obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Hot Dinner
(Yuwaku no Bansan)
 
Mangaka: Kasane Katsumoto  
 
Verlag: Erschien ab 2009 bei Tokyopop (Der Manga ist abgeschlossen)
Ursprünglich erschienen 1 Band 2007 (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Übersetzer: Yvonne Gerstheimer
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 3
Bislang gibt es keine Gasteinträge.
Eure Kommentare zu "Hot Dinner"
 
© Tokyopop
© 2007 Kasane Katsumoto
Tokyopop
Drei weiter erotische Geschichten der "Deep Sex"-Mangaka.
Yuri vernascht die Männer in der Titelgeschichte reihenweise. Sie hat Angst vor einer längeren Beziehung, weil sie fürchtet, daß nach eine kurzen Phase der heissen Liebe alles abflaut.
Eines Tages wir ihr mit Keigo ein neuer Vorgesetzter vorgestellt. Auch wenn er gut aussieht, wirkt er recht spröde und steif. Yuri will daher ihre Bezihung zu ihm auf das berufliche beschränken.
Doch zu Marktforschungszwecken müssen Restaurants besucht werden und um nicht aufzufallen soll ausgerechnet Yuri Keigos Begleiterin mimen.
Um seine spröde Art herauszufordern, zieht sie sich extra sexy an. Zunächst scheint Keigo wie erwartet entsetzt, doch dann benutzt er, zu ihrem Entsetzen, ihre sexy Kleidung mitten im Restaurant, um mit ihr zu spielen.
Weil er sie so gereitzt hat, muss sich Yuri eingestehen, daß sie sich in Keigo verliebt hat. Doch wie bringt man das einem Menschen bei, der anscheinend auch bei seinen Beziehungen recht steif zu sein scheint.
In "Paradies für zwei" darf Ayame das Haus ihrer Tante während ihrer Flitterwochen bewohnen. Es ist ein kleines Landhaus, in dem sich Ayame sehr frei fühlt.
So kommt es, daß sie plötzlich nackt vor Takafumi steht. Takafumi ist der Sohn vom neuen Mann ihrer Tante.
Er quartiert sich frech bei ihr ein. Zwar mag sie seine Art nicht, wie er sich ihr aufdrägt, aber unsympatisch ist er ihr auch nicht. Denn eigentlich hat sie sich auf der Hochzeit ihrer Tante ein wenig in ihn verliebt.
Doch als ihre Tante etwas früher als geplant aus den Flitterwochen heinmkehrt, gibt es eine böse Überraschung. Takafumi ist nicht er selber sondern der sein Bruder Shotaro.
Doch ist es wirklich Takafumi, den Ayame liebt?"Der Kosmeen-Liebesschwur" ist die Geschichte von dem Model Risa, daß die heimliche Freundin von ihrem Chef Sakaki ist.
Eines Tages erfährt sie, daß er mit Ryoko ausgeht. Nicht nur, daß Risa vor Eifersucht kocht, Ryoko bedroht sie sogar, wenn Risa es wagen würde, ihr Sakaki wegzuschnappen.
So flieht Risa Zurück auf das Land, wo sie hergekommen ist.
Für ausfürlichere Inhalte sind die Geschichten einfach zu kurz. So bleiben sie kurze Liebesgeschichten mit Happy End und viel Sex.
Grafisch ist der Manga einfach, aber sexy gezeichnet. Das Charakterdesign ist in Ordnung, die Hintergründe auch. Allerdings wird etwas zuviel mit Rasterfolie gearbeitet.
Wegen den explizieten Darstellungen ist der Manga eher etwas für ältere Leserinnen.
 
Bislang ein Band auf Deutsch erschienen.

Einzelband

Erschienen im Januar 2009 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-86719-612-3
ASIN 3867196125

Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 2,94 Euro
Verkaufsrang bei Amazon: 881466
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im Jahr 2007
Letzter Band
Frontcover Hot Dinner 1 Backcover Hot Dinner 1