
Als ein paar Tage später die Seiten mit den Szenen kommen, ist Masumi erstaunt, wie gut Akiba die Fotos umgesetzt hat. Die Kussszene ist ihm aber immer noch peinlich. Und zu allem Überfluss erkennen ihn seine Kolleginnen in den Bildern wieder.
So handelt der Manga von einem BL-Zeichner und seinem Redakteur, die über den gezeichneten Manga zueinander finden. Für den Humor sorgt nicht nur die Situationskomik, sondern auch die Frauen aus Masumis Büro, die alles wissen wollen.
Grafisch ist der Manga in Ordnung. Die Haupt- und die Nebencharaktere sind gut getroffen und abwechslungsreich gestaltet. Die Frisuren und die Gesichter sind fein gestaltet. Sie zeigen auch viele Emotionen, die durch die Posen gut unterstützt werden. Die Kleidung ist allerdings nicht besonders aufregend. Sie ist Freizeit- und Bürokleidung, die sauber gezeichnet ist. Gegenstände wie der Fotoapparat, Essen oder Stifte sind sauber gestaltet. Die Hintergründe sind hingegen nur einfach gestaltet.
Den von Miss Akina gezeichneten Manga sieht man allerdings kaum.
 
BoysLove, ab 16 Jahre
Liebe, Drama, Erotik, Humor

Bislang 2 Bände auf Deutsch erschienen.

Band 1
Erschienen im Oktober 2022 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-2-88921-378-8
ASIN 2889213781

Kaufpreis: 7,50 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 7,50 Euro
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im Mai 2020
ISBN vom Originalband 978-4-8322-9128-7
Frontcover Prickelnde Posen 1 Backcover Prickelnde Posen 1   japcover Prickelnde Posen 1

Band 2
Erschienen im Dezember 2022 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-2-88921-379-5
ASIN 288921379X

Kaufpreis: 7,50 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 7,50 Euro
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im Mai 2020
ISBN vom Originalband 978-4-8322-9129-4
Letzter Band
Frontcover Prickelnde Posen 2   japcover Prickelnde Posen 2