obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Mehr als tausend Worte
(目は口ほどに恋という / Me wa Kuchi hodo ni Koi to lu)
 
Mangaka: Hagi  
 
Verlag: Erschien ab 2022 bei Tokyopop (Der Manga ist abgeschlossen)
Ursprünglich erschien 1 Band 2019 (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Übersetzer: Kaja Chilarska
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 3
Bislang gibt es keine Gasteinträge.
Eure Kommentare zu "Mehr als tausend Worte"
 
© Tokyopop
© 2019 Hagi
Tokyopop
Der Schüler Shuhei Fujino musste nun wegen der Arbeit seines Vaters schon fünf Mal die Schule wechseln. Dabei lächelt er seine neuen Mitschüler immer freudig an, um schnell neue Freunde zu gewinnen. Selbst seine Mutter belügt er und sagt, das Ganze mache ihm nichts aus.
In einer stillen Stunde schafft es Shuhei, sich auf das Dach der Schule zurückzuziehen. Dort trifft er einen grimmig aussehenden Schüler, der ihm vorwirft, dass sein Lächeln nur falsch ist.
Shuhei kennt ihn nicht, aber er scheint der Schüler Sotaro Tsukada seiner Klasse zu sein, der selten anwesend ist.
Shuhei trifft Sotaro auf der Treppe wieder, wo dieser gerade eine Schülerin herunter macht. Da Shuhei mitbekommen hat, dass das die Schülerin gerade mit ihrem Freund Streit hatte, mischt er sich ein und sagt Sotaro, dass der nicht immer so überheblich tun soll. Allerdings flüchtet er danach aus Angst vor der eigenen Courage.
Nach der Schule soll Shuhei noch einige Hefte in einen Vorbereitungsraum bringen. Dabei verläuft er sich und trifft in der leeren Schule ausgerechnet auf Sotaro. Zu seiner Überraschung hilft der ihm, den richtigen Raum zu finden.
Als Sotaro am nächsten Tag wieder in die Schule kommt, gerät er in eine Prügelei. Shuhei will ihm wegen der Verletzungen helfen und bringt ihn ins Krankenzimmer. Und plötzlich ist er dort alleine mit Sotaro.
Der Manga erzählt von einer Beziehung zwischen zwei Außenseitern. Shuhei hat oft die Schule gewechselt und kennt die Tricks, um schnell beliebt zu sein. Er trägt dabei ebenso eine Maske wie Sotaro mit seiner Narbe im Gesicht. Dadurch, dass sie sich helfen, von diesen Masken zu befreien, kommen sie sich auch näher.
Grafisch ist der Manga in Ordnung. Die Charaktere sind gut und abwechslungsreich gezeichnet. Das aufgesetzte Lächeln von Shuhei fällt erst auf, als es Sotaro erwähnt. Ansonsten könnte es als eine normale Emotion durchgehen. Sotaros Narbe hingegen ist teilweise übertrieben dargestellt. Zumal sich ihre Größe und Position je nach Situation ändert. Andere Charaktere sind einfacher dargestellt. Als Kleidung wird hauptsächlich die Schuluniformen getragen. Diese Kombination aus Hemd und Blazer wird meistens nur einfach dargestellt. Gegenstände sind eher einfach dargestellt, ein Hund ist hingegen gut getroffen. Sofern es Hintergründe gibt, sind diese eher einfacher gezeichnet.
 
BoysLove, ab 12 Jahre
Liebe, Drama, Schule

Bislang ein Band auf Deutsch erschienen.

Einzelband
Erschienen im August 2022 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-8420-7933-5
ASIN 3842079338

Kaufpreis: 7,50 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 7,50 Euro
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im Februar 2019
ISBN vom Originalband 978-4-04-107832-7
Letzter Band
Frontcover Mehr als tausend Worte 1 Backcover Mehr als tausend Worte 1   japcover Mehr als tausend Worte 1 japcover_zusatz Mehr als tausend Worte 1