obenrechts

Manga auswählen



Manhwa auswählen



Manhua auswählen



Anime_Comic auswählen



Comic auswählen



Artbook auswählen



FanArt auswählen



Sekundärliteratur auswählen



Rhapsody in Heaven
(Kyousou Heaven)
 
Mangaka: Kanan Minami  
 
Verlag: Erschien ab 2009 bei Tokyopop (Der Manga ist abgeschlossen)
Ursprünglich erschienen 3 Bände 2007 (Der Manga ist abgeschlossen)
 
Übersetzer: Kastellamedia
Übersetzung aus dem Japanischen.
 
Wertung 3
Es gibt 1 Gasteintrag mit der Wertung 5,0.
Eure Kommentare zu "Rhapsody in Heaven"
 
© Tokyopop
© 2007 Kanan Minami
Tokyopop
Miyu Tsukasa ist auf die neue Schule gekommen, weil sie dort in den Schwimmclub beitreten möchte. Denn Schwimmen ist ihre Leidenschaft.
Leider sieht ihre Lehrerin nur auf die Noten und denkt an den Ruf der Schule. So hält sie Miyu erst einmal eine Standpauke über richtiges Benehmen.
Als Miyu danach auf dem Weg nach Hause am Schwimmbad vorbei kommt, so kann sie aber nicht anders, als eine Runde schwimmen zu gehen, obwohl das Bad eigentlich zu hat.
Dabei trifft sie auf Aoi Suzuki, der sie zwar vor dem Wächter rettet, aber auch gleich darauf ihren ersten Kuss raubt.
Miyu schwebt auf Wolke Sieben, aber nur bis sie entdecken muss, daß der Schwimmclub geschlossen worden ist, weil dort jemand heimlich geraucht haben soll.
In ihrer Not will sie die Schülersprecherin Noa darum bitten, sich für sie einzusetzen, ohne zu ahnen, daß ausgerechnet Noa hinter der Schliessung steckt und Aoi dabei ihr Helfer ist.
Noa bietet sich an, für die Öffnung des Schwimmclubs zu sorgen, wenn Kaichi, Miyus Sandkastenfreund mit ihr schläft.
Überhaupt scheint Noa auf Sex zu stehen und so überraschen Miyu und Kaichi Noa und Aoi beim Sex.
Für Miyu bricht eine Welt zusammen, vor allem als ihr Noa die Wahrheit über den Schwimmclub sagt. Denn sie hat sich in der Zwischenzeit hoffnungslos in Aoi verliebt.
So nimmt sie das Angebot von Kaichi an, seine feste Freundin zu werden.
Doch dann kommt eine Einladung von Aoi, daß er sie noch einmal im Schwimmbad sehen will.
Von der Geschichte her ist der Manga etwas wirr und unglaubwürdig. Miyu verliebt sich Hals über Kopf, Noa geht es nur um Sex und Macht. Es geht so alles zu schnell undzu hart.
Grafisch ist der Manga in Ordnung. Das Charakterdesign ist etwas einfach und auch recht einfach gezeichnet, aber insgesamt macht es einen guten Eindruck. Die Hintergründe sind sauber gezeichnet und der Umgang mit der Rasterfolie nicht zu übertrieben.
Wegen der erotischen Note ist der Manga allerdings eher etwas für ältere Leserinnen.
 
Bislang 3 Bände auf Deutsch erschienen.

Band 1
Erschienen im Februar 2009 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-86719-598-0
ASIN 3867195986

Kaufpreis: 6,50 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 0,84 Euro
Verkaufsrang bei Amazon: 434295
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im Jahr 2007
Frontcover Rhapsody in Heaven 1 Backcover Rhapsody in Heaven 1  

Band 2
Erschienen im April 2009 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-86719-599-7
ASIN 3867195994

Kaufpreis: 6,50 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 0,78 Euro
Verkaufsrang bei Amazon: 396616
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im Jahr 2007
Frontcover Rhapsody in Heaven 2 Backcover Rhapsody in Heaven 2  

Band 3
Erschienen im Juni 2009 (Der Band ist erschienen)
ISBN 978-3-86719-600-0
ASIN 3867196001

Kaufpreis: 6,50 Euro
Gebrauchtpreis bei Amazon: ab 0,94 Euro
Verkaufsrang bei Amazon: 396425
Kaufen bei Amazon

Der Originalband erschien im Jahr 2007
Letzter Band
Frontcover Rhapsody in Heaven 3 Backcover Rhapsody in Heaven 3